Meine PRK/LASEK am 21.03.2013 bei CareVision in Nürnberg

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

ArWi
Forums-Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: 03.04.2013, 15:48

Meine PRK/LASEK am 21.03.2013 bei CareVision in Nürnberg

Beitrag von ArWi » 03.04.2013, 16:33

Hallo zusammen,

nun möchte ich auch kurz meinen Erfahrungsbericht über die PRK/Lasek-Behandlung schreiben.

Zu meinen Ausgangswerten:
R: -0,25 zyl: -3,25
L: 0,0 zyl: -3,75

Also, so gut wie keine Dioptrien, dafür aber starke Hornhautverkrümmung.

Ich habe lange überlegt, welche Behandlungsmethode ich wählen soll, zum einen wollte ich eine schmerzfreie Methode, welche auch schnellstmöglich zum 100% Sehen führt, was für LASIK sprechen würde. Zum anderen aber war mir die Langzeitwirkung wichtig, da ich auch viel negatives über LASIK gelesen habe (von Wegen das Flap wächst nicht richtig an und kann bei bestimmten Sportarten oder Fremdeinwirkung sich lösen usw.), was für LASEK spricht. Die Entscheidung wurde mir glücklicherweise genommen, da meine Hornhautdicke unter 500 lag, somit kam nur die LASEK infrage.

Zur OP selbst werde ich nichts schreiben, da der Ablauf bei allen gleich ist. Aufgeregt war ich eigentlich nicht, habe mich einfach auf das Endergebnis gefreut und alles andere ausgeblendet.

Nur war ich ein wenig irritiert, dass die durchgeführte Behandlungsmethode eben die PRK war und nicht LASEK, wie in den ganzen Gesprächen davor gesagt wurde. Naja, der Unterschied ist auch nicht gravierend.

Etwa 2 Stunden nach der OP, als ich schon zu Hause war, kam langsam das Brennen in den Augen, als die Betäubung nach ließ. Die Tropfen, welche ich bekommen habe, linderten dieses brennende Gefühl nicht. Tränen Liefen mir in Strömen herunter, so dass ich die Augen gar nicht offen halten konnte. Die Nacht war auch sehr kurz, bin vor Schmerzen aufgewacht und musste IBU Prophen nehmen, danach konnte ich ein paar Stunden weiter schlafen.

Am zweiten Tag waren die Symptome ähnlich, so dass ich nur im Bett lag und die Augen gar nicht aufbekommen habe.

Am Tag 3 wurde es langsam besser, ich konnte schon für längere Zeit die Augen öffnen, aber nicht wirklich was sehen. Die Augenlieder waren stark geschwollen, wahrscheinlich lag das an den vielen Tränen, die ich vergossen habe.

Am vierten Tag wurden mir die Schutzlinsen entfernt und alles für "in Ordnung" befunden.

Jetzt nach 13 Tagen bin ich wieder am Arbeitsplatz und kann ganz gut am Bildschirm arbeiten. Trockene Augen habe ich eigentlich so gut wie keine. Nur nachts wenn ich mal kurz aufwache, muss ich tropfen.

Autofahren geht auch, wobei ich in die Ferne noch nicht 100% sehen kann. Zum Glück ist mein Führerschein noch damals erstellt worden, wo ich noch keine Brille getragen habe, somit brauche ich keine Bescheinigung von der Führerscheinstelle.

Fazit: Ich kann die OP jedem weiterempfehlen und würde es selbst immer wieder machen. Auch bei CareVision in Nürnberg. Die Betreuung war sehr gut, der Arzt war auch nett und kompetent. Alles in allem super.

Wenn jemanden noch weitere Details interessieren, her mit den Fragen.

Viele Grüße
Artur
PRK/LASEK bei Care Vision in Nürnberg am 21.03.2013
Ausgangswerte:
LA 0,0 sph -3,75 cyl 170°
RA -0,25 sph -3,25 cyl 40°

Mein Erfahrungsbericht: http://augenlaser.operationauge.de/meine-prk-lasek-am-21-03-2013-bei-carevision-in-nuernberg-t9378.html

ArWi
Forums-Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: 03.04.2013, 15:48

Update

Beitrag von ArWi » 17.04.2013, 16:35

So, gestern hatte ich den Nachsorgetermin fast 4 Wochen nach der OP. Es wurde erhöhter Augeninnendruck festgestellt (lag bei 40). Der Arzt meinte es läge am Cortison (Dexa EDO) und ich soll diese Tropfen absetzen. Hat mir dann andere Tropfen verschrieben, welche den Innendruck senken sollen und ich muss am Freitag wieder vorbei kommen.

Zum allgemeinen Zustand:

Links kann ich in die Ferne kaum sehen, alles verschwommen und verdoppelt, je weiter in die Ferne desto stärker die Doppelbilder. Dafür kann ich mit dem linken Auge besser in der Nähe bis zu 1m sehen.
Rechts bin ich etwa bei 80%.

Ich hoffe mal, dass es sich dann bessert, wenn der Augeninnendruck wieder abfällt. Ansonsten bin ich noch nicht zufrieden mit dem Ergebnis, da es sich seit etwa 2 Wochen fast nichts geändert hat.

Der Arzt meinte noch, dass ich jetzt eigentlich schon jegliche Sportart ausüben darf und der Augeninnendruck sei kein Hindernis. Ich habe aber im Internet bei einem Laser-OP Anbieter gelesen, dass man 4 bis 6 Wochen nach der LASEK auf Sport verzichten sollte.

Was stimmt denn jetzt?

LG
Artur
PRK/LASEK bei Care Vision in Nürnberg am 21.03.2013
Ausgangswerte:
LA 0,0 sph -3,75 cyl 170°
RA -0,25 sph -3,25 cyl 40°

Mein Erfahrungsbericht: http://augenlaser.operationauge.de/meine-prk-lasek-am-21-03-2013-bei-carevision-in-nuernberg-t9378.html

Daniela29
Forums-Benutzer
Beiträge: 20
Registriert: 08.04.2013, 20:10

Re: Meine PRK/LASEK am 21.03.2013 bei CareVision in Nürnberg

Beitrag von Daniela29 » 17.04.2013, 18:24

Hey ArWi

also mein Arzt meinte 2 Wochen lang kein Sport, kein Solarium, keine Schminke. Hat wohl alles mit den Bakterien zu tun. Beim Sport und Solarium würden die Augen mit schwitzen und genau das soll man für 2 Wochen nicht. Ich habe jetzt auch ab morgen 2 Wochen rum, und mache wieder Sport.

Liebe GRüße Daniela

SherlockHolmes
kennt sich hier aus
Beiträge: 314
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Meine PRK/LASEK am 21.03.2013 bei CareVision in Nürnberg

Beitrag von SherlockHolmes » 17.04.2013, 22:00

Hi,

ich hatte nur eine Woche Sport-Verbot. Habe natürlich schon Sport gemacht und gerade heute wieder das freie Gefühl genossen.
Habe mehrere Hasen und Rehe weit im voraus gesehen, so dass ich sie per Klatschen auf mich und meinen Hund aufmerksam machen konnte.

Sport habe ich auch schon bei weniger als einer Woche gemacht gehabt, als die Schutzlinsen raus waren.

Alles Gute !
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )

Maeve
kennt sich hier aus
Beiträge: 159
Registriert: 06.03.2013, 22:01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Meine PRK/LASEK am 21.03.2013 bei CareVision in Nürnberg

Beitrag von Maeve » 18.04.2013, 14:01

Hi,

mir wurde gesagt, 2 Wochen kein Sport wegen dem Schweiß. Außerdem bist du mit den 4 Wochen, die du ja jetzt hinter dir hast, auf der sicheren Seite.
Ich hoffe das sich deine Sicht bald bessert.

Lieben Gruß
Maeve
ehemals
rechtes Auge: -7,75
linkes Auge: -8
HHV beidseitig: -0,75
Erfahrungsbericht: http://augenlaser.operationauge.de/prk-am-27-03-13-care-vision-koeln-t9369.html
momentaner Sehstatus: rechts 0,0 links -0,5

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern