Eure Meinungen/Erfahrungen zu einer re-lasik

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
Donauwelle
kennt sich hier aus
Beiträge: 1265
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Re: Eure Meinungen/Erfahrungen zu einer re-lasik

Beitrag von Donauwelle » 18.05.2016, 19:35

Martin287 hat geschrieben:Kann mir auserdem noch jemand sagen was der Unterschied zwischen PRK und TransPRK ist?
PRK: Das Epithel wird nach dem Aufbringen einer leichten Alkohollösung vorsichtig entfernt (bzw. zur Seite gerutscht). Dann erfolgt der Abtrag mittels Laser.

transPRK (cTen): Bereits das Epithel wird mit dem Laser entfernt. Es reicht, wenn man nur den erforderlichen Teil des Epithels entfernt. Man wirbt nicht nur mit der "kleineren Wunde, die schneller heilt", sondern auch mit der "Berührungsfreiheit".

Mag sein, dass der Wundschmerz bei manchen dadurch geringer ausfällt. Wenn du im Forum stöberst, wirst du sehen, dass manche im Nu wieder gut sahen und andere ziemlich verzweifelten, bis sich gute Sicht einstellte. Das wird dann oft damit begründet, dass es bei polygonalem Abtrag eher passiert, dass der Stoß beim Nachwachsen des Epithels öfters an einer unglücklichen Stelle liegt, und das beeinträchtigt die Sicht, bis dieser Übergang wieder schön glatt ist.
LG
Donauwelle

Splash
Forums-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: 13.05.2016, 15:44

Re: Eure Meinungen/Erfahrungen zu einer re-lasik

Beitrag von Splash » 18.05.2016, 19:48

Also ich hatte ganz schön Respekt als bei mir letzte Woche die PRK zur Sprache kam. Hatte ziemlich Respekt, vor allem vor den Schmerzen. Da waren die Beschwerden nach der Femto-Lasik gleich null. Aber das ist ja jetzt vorerst aus der Welt.

Ich benutze im Moment Artelac, habe aber noch HyloComod. Hab ich aber noch nicht probiert, nur viel positives gehört.

Martin wie waren Deine Werte vor und nach der OP?
Berichte dann auch mal was bei Deinem Termin raus kam.

Stefan026
kennt sich hier aus
Beiträge: 566
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Eure Meinungen/Erfahrungen zu einer re-lasik

Beitrag von Stefan026 » 18.05.2016, 19:53

@Splash
Freut mich dass meine Hinweise Dich zum Augentraining gebracht haben. Donauwelle erinnert sich richtig. Ich war stark weitsichtig. Habe vor über 25 Jahren damit angefangen und einzelne Übungen mache ich zwischendurch nebenbei immer noch wie z.B der Wechsel zwischen sehr nah und sehr weit oder auch der Blick auf den Daumen von vor der Nase bis zum ausgestreckten Arm sich bewegend. Alle Übungen machen Sinn, da unterschiedliche Muskeln traimiert werden. Bei manchen geht es ums einzelne Auge und bei anderen um die Fusion. Ich denke, dass auch kurzsichtige profitieren, denn das Auge ist ein Autofokus mit Muskelantrieb plus gemeinsamer Steuerung der beiden Augen zwecks Fusion zu einem 3D Bild, das schärfer als die beiden Einzelbilder ist.
Ich habe damals innerhalb einen halben Jahr geschafft, die Uhrzei einer grossen analogen Schwimmbaduhr, die ich vom Beckenrand nicht ablesen konnte, von der Mitte des 25 m Becken, abzulesen. Nach einem Jahr habe ich in einem Strauch erstmalig eine Tiefe wahrgenommen, also 3D gesehen. Meine letzt Gleitsichtbrille hatte auf beiden Augen einen add +2,5 und ich konnte das Klein gedruckte von Medizin nicht lesen. Heute kann ich es ohne Brille.
Zum Thema Augentropfen und Salbe. Sie andern zwar nicht die Brechung der Augen, aber sie füllen so wie die eigenen Tränenflüssigkeit die winzigen Unebenheiten in der Hornhaut. Der Sinn von regelmäßigem Augenzwinkern ist die Verteilung der Tränenflüssigkeit, also regenerieren des Tränenfilm.

@Martin287
Deine Beschreibung zeigt, dass Du trockene Augen hast. Meine Empfehlung sind Augentropfen die Dexpanthenol enthalten und für die Nacht 5 mm Bepanthen Nasen- und Augensalbe.

Splash
Forums-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: 13.05.2016, 15:44

Re: Eure Meinungen/Erfahrungen zu einer re-lasik

Beitrag von Splash » 18.05.2016, 20:09

@ Stefan

Das ist ja echt der Hammer. Genau diese Übungen hab ich jetzt auch schon gemacht und will echt versuchen das beizubehalten. Auch versuche ich regelmäßig den Blick weg vom Bildschirm zu nehmen und einfach mal ins Weite schauen.
Ich merke einfach, dass meine Augen durch die Tropfen nicht mehr so müde wirken und nicht mehr brennen. Ich finde es auch krass, das man dann kurz gestochen scharf sieht, bis man eben blinzelt.

Martin287
kennt sich hier aus
Beiträge: 78
Registriert: 30.10.2014, 21:32

Re: Eure Meinungen/Erfahrungen zu einer re-lasik

Beitrag von Martin287 » 18.05.2016, 20:38

Ich hatte vor der op werte von ca. -4 diopthrien. So genau weiß ich es nicht mehr. HHV war auch vorhanden.

Nach der Operation hatte ich 100%. Und es war super bis vor kurzem. Das ganze kam jetzt nicht schleichend sondern auf einmal so kommt es mir vor ... Mal schauen was der Arzt sagt.

@ Sebastian:
Ok bepanthen salbe habe ich von damals auch noch. Nur habe ich diese nur nach Anordnung des Arztes am Anfang benutzt.sehe gerade das die nur eine Woche nach Anbruch haltbar ist... Ist das wirklich so extrem oder ist das übertrieben?

Dexpanthenol ist ja in meinen corneregel Tropfen Ampullen die ich nach der op benutzt hatte. Die habe ich hier auch noch liegen. Nur sind diese 07/15 abgelaufen. Ist das bedenklich diese noch zu benutzen?
PRK am 13.10.14
Vorher beide Augen um -4, -5 Dioptrien.

Aktuell:
L: -0,5 HHV
R: -0,5 Sph; -0,5 HHV

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern