Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision in Bregenz

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
Maeve
kennt sich hier aus
Beiträge: 159
Registriert: 06.03.2013, 22:01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision in Bregenz

Beitrag von Maeve » 22.05.2013, 20:39

Wünsche dir gute Besserung!

Liebe Grüße
Maeve
ehemals
rechtes Auge: -7,75
linkes Auge: -8
HHV beidseitig: -0,75
Erfahrungsbericht: http://augenlaser.operationauge.de/prk-am-27-03-13-care-vision-koeln-t9369.html
momentaner Sehstatus: rechts 0,0 links -0,5

Fips756
kennt sich hier aus
Beiträge: 102
Registriert: 23.04.2013, 09:14
Wohnort: Österreich

Re: Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision in Bregenz

Beitrag von Fips756 » 27.05.2013, 12:09

Danke, Maeve!

Hier mal wieder ein kurzes Update:

Die Erkältung hat sich etwas gebessert, hält aber leider noch immer an und ich hoffe nach wie vor, dass die ebenfalls anhaltende Verschlechterung der Sehschärfe nur erkältungsbedingt ist. Es ist immer noch konstant schlechter als vor einer guten Woche, und auch mit viel Flüssigkeit erreiche ich derzeit keine scharfen Momente, wenn ich nicht gerade einen frischen Befeuchtungstropfen im Auge habe.

Aus Vernunft- und Sicherheitsgründen habe ich den Geburtstagstermin mit der langen Anfahrt sausen lassen, und das war auch gut so. Ich war auf einer kleineren Veranstaltung in der Nähe, 15 min Fahrt pro Weg, und selbst dabei habe ich mich nicht wirklich wohl gefühlt. Auf der Rückfahrt habe ich schon ziemlich unscharf gesehen. Wenn ich nicht muss, vermeide ich das Autofahren generell noch immer, auch wenn ich damit grad zum Stubenhocker mutiere.

Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass mich das im Moment nicht ein wenig frustriert, weil nicht nur schon vorher nicht mehr viel vorwärts ging, sondern es jetzt auch noch seit über einer Woche wieder deutlich schlechter ist, ohne dass sich auch nur zeitweise etwas daran ändert.

Es ist nichts, das mir auf Dauer Sorgen macht, aber es stellt halt die Geduld auf die Probe. Das Nervige daran ist, nicht einfach eine Brille aufsetzen zu können und wieder scharf zu sehen :wink: , sondern im Moment damit leben zu müssen.

Geht es euch nicht auch manchmal so, dass ihr euch dann fast "behindert" vorkommt, wenn ihr Leute auf der Straße oder beim Einkaufen nicht gleich aus der Entfernung erkennt? Oder dass ihr das Gefühl habt, was "wichtiges" (was auch immer das sein mag :wink: ) zu verpassen oder zu übersehen?

Ich war aber auch schon als Kind der Typ: Sobald ich eine Brille hatte und gemerkt habe, wieviel schärfer ich damit sehe, habe ich sie nur noch zum Schlafen abgelegt, während sie andere aus Eitelkeit nur dann aufgesetzt haben, wenn es sich nicht vermeiden ließ. Unscharf sehen fand ich aber damals schon hochgradig "unbequem". :wink: Das ist eigentlich auch jetzt das, an dem ich, je länger es dauert, schon am meisten zu knabbern habe.

Gut wiederum ist, dass ich im Nahbereich, und zwar nicht nur im "Lesebereich", sondern so im Bereich einer Raumgröße (Wohnung, Büro...), relativ gut sehe und da nicht so große Mankos habe, da fällt's nicht so auf, in dem Bereich bewegt man sich ja doch den größten Teil seiner Zeit. Aber wenn man sich dann ins Auto setzt, wo man plötzlich weiter sieht, oder wenn man draußen einen Spaziergang macht, sieht es dann doch noch ganz anders aus.

Jetzt hoffe ich einfach mal, dass die doofe Erkältung bald wieder abklingt, sich das besch*** Wetter bessert und sich dadurch dann auch gleich einiges verbessert.
lg
Fips
____________

Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision, Bregenz
Ausgangswerte:
rechts -6,25 | -1,00 | 50°
links -5,00 | -0,75 | 150°
Erfahrungsbericht: http://augenlaser.operationauge.de/trans-prk-25-04-2013-bei-oculovision-in-bregenz-t9413.html

SherlockHolmes
kennt sich hier aus
Beiträge: 314
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision in Bregenz

Beitrag von SherlockHolmes » 27.05.2013, 15:17

Hi FIPS,

seltsamerweise hatte ich bei meiner Erkältung - die am Abklingen ist - den Eindruck, dass ich "Druck" im Kopf habe und dass ich dadurch noch besser sehe. Ist aber wahrscheinlich ein Trugschluß, da ich mich erinnere, dass man dann einfach "fokussierter" guckt, ich jedenfalls, also dass ich eher ein eingeschränktes Sichtfeld zu haben scheine.

Ich kann`s voll nachvollziehen, dass Dich das deprimiert und es wäre gelogen, wenn ich schrieb, ich würde das an Deiner Stelle gelassen sehen und könnte noch Wochen auf eine Verbesserung warten. Bin eher der ungeduldige Typ und war echt deprimiert am Tag, als das Epithel wieder drüber wuchs und ich kaum was sehen konnte - auch am Tag nach Entnahme der Linsen war das Sehen ja besch...

Also: Mein Respekt allen, die das tage- und wochenlang aushalten können, nicht optimal gucken zu können. Aus dem gleichen Grund wie Du FIPS habe ich auch immer meine KL den ganzen Tag getragen, habe es gehaßt, nicht gut sehen zu können und die paar Tage vor der OP ohne Linsen waren der Horror, irgendwie macht Fehlsichtigkeit mich depressiv, alles wirkt dunkler, weniger farbenfroh und so...

Alles wird gut.
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )

Fips756
kennt sich hier aus
Beiträge: 102
Registriert: 23.04.2013, 09:14
Wohnort: Österreich

Re: Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision in Bregenz

Beitrag von Fips756 » 27.05.2013, 16:47

Naja, im Prinzip ist das alles jammern auf sehr hohem Niveau, weshalb ich eigentlich gar nicht jammern möchte, denn mal ehrlich - OHNE jede Sehhilfe so gut zu sehen, das ich im Alltag fast alles sehe und nur vielleicht Leute nicht von weitem erkenne, das hätte ich mir vorher gar nicht vorstellen können. Das ist es auch, warum man die Geduld gut aufbringt, auch wenn es einem manchmal zu wenig schnell geht.

Aber ich denke mal, es bringt auch nichts, sich selber was vorzumachen oder hier alles schönzureden - es ist ganz klar, dass die ZEIT bei den Oberflächenmethoden eine ganz wichtige Rolle spielt und dass sich auch Leute, die sich darüber informieren, besser schon im Voraus klar sind, womit sie unter Umständen rechnen müssen. Da gehören kleine persönliche Tiefs, selbst wenn man weiß, dass alles in Ordnung ist, genauso dazu wie die Hochs.

Aber im Vergleich dazu, dass ich vorher gerade mal große Formen und Farben unterscheiden konnte, beim Einkaufen wirklich NULL Chance gehabt hätte, auch nur IRGENDWAS zu finden und in der letzten Woche ohne Linsen zum Schminken mit der Nase fast am Spiegel anstieß... da ist das bereits jetzt eine neue Welt, sodass ich die Geduld für den kleinen Rest, der mir noch zum Glück fehlt, auch noch locker aufbringe. :wink: Aber mit dem dunkler und weniger farbenfroh hast du schon recht, es "fehlt" einfach was.


Eine der ersten Erkältungsanzeichen war übrigens auch ein Brennen in den Augen, weshalb ich die schlechtere Sicht, die am selben Tag kam, von Anfang an dem zugeschrieben habe. Aber wir werden ja sehen, wie es sich entwickelt.
lg
Fips
____________

Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision, Bregenz
Ausgangswerte:
rechts -6,25 | -1,00 | 50°
links -5,00 | -0,75 | 150°
Erfahrungsbericht: http://augenlaser.operationauge.de/trans-prk-25-04-2013-bei-oculovision-in-bregenz-t9413.html

SherlockHolmes
kennt sich hier aus
Beiträge: 314
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Trans-PRK 25.04.2013 bei Oculovision in Bregenz

Beitrag von SherlockHolmes » 27.05.2013, 18:29

Hey FIPS,

aber witzig ist schon, dass die oberflächennahen Verfahren oft belächelt werden, wobei irgendwann das Ergebnis da ist ( meistens spätestens nach 3 Monaten, häufig noch früher ),

aber die angeblich moderneren Verfahren ( Femto-Lasik ) sich ihre schnell gute Sicht mit manchmal monatelang anhaltender Trockenheit der Augen, Doppelbildern, Halos, usw. erkaufen...

LG
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern