Gestriger Augenarzttermin nach Lasik OP nicht erfreulich!

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
VaLLiSAuReA
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2014, 10:06

Gestriger Augenarzttermin nach Lasik OP nicht erfreulich!

Beitrag von VaLLiSAuReA » 12.11.2014, 09:25

Hallo Leute,

ich hatte meine Lasik OP im Juni 2014 bei CareVision in Wien.
Gestern hatte ich einen Routine-Kontrolltermin bei meiner Augenärztin (wollte mal eine neutrale Meingung hören) und die teilte mir keine guten Nachrichten mit.
Am rechten Auge ist meine Dioptrie wieder auf -0,5 (ich hatte vor der OP -3,5 auf beiden Augen) - gut, kann ja passieren, garantieren kann man ja nicht, dass die Sehschwäche nicht wieder wächst... das schlimmer war für mich als sie mir sagte, dass ich fleckförmige Hornhautrübungen, vereinzelte Hornhautstippchen (starke Narbenbildung) und eine Breack-up-Time-Verkürzung hätte.

Nun wie weiter? Natürlich finde ich die wieder wachsende Dioptrie am rechten Auge störend, meine Ärztin hat mir aber absolut von einer Re-Lasik abgeraten, weil mein Auge in so einem "schlimmen" Zustand ist.

Hatte vielleicht jemand von euch solche Erfahrungen und wie ist er damit umgegangen? Sollte ich mich mal bei CareVision beraten lassen? Da hat man aber nur mit Optikern zu tun, die Ärzte sind ja nie anzutreffen.

Bitte um Rat und danke!

LG
Niki

Donauwelle
kennt sich hier aus
Beiträge: 1266
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Re: Gestriger Augenarzttermin nach Lasik OP nicht erfreulich!

Beitrag von Donauwelle » 12.11.2014, 10:16

Hallo!
VaLLiSAuReA hat geschrieben:Gestern hatte ich einen Routine-Kontrolltermin bei meiner Augenärztin (wollte mal eine neutrale Meingung hören) und die teilte mir keine guten Nachrichten mit.
Am rechten Auge ist meine Dioptrie wieder auf -0,5 .........
Leider hast du nicht geschrieben, ob du die Routineuntersuchung wirklich nur interessehalber gemacht hast, oder deshalb, weil du mit deinem Seheindruck nicht zufrieden bist.
Schließlich gibt es ja etliche Personen (Gelaserte und Ungelaserte), die mit -0,5 recht gut sehen, und daher zufrieden sind.
das schlimmer war für mich als sie mir sagte, dass ich fleckförmige Hornhautrübungen, vereinzelte Hornhautstippchen (starke Narbenbildung) und eine Breack-up-Time-Verkürzung hätte.
Falls du noch nicht bei CV warst, würde ich auf jeden Fall nochmals dort vorstellig werden.
Falls du bereits bei CV vorgesprochen hast und nur abgewimmelt wurdest, dann würde ich dazu tendieren, einen Arzt mit Erfahrung in der refraktiven Chirurgie aufzusuchen. "Normale" Augenärzte deuten ein paar Nebenwirkungen nicht immer richtig, weil ihnen die Vergleichswerte einfach fehlen. Besonders wenn man einen Laser-Gegner vor sich sitzen hat, kommt es schnell zu noch mehr Verunsicherung, als man ohnehin schon hat.

Trübungen (Haze) und Stippchen (ich war bisher der Meinung, dass nicht nur Narben, sondern häufig trockene Stellen damit gemeint sind) kommen zwar eher bei Oberflächenverfahren vor, sind aber durchaus behandelbar. Bei stärkerem Ausmaß wird Cortison verordnet; bei überschaubarer Intensität wartet man oft nur ab (die Probleme erledigen sich in den nächsten Monaten oft von selbst). Dass die Tränenaufrisszeit nicht passt, kann auch nur vorübergehend sein. - Ich wünsche es dir, denn ein guter Tränenfilm ist auch für Haze bzw. Stippchen hilfreich.

Eine voreilige Re-OP würde ich auch nicht anstreben - Bei -0,5 würde ich aber so und so die Finger davon lassen. Wenn die Augen noch trockener werden (und bei mir war es so, obwohl ich "nur" eine PRK hatte, die seltener trockene Augen verursacht), ist das für die Heilung nicht förderlich, und du weißt derzeit ja noch gar nicht, ob die -0,5 falsch eingestellt waren, oder aufgrund einer Regression entstanden sind. Wenn die Regression noch nicht beendet wäre, hast du bald wieder eine Restfehlsichtigkeit.

Ich halte dir die Daumen, dass sich deine Probleme wieder von selbst geben :wink:

Übrigens wurde bei mir auch nach der OP für längere Zeit leichter Haze festgestellt. Irgendwann war die Trübung verschwunden :wink:
LG
Donauwelle

Karolina
schaut sich noch um
Beiträge: 8
Registriert: 26.08.2014, 09:10

Re: Gestriger Augenarzttermin nach Lasik OP nicht erfreulich!

Beitrag von Karolina » 12.11.2014, 11:00

Die -0,5 Dioptrien finde ich nicht so schlimm. An Deiner Stelle würden mir eher die Vernarbungen Sorge bereiten. Solange der Heilungsprozess an deinen Augen noch läuft, würde ich, wie bereits erwähnt wurde, eine weitere OP nicht in Betracht ziehen, es sei denn es gibt andere Gründe für einen Eingriff. Eventuell bleiben die Werte auch stabil, dann ist das Ergebnis der OP noch immer gut, wenn auch nicht 100% einwandfrei.

MfG,
Karolina

VaLLiSAuReA
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2014, 10:06

Re: Gestriger Augenarzttermin nach Lasik OP nicht erfreulich!

Beitrag von VaLLiSAuReA » 14.11.2014, 09:59

Hallo ihr Lieben,

also ich bin nicht umsonst nach so kurzer Zeit zu einem Augenarzt gegangen, hab natürlich schon gemerkt, dass ich etwas schlechter am rechten Auge sehe, was sich natürlich bestätigt hat.
Glücklich bin ich mit den -0,5 Dip. nicht, weil wozu habe ich mich dann oprieren lassen? Da war es doch einfacher mit Kontaktlinsen, denn mit denen habe ich 100% auf beiden Augen sehen können.

Ich habe mir jetzt mal einen Termin bei CareVision gemacht, mal sehen was die mir zu sagen haben... wahrscheinlich wimmeln sie mich eh ab.

Werde auch am Laufenden halten - hoffentlich kann man, wie du schon sagst, die Narben etc. behandeln lassen.

Danke euch!
LG

dora27
Forums-Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: 09.01.2014, 13:09

Re: Gestriger Augenarzttermin nach Lasik OP nicht erfreulich!

Beitrag von dora27 » 26.02.2015, 12:10

hallo,

ich hoffe es geht dir gut. mich würde interessieren, was CV dazu gesagt hat.

danke & lg dora

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern