Langzeiterfahrungen gesucht: trockene Augen nach Lasik

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
hazelchen84
kennt sich hier aus
Beiträge: 93
Registriert: 06.08.2014, 17:49

Re: Langzeiterfahrungen gesucht: trockene Augen nach Lasik

Beitrag von hazelchen84 » 07.03.2019, 13:22

Huhu,

also schlimm war es bei mir nicht, dass die Augen total rot waren. Aber schon empfindlicher.

Ich bin kein Arzt und kann dir nichts Verbindliches sagen.

Probiers aus mit dem Tropfen. Es gib auch Gele für die Augen! Am besten ohne Konservierungsstoffe.

Es wird besser werden, wenn du an sich gesund bist.

Ich wollte damals einfach immer nur ins Bett. Ich habe aber auch sehr große Augen, da dauert es vll auch länger bis die Nerven nachwachsen.

Im Internet gibt es Studien dazu auf Englisch: Lasik + nerve density.

Donauwelle
kennt sich hier aus
Beiträge: 1266
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Re: Langzeiterfahrungen gesucht: trockene Augen nach Lasik

Beitrag von Donauwelle » 09.03.2019, 11:28

Würde auch eine Allergie beim Arzt ansprechen.
Ich habe keine besondere Allergieneigung. Wenn ein Produkt Wollwachs enthält, werden meine Augen aber rot. Ein Bekannter bekommt z.B. bei Refobacin knallrote Augen.. Alles Gute
LG
Donauwelle

kerstin99
schaut sich noch um
Beiträge: 8
Registriert: 25.02.2019, 15:17

Re: Langzeiterfahrungen gesucht: trockene Augen nach Lasik

Beitrag von kerstin99 » 05.04.2019, 06:24

Hallo,

Ich melde mich mal wider vielen Dank für eure Antworten. Leider geht es mir immer noch sehr schlecht war in einer Klinik die haben cortison verschrieben. Es wird einfach nicht besser mit der Trockenheit.
Meine psychische Verfassung hat ebenfalls den Tiefpunkt erreicht mein Hausarzt rät mir zu Einweisung in eine psychiatrische Klinik da ich mit suizidgedanken Kämpfe...
und ich muss ehrlich sagen werden meine Augen nicht irgendwann besser werde ich mein nicht mehr lange hier sein....

Donauwelle
kennt sich hier aus
Beiträge: 1266
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Re: Langzeiterfahrungen gesucht: trockene Augen nach Lasik

Beitrag von Donauwelle » 08.04.2019, 09:35

Hallo Kerstin, es tut mir leid, dass die Nebenwirkungen dich so stark erwischt haben, dass sogar schon die Psyche darunter leidet.

Trotzdem solltest du nicht den Kopf in den Sand stecken. Hier im Forum gab es schon so viele, die längere Zeit massiv mit diversen Problemen zu kämpfen hatten, und ich denke, dass alle über kurz oder lang einen Weg gefunden haben, die Probleme so weit in den Griff zu bekommen, dass man damit gut über die Runden kommt. Das Finden des richtigen Wegs ist/war aber für manche eine Herausforderung.

Natürlich ist es für Personen, die nicht betroffen sind, einfach zu sagen, dass Stressabbau sich positiv auswirkt. Man kann es versuchen; wenn man betroffen ist, ist das aber nicht ganz leicht.

Manche schwörten darauf sehr viel zu trinken und viel Omega3 zu sich zu nehmen (nicht Billigprodukte von Aldi vorziehen, sondern eher in der Apo nach hochdosierten Produkten fragen).

Andere fanden Erleichterung mit entspannenden Augenübungen bzw. Augentraining oder Lidrandmassage (hier im Forum oder im Web gibt es Erklärungen dazu).

Manche merkten eine deutliche Verbesserung der Trockenheit, nachdem die Cortisontropfen abgesetzt wurden. Vielleicht wird das bei dir auch so.

Wenn dein Arzt oder dein Laserzentrum nicht weiter weiß, vereinbare einen Termin bei einem anderen Laserzentrum. Vielleicht empfiehlt man dort andere Produkte.

Vor einiger Zeit berichteten hier im Forum etliche Personen, dass eine Creme (oder Salbe? - den Namen weiß ich leider nicht mehr), die nachts angewendet wurde deutliche Besserung brachte. Schließlich fällt nachts der Lidschlag weg, und somit wird die spärlich vorhandene Tränenflüssigkeit nicht verteilt. Ich brachte z.B. in der Früh die Augen nicht auf weil sie "angeklebt" waren. Die hochgelobte Creme war für mich leider nicht das ideale Produkt, aber ich fand Erleichterung, wenn ich ArtelacLipids edo (nicht Splash oder andere Produkte von Artelac aufschwatzen lassen) verwendete. Edo heißt übrigens Einzeldosis; diese Einzeldosis enthält mehrere Tropfen, und man kann die Verpackung wieder verschließen, indem man den Verschluss wieder aufdrückt; sie ist dann 24 Stunden verwendbar. Gut an Einzeldosen ist, dass man auf Konservierungsmitteln verzichten kann und sie sind handlich in jeder Tasche zu verstauen. Konservierungsmittel, die in vielen anderen Produkten enthalten sind, führen oft zu Unverträglichkeiten, wenn man sie länger verwendet.

Eine andere Person quälte sich Jahre mit Augentropfen herum und verwendete ein Produkt mit Hyaluron, das meist bestens vertragen wird. Bei dieser Person traten aber massive Nebenwirkungen auf, und erst der Umstieg auf ein Produkt ohne Hyaluron (z.B. Cellufresh) brachte schlagartig ein Verschwinden des Problems.

Wenn die Ärzte keine Lösung finden, wirst du selbst gefordert. Vielleicht liegt dein Problem tatsächlich "nur" daran, dass die verwendeten Produkte nicht optimal für dich geeignet sind.
Vielleicht wird alles sogar schlagartig besser, wenn du mit den medizinischen Tropfen aufhören darfst.

Bei ganz hartnäckigen Fällen wird ev. auch Cyclosporin verschrieben.

Ich wünsche dir das Beste.
Nur nicht den Kopf in den Sand stecken. Es gibt hier so viele, die schon ziemlich verzweifelt waren und dann kam nahezu von heute auf morgen die Besserung, oder sie fanden zumindest einen Weg, um die Zeit bis zur endgültigen Heilung/Regeneration gut zu überstehen.
LG
Donauwelle

kerstin99
schaut sich noch um
Beiträge: 8
Registriert: 25.02.2019, 15:17

Re: Langzeiterfahrungen gesucht: trockene Augen nach Lasik

Beitrag von kerstin99 » 08.04.2019, 13:32

Hallo Donauwelle,

Vielen Dank für deine Antwort. Es lässt mich hoffen dass die Zeit vll doch noch einiges heilt.
Ich habe momentan neue benetzungstropfen zum testen und verwende nachts auch Salbe. Ebenfalls hab ich mir schon für September einem Termin in einer Uni Klinik Sprechstunde besorgt....
ich hoffe so darauf dass es doch noch besser wird

Lg

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern