HILFE ... Rechtes Auge zu schwach!

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

la_femme
Forums-Benutzer
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2006, 11:31

HILFE ... Rechtes Auge zu schwach!

Beitrag von la_femme » 11.09.2006, 09:09

Hallo,

ich stelle mich kurz vor. Mein Name ist Gwen. Ich habe meine OP am Donerstag, den 06.09. (also vor 4 Tagen) gehabt. Ausgangswerte waren auf beiden Augen -5,5 Diopt. zzgl. -2,25 Diopt. durch Hornhautverkrümmung, also Maulwurffraktion! :lol:
Nun hat mein Arzt mich gelasert, und links habe ich bereits eine Sehfähigkeit von 120%. Fantastisch!!! *freu*
Aber das rechte Auge macht mir Sorgen. Es ist noch ziemlich unscharf, gerade im direkten Vergleich zum linken Auge. Ca. 60% Sehfähigkeit. :shock: :( Nun warte ich jeden Tag darauf das es besser wird, aber bislang keine Veränderung. Kann mir einer Mut machen? Ist das normal? Wie weit kann ich in etwa noch eine Besserung erwarten? Ich bin momentan ziemlich gefrustet... *heul*

P.S.: Jetzt sitze ich vir meinem PC und mit rechts kann ich fast nichts lesen... *grummel*

In der Hoffnung auf viele Antworten,

Lieben Gruß,
Gwen. :cry:

blizzard
kennt sich hier aus
Beiträge: 308
Registriert: 07.03.2006, 01:05

HILFE ... Rechtes Auge zu schwach

Beitrag von blizzard » 11.09.2006, 10:12

Hallo Gwen,

Normalerweise müßte das rechte Auge auch scharf sehen können. Daß es nicht so ist, kann diverse Ursachen haben. Aus der Ferne kann nur spekuliert werden.

Aufgrund deiner Schilderung vermute ich, daß das rechte Auge überkorrigiert wurde, so daß du zur Zeit weitsichtig bist.
Jetzt sitze ich vir meinem PC und mit rechts kann ich fast nichts lesen...


Wenn meine Vermutung richtig sein sollte, kann sich die Überkorrektur noch zurückbilden. Andernfalls kann nachkorrigiert werden.

Was meint dein Arzt dazu? Hat sie/er deine Brillenwerte nach der OP gemessen? Sind die richtigen Werte in den Laser eingegeben worden? Verläuft die Heilung normal?

In jedem Fall würde ich versuchen, mehr Informationen vom Arzt zu bekommen. Die meisten Probleme sind vorübergehend oder lassen sich behandeln/reparieren. Also Kopf hoch!

Gruß

B

la_femme
Forums-Benutzer
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2006, 11:31

Beitrag von la_femme » 11.09.2006, 10:20

Danke für Deine schnelle Antwort. Ich glaube aber nicht das ich rechts weitsichtig bin, da ich noch größere Probleme damit habe
in der Ferne scharf zu sehen. :cry:

Ich kann eher auf kurze Distanz sehen.

Ein richtiger Sehtest wurde noch nicht gemacht. Ich werde aber morgen einen machen lassen, um mal die genauen Werte zu erfahren.

Gwen.

Dr. med. Ron Lehnert
Moderator
Beiträge: 306
Registriert: 18.03.2004, 12:50
Wohnort: Berlin

Beitrag von Dr. med. Ron Lehnert » 11.09.2006, 10:31

Hallo la_femme,

hattest Du eine LASIK oder ein Oberflächenverfahren wie PRK, LASEK, Epi-LASIK?
Grüsse, Ron

la_femme
Forums-Benutzer
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2006, 11:31

Beitrag von la_femme » 11.09.2006, 10:39

Hi Ron,

es war eine Lasik, sprich mit Flap usw. ... :)

Gruß,
Gwen.

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern