Achtung vor Relex Smile

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
Loading
kennt sich hier aus
Beiträge: 93
Registriert: 22.03.2014, 19:42

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitrag von Loading » 13.10.2016, 18:31

Was andere Anbieter so alles in ihre Broschüren schreiben ist mir bumsegal und fühle mich dafür auch nicht im mindesten verantwortlich, ich habe keinerlei Beziehung zu der Branche und sehe mich nicht in der Pflicht da irgendwas zu kommentieren.
Ganz große Worte! Was intressiert mich denn das Bier von anderen. Kann mir ja egal sein wenn Leute lügen erzähen. Hauptsache mir gehts gut. Muss man ja auch niemanden drauf hinweißen :roll:. Wegschauen und weiter gehen. Das eigene Ding durchziehen.

Nicht vergessen noch bevor du das Forum verlässt PRK und Femto Lasik schlecht zu reden. :roll: Und Smile als "überlegen" darzustellen.
Da auf meinen Beitrag keine Fragen kamen und in 2 Wochen im gesamten Forum keine 10 Beiträge geschrieben worden, klinke ich mich hier auch wieder aus - wen es interessiert: ich werde alle 3 Monate einen kleinen Update vom Heilungsverlauf/meinen Erfahrungen posten.
Die meisten Leute hier lesen ja auch nur mit. Und lesen sich nur die Erfahrungsberichte durch, die meistens ja nur so unfassbar rossig sind. Paar Ängste mit rein und fertig.
Social networks (e.g., Facebook, Xing, Google+, etc.)
Ask patients for interactivities and positive comments in social network platforms and “refractive” chatrooms. Encourage them to share their positive experiences with others and to recommend the positive atmosphere in your clinic prior, during, and after SMILE surgery. Positive and emotional comments are
repressing fears and scares.
Wieviele refractive Chatrooms kennt ihr eigentlich so?


Als wenn ein Arzt jemanden fragen würde ob er es nicht mal in nem Forum posten kann. Selber schreiben ist doch viel Zielführender. Gibt noch viele viel mehr Marketing Tricks, aber wäre ja fatal wenn ich die hier alle Preis gebe.



Weitere Märchen sind übrigens auch das die HH stabilität bei einer Smile erhalten bleibt!
Lasik Firmen werben immer mit anderen Schlagzeilen. Sei es die 3 Tage Laserung, die Stabiität der Augen oder die 99% Erfolgsquote.

Und über eins muss man sich auch im klaren sein. Man Lasert jemandem bei einer Augenop nur ne form einer Kontaktlinse in die HH. In der Medizin gibt es keine Garantie! Die Form der gelaserten HH kann auch total uneben sein und das zählt dann als Erfolg. Gibt es nen zweiten Versuch? Eventuelle einen und ganz selten 2, dann heißt es GAME OVER.

Bei Kontaktlinsen gibt es hingegen eine Garantie! Linsen bringt nicht den geünschten Erfolg? Wir haben noch 99999999 weitere Versuche bis wir die passende finden. Und die tauschn wir auch gerne jeder Zeit aus ohne komplikationen!

Hmm seltsam das klingt irgendwie gar nicht mehr so ansprechend wie die Beschreibungen der Kliniken.

---

Wie gesagt ich kann verstehen, dass mich Leute für jemanden halten, der die Lasik ja nur schlecht redet. Glaubt nicht mir, glaubt nicht diesem Forum (wo selbst ernannte "Experten") mit ihrem gebalten Fachwissen/ Werbung um sich werfen.

Geht zu einem Arzt der nur graue Stars op macht und bittet ihn um ein Gespräch über Lasik. Nicht damit ihr es nicht macht, sondern, dass man sich im klaren über alle Risiken ist!

krace1984
kennt sich hier aus
Beiträge: 316
Registriert: 18.02.2010, 12:06

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitrag von krace1984 » 16.10.2016, 21:04

Hallo

Loading ist schon sehr direkt. Hat aber grundsätzlich Recht.
Man muss sich im Klaren sein.
Ein refraktiver Eingriff ist kein medizisch notwendiger. Punkt aus ENDE.

Wer hat sich nicht schon einmal im Fernsehen über jemanden geärgert, der nach einer Schönheits OP über die Folgen geflucht hat. So nach dem Motto "Selbst Schuld"?!

Für mich sind die neuen Methoden noch zu wenig erforscht. Eine saubere femto immer noch am Besten einzuschätzen.

Jedoch wäre es mir lieber es gäbe überhaupt keine dieser Ops getrieben von Geldgier.
Korrekt. Auch im Alter sind die Ops von Nachteil bei Star Operationen un Linsentausch.
Andreas

Loading
kennt sich hier aus
Beiträge: 93
Registriert: 22.03.2014, 19:42

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitrag von Loading » 16.10.2016, 21:31

krace1984 hat geschrieben:
Wer hat sich nicht schon einmal im Fernsehen über jemanden geärgert, der nach einer Schönheits OP über die Folgen geflucht hat. So nach dem Motto "Selbst Schuld"?!

Jedoch wäre es mir lieber es gäbe überhaupt keine dieser Ops getrieben von Geldgier.
Korrekt. Auch im Alter sind die Ops von Nachteil bei Star Operationen un Linsentausch.
Was mich daran am meisten aufregt ist. Das sind Ärzte. Sie haben geschworen Menschen zu helfen. Und was machen die bei ner lasik. Sie lügen ein an und verheimlichen Informationen. :roll:

Jeder Autoverkäufer der ner alten Frau ein Unfallwagen zum überteuerten Preis verkauft hat mehr Moral.

Geht einfach nicht in mein Weltbild rein wie "Ärzte" so drauf sein können.

Wären alle Punkte von dunkelpupille, optischer zone, Abstriche in der Dunkelheit, folgen fürs Alter ohne es zu schonen angesprochen worden wäre die Sache auf Augenhöhe passiert.

Da das aber nicht gemacht wird kommt das leider einem am nächsten. Tierversuche am Menschen. Tiere wissen ja schließlich auch nicht was man ihnen in dem Moment antut.

Loading
kennt sich hier aus
Beiträge: 93
Registriert: 22.03.2014, 19:42

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitrag von Loading » 17.10.2016, 06:40

Choddi79 hat geschrieben:
Natürlich ist das kein notwendiger Eingriff. Wer hat denn bitte was anderes behauptet?
Zu mir hat man in der Voruntersuchung gesagt - sind Sie sicher, dass Sie das auch wollen, ihr Sehfehler ist auch so zu 100% korrigierbar. Vieles sprach dafür, einiges auch dagegen, ich habe dann eben meine Entscheidung getroffen und bin rückblickend auch zufrieden.
Man muss auch sagen, von allen Leuten, die ich persönlich kannte und mit denen ich gesprochen habe, war jeder, aber auch wirklich alle, sehr glücklich mit seiner Entscheidung. Das war zB für mich auch der springende Punkt.
Am Ende muss es aber jeder für sich individuell entscheiden - drum hab ich auch in meinem Bericht gesagt, ich rate keinem ab aber ich rate auch keinem zu.
Choddi ich freue mich wirklich für dich das du zufrieden bist.

Aber dich hat man genau so verarscht. Genau so wie alle
deine Bekannten.

Wurde dir im Gespräch was gesagt von Netzhaut löchern, folgen fürs Alter? Grauer star. Nachbehandlung. Keine weichen Kontaktlinsen mehr. Veränderung des Augen und das man das Auge maximal 2 mal operieren sollte? Schäden die irreparable sind? (floaters) permanenter Verlust des bestmöglichen visus?
Und nicht das geschönte geschwafel.

Lasik ist immer nur ein Kompromiss. Was du jetzt so genießt kannst du in ein paar Jahren tierisch verfluchen.

Das du weder jemandem dazu raten noch abraten würdest ist eigentlich eine ziemlich Miese Aussage. Paar Zeilen drüber aber noch fett drüber schwärmen. Und sagen dass alle anderen ja sooooo zufrieden sind.

Wenn du solche Aussagen raushaust solltest du auch sagen was dagegen sprach.

Eins musst du mir aber auch nochmal erklären. Du hast dich hier im Forum angemeldet bevor du deine OP hattest. Da gab's mein Beitrag aber schon. Reagiert darauf hast du aber erst als ich vermeintlich dein Beitrag als Werbung tituliert habe. :roll:
Dachtest du ich bin einer von den 2% die sich nachbehandeln lassen. :lol: hättest die leute mal fragen sollen Wieviele unglücklich nach der OP sind. Das sind bestimmt mehr als 2% nach ner smile.

Loading
kennt sich hier aus
Beiträge: 93
Registriert: 22.03.2014, 19:42

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitrag von Loading » 17.10.2016, 11:15

Oh Tatsache. Hab ich wohl was verwechselt. Hast dich tatsächlich erst kurz nach deiner OP hier wohl angemeldet.
Mein Fehler. Entschuldigung

Mir hat man vor der OP folgenden Satz um die Ohren gehauen. 2% lassen sich nach einer smile nachbehandeln. Das es bei vielen nicht mehr geht oder die Umstände einer prk nicht so einfach wegzustecken sind hat man da fleißig verschwiegen. Es sind 100% mehr als 2% nach einer smile unglücklich.

Hatte Franksiehtwas auch ne Smile?

Sicherlich weiß ich nicht was in 20 Jahre passiert. Aber das eine smile problematisch ist sobald irgendetwas vom soll-wert abweicht ist nicht von der Hand zu weisen. Der Grad zwischen sieg und Niederlage ist schmall. Eine Entscheidung sollte deswegen nicht auf Erfahrungen einzelner aufgebaut werden sonder auf fundierten Statistiken. (die sollen Ärzte vorlegen vor der OP)

Und stastiken sollten auch nicht 1 Jahr nach der Behandlung enden. Langzeit Erfahrungen bedeuten Erkenntnisse über das frühzeitig eintreten des grauen Stars. (und auch die gibt es, reich ich nachher nach)

Auch soll mir mal lieber jemand Statistiken zeigen das sich die Kurzsichtigkeit nicht infolge der Jahre doch wieder auftaucht.

Und ich wette mit dir solch stastiken gibt es auch. Aber laser Ärzte wurden die niemals zeigen.

Aber mal Schluss jetzt. Ich war 4 Wochen nach der OP auch noch total euphorisch und hab mich so gefreut die dicken Brillengläser los zu sein. Als die Probleme anfingen war ich dann nur noch lästig und der Spinner der ja nur alles schlecht redet.

Mit so jemandem will man sich nicht identifizieren. Und so hab ich auch gedacht als ich mir das durchgelesen hab. Ja bei dem mag das passiert sein. Bei mir wird das nicht passieren. Ich achte auf den richtigen Arzt und das richtige Verfahren.

Viel Erfolg beim würfeln ums Augenlicht. Vllt sind wir ja bald mehr im Club von smile opfern. Der Club in dem niemand sein will. :roll:

Viel Erfolg. Baut eure Informationen auf positiven Erfahrungen der Erfahrungsberichte hier auf. Ohne Fakten aber dafür schon emotional. Postfaktisches gequatsche.

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern