Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

MrBuu
Forums-Benutzer
Beiträge: 17
Registriert: 28.11.2017, 01:00

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitrag von MrBuu » 06.09.2018, 21:52

@hazelchen84:

Nein da ich keine Lasik hatte habe ich auch keine trockenen Augen, bzw. nicht mehr als vorher schon.

Wie im Absatz weiter beschrieben:

Herr Dr. Maus erklärte dies damit dass die Unebenheiten ausgeglichen werden und dies die Symptome kurzzeitig verschwinden lässt.

Die Tränenflüssigkeit, und das ist auch den meisten hier bekannt sorgt zwar durch den verbesserten Tränenfilm durchaus für einen besseren Visus, aber die Doppelbilder verschwinden weil die Unebenheiten durch die Tränenflüssigkeit ausgeglichen werden.

Das ist mit dem Effekt einer Kontaktlinse zu vergleichen. Dadurch kommt das Licht an einem Punkt zusammen und die Doppelbilder verschwinden.

Dies ist auch u.a. von Kohnen in der Fachliteratur gut dokumentiert. Eine dezentrierte Ablationszone hat als typisches Symptom Doppelbilder.

Marieke
Forums-Benutzer
Beiträge: 21
Registriert: 16.12.2017, 10:02

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitrag von Marieke » 09.09.2018, 15:21

Hallo

Ich habe deine Beiträge vefolgt. Und hoffe sehr, dass es eine akzeptable Lösung für Dich geben wird! Unsere OP Termine waren letztes Jahr nahe beieinander.
Meine Probleme sind bei weitem nicht mit deinen zu vergleichen. Daher kann ich zu den meisten Dingen nichts Konstruktives beitragen. Jedoch kenne ich das Problem mit den trockenen Augen. Auch dieses Phänomen, dass die Sicht kurze Momente nach dem Tropfen sich enorm verbesserte.
Bei mir war die Aufrisszeit und der Schirmertest auffällig. Gefühlt haben meine Augen keine/kaum eigene Tränenflüssigkeit produziert. Ich bekam Punctum Plugs. Einige Zeit später normalisierte sich der natürliche Tränenfilm und die Sicht ist seitdem gut.
Auch hatte ich eine ReLex Smile und habe mit derartigen Problemen über viele Monate nicht gerechnet. Auch die versprochenen Unterlagen erhielt ich bis heute nicht....
Ich hoffe es ergeht Dir wie mir, dass sich doch noch etwas bessert und es für Dich erträglich wird.

MrBuu
Forums-Benutzer
Beiträge: 17
Registriert: 28.11.2017, 01:00

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitrag von MrBuu » 30.10.2019, 18:35

Hallo liebe Forengemeinde,

es ist bisschen mehr als ein Jahr her als ich das letzte Mal gepostet habe.
Kurz: Es ist alles beim alten.

Die beschriebenen Doppelbilder, der schlechte Visus, alles wie gehabt. Die Ur-Op ist jetzt fast 2 Jahre her, was ich im Nachgang nur als größten Fehler meines Lebens bezeichnen kann. Symptome sind wenn schlechter geworden, ich quäle mich durch den Alltag, PC Arbeit ist mehr als nur ermüdend.

Wenn es sich nur ansatzweise lohnen würde, würde ich gerne den juristischen Weg gegen EE gehen, aber nach allem was man Pre-OP unterschrieben hat, sehe ich die Chancen auf Erfolg gegen 0.

Meine Unterlagen habe ich bis heute nicht erhalten, die Entschädigung die ich von EE zu seiner Zeit forderte wurde ebenfalls nicht angesprochen und EE hat sich auch nie wieder bei mir gemeldet.

Bitte seid euch über eins im Klaren: Ihr seid ganz allein wenn mal was schief geht. Da hilft euch nichts und niemand. Nachoperieren geht wenn nur bedingt und wenn ihr ein Fall seid wo schon was schief gegangen ist, ist es relativ schwer das noch geradezubiegen. (Siehe Loading, narcotic, ich, ähnliche Fälle).

Bis heute habe ich leider von niemandem gehört oder gelesen der die gleichen Problem nach der OP hatte, dass ihm jemand helfen konnte.

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern