OperationAuge.de

News
Forum

Welche Behandlungsmethode?

allgemeine Themen zu LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...die in keine Spezialkategorie passen

Moderator: Frankyboy

Re: Welche Behandlungsmethode?

Beitragvon Stefan026 » 06.01.2019, 10:50

Über die Weitsichtigkeit musst Du Dir überhaupt keine Gedanken machen. Ich hatte 4,5 und 5,5 plus Hornhautverkrümmung sowie einen Add von 2,5 für den Lesebereich und kann heute, genügend Licht vorausgesetzt, selbst die Beizettel von Medikamenten ohne Brille lesen. Ich hatte eine iLasik, also mit Wellenfront. Ohne Wellenfront wäre es möglicherweise zur Katastrophe geworden, da ich vorher mehrfach sichtig war und selbst für die Ferne eine Brille brauchte.
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 566
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Welche Behandlungsmethode?

Beitragvon Chameleon » 09.01.2019, 22:46

Bist du mit dem Resultat also zufrieden? Gibt es irgendwelche Probleme mit der Nachtsicht oder trockenen Augen, oder etwas anderes?
Chameleon
schaut sich noch um
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.02.2018, 22:48

Re: Welche Behandlungsmethode?

Beitragvon Stefan026 » 11.01.2019, 15:26

Ich bin mit dem Resultat wie es heute ist sehr zufrieden. Allerdings waren die ersten Monate teilweise hart. Damit meine ich das Arbeiten am Computer trotz größer gestellter Schrift. Habe mir dann mehrmals 20€ Brillen machen lassen, wobei die erste für die Tonne war, da ich nach der Woche Wartezeit mit der Brille mit den eine Woche alten Werten schlechter als ohne Brille sah. Die Trockenheit der Augen war ca. ein Jahr da aber hat mich bis auf eine Hornhautentzündung nie wirklich belastet, der ich dann die Verschreibung von Dexpanthol Tropfen verdankte die mir sehr geholfen haben.
Ich kann auch nachts beim Autofahren sehr gut sehen. Nur lesen bei schlechter Beleuchtung geht schwer; da hilft dann die Taschenlampe im Handy super, wenn im dunklen Restaurant die vergilbte Speisekarte gereicht wird oder die Lesebrille meiner Begleitung. Aber ich hatte vorher Jahre lang einen Add +2,5 in meiner Gleitsichtbrille und arbeite heute ohne Brille den ganzen Tag am Computer.
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 566
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Welche Behandlungsmethode?

Beitragvon orchidee » 14.01.2019, 13:07

Hast Du es schon mal mit formstabilen Linsen versucht ? Die gleichen die Hornhautverkrümmung optimal aus und sind auch bei trockeneren Augen gut verträglich.
orchidee
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 59
Registriert: 30.07.2009, 20:25

Re: Welche Behandlungsmethode?

Beitragvon Chameleon » 16.01.2019, 17:50

Hallo orchidee

Vielen Dank für deinen Hinweis. Formstabile Linsen habe ich meines Wissens nicht ausprobiert. Kenne mich ehrlich gesagt überhaupt nicht aus :oops:

Hältst du es für wahrscheinlich, dass ich damit weniger ermüden würde? Habe kurz gegoogelt, verstehe ich das richtig, dass diese Linsen für Bildschirmarbeit besser geeignet wären und auch lange Tragzeiten weniger problematisch wären?

Anbei noch das Rezept der aktuellen Linsen, welche ich allerdings nur manchmal zum Sport oder in den Ferien nutze. Für Bildschirmarbeit funktionieren sie bei mir leider nicht gut genug.
Dateianhänge
linsenrezept.png
(57.07 KiB) Noch nie heruntergeladen
Chameleon
schaut sich noch um
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.02.2018, 22:48

VorherigeNächste

Zurück zu allgemeines Forum

br

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast