Schlechte Sicht nach FEMTO-Lasik!

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
rix042
schaut sich noch um
Beiträge: 2
Registriert: 18.11.2019, 21:36

Schlechte Sicht nach FEMTO-Lasik!

Beitrag von rix042 » 21.02.2020, 22:36

Hallo Leute heute möchte ich mein Erfahrungsbericht schreiben und gleichgesinnte finden die auch das selbe Problem haben!
Ich habe eine Fehlsichtigkeit von -3,75 auf linkem Auge und -3,5 auf rechtem Auge. Ich war bei der Voruntersuchung und der Arzt meinte ich könnte operiert werden, jedoch müsste man gucken ob noch eine "versteckte" Stärke im Auge ist die man am Anfang besser feststellt bevor man das Auge lasert. Der Arzt ist echt super gewesen und hat immer gesagt komm lieber 2 mal hierhin anstatt direkt operieren zu lassen. Ich wurde erfolgreich operiert auf linkem Auge habe ich einmal weg geguckt und der laser hatte gestoppt. Das linke Auge war für 1 Woche sehr leicht rot gewesen keine Probleme. Ich habe 3 Tropfen bekommen 1x Antibiotika Tropfen und irgendwie "Dexa Edo" und 1x Theoloz Duo "Feuchtigkeitspender Tropfen". 2 Woche habe ich draußen immer diese Schutzbrille getragen und auch 3 Tage nicht geduscht gehabt und wenn ich geduscht habe habe ich sehr sehr aufgepasst. Leider merkte ich das meine Augen immer schlechter wurden dann fing ich an 2x in 1 Stunde zu tropfen wobei ich als ich dies getan hatte 1x so eine gute Sicht hatte das ich mir das heute nur erträumen kann (dies war in der 3. Woche). Ich wurde am 01.11.19 operiert und es sind nun über 3 Monate vergangen. Die Sicht ist immer noch nicht scharf und bin echt nicht zufrieden. War bei 1 Monat und (2 oder 3 Wochen) beim Augenarzt wo ich gelasert wurde dort meinte man das Auge brauch noch ein wenig da ich das weite nicht sehe und das,dass bei solchen Patienten bißchen länger dauert als bei Leuten die die Kurze Distanz nicht sehen konnten. Er meinte (es war leider nicht der Arzt der mich operiert hat sondern ein anderer der quasi die rechte Hand ist) ich sollte in 4 Monaten kommen da es bei mir dann bißchen länger dauert. Innerhalb 1 Jahr kann man ja nach korrigieren lassen. Dennoch bin ich echt verzweifelt aber ich glaube echt das es an meinen trockenen Augen liegt. Ich merke wenn ich die Heizung im Schlaf Zimmer auf habe das am nächsten Tag meine Sicht schlechter ist als wenn ich Sie gar nicht auf mache! Leute wenn Ihr es bis hierhin gelesen habt danke ich euch vom ganzen Herzen und wünsche euch allen eine gute Gesundheit!

SherlockHolmes
kennt sich hier aus
Beiträge: 314
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Schlechte Sicht nach FEMTO-Lasik!

Beitrag von SherlockHolmes » 25.02.2020, 21:17

Hey Mutiger oder Mutige,
Kopf hoch. Hat auch bei mir tatsächlich lange gebraucht, bis ich "wirklich" zufrieden war.

Ich glaube, Deine Werte sind auch nicht so dramatisch als dass notfalls eine Nach-OP nicht möglich wäre.

Aber denk da erstmal nicht dran. Schön die Augen tropfen... wenn Du lt. Doc keine Medikamente mehr brauchst, kannst auch experimentieren, natürlich nur mit guten Mitteln aus der Apotheke: Es gibt GELs, die toll sind oder Tropfen...

Ich tropfen heute noch ab und an... gerade jetzt wenn viel geheizt wird. Der Unterschied ist teilweise enorm, wenn die Luft so trocken ist.

Also Kopf hoch und think positive
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )

rix042
schaut sich noch um
Beiträge: 2
Registriert: 18.11.2019, 21:36

Re: Schlechte Sicht nach FEMTO-Lasik!

Beitrag von rix042 » 04.04.2020, 04:43

Melde mich wieder zu Wort. 5monate sind es nun. Ich habe dennoch sehr schlechte Sicht in die weite was so verschwommen ist. Seit genau 4 Tagen nehme ich Magnesium ein und merke deutlich wie die Sicht besser wird meint ihr das könnte damit zusammen hängen?

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern