Fliegende Mücken / Glaskörperablösung

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
Carlita
schaut sich noch um
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2009, 13:47
Wohnort: München

Mücken und Elefanten

Beitrag von Carlita » 17.08.2009, 17:04

Diese Mouches habe ich schon seit vielen Jahren, durch die Lasik sind sie weder mehr noch weniger geworden. Da das eine ja den Glaskörper, das andere die Hornhaut betrifft, kann ich mir nicht vorstellen, daß es da einen Zusammenhang geben könnte. Aber sie stören schon, v.a. beim Sport. Es ist ja durchaus nicht immer so, daß man sie durch Konzentration auf etwas anderes "übersieht", meiner Erfahrung nach im Gegenteil: sie stören die Konzentration auf etwas anderes, zumindest bei Sportarten, die draußen stattfinden 8) , und wobei es aufs Sehen ankommt. Kann man ja auch lasern lassen, bloß anders :shock:

lou
Forums-Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: 14.11.2009, 15:35
Wohnort: Berlin

Ich habe die Mouches auch !!

Beitrag von lou » 04.03.2010, 18:49

Hallo meine Op war 2009 November eine LASEK.
Ich habe diese nervenden Fäden und Punkte auch! Zähle von 2 bis manchmal 7, wenn man das überhaupt zählen kann. Tendenz steigend! Will keinem Angst machen. Ich kann nur sagen, dass ich sowas vor der OP nicht (!) hatte und es schon ein Punkt ist der stört! Habe davon auch erst jetzt erfahren, dass es sowas gibt. Muss sagen dass ich etwas Angst habe, und hoffe es geht wieder alleine weg.
Denke den Arzt fragen ist am Besten. Mal schauen.

Frage: Sind die Mouches bei euch durchsichtig oder vielleicht auch schwarz(aber klein) ??
Wellenfrontgeführte LASEK November 2009 - Visumed Berlin

Ran-Chan
kennt sich hier aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.09.2009, 22:11

Re: Fliegende Mücken / Glaskörperablösung

Beitrag von Ran-Chan » 05.03.2010, 11:48

Ach wie süß...ihr habt die auch? Ich hab die seit ich gaaaaaaanz klein bin und hab mich immer mit denen beschäftigt :D Mich stören die nicht...ich find sie lustig und sie lenken schön ab. Hab immer Spiele mit denen gespielt wo sie hinfliegen und so :D

July
kennt sich hier aus
Beiträge: 108
Registriert: 17.07.2009, 09:00
Wohnort: München

Re: Fliegende Mücken / Glaskörperablösung

Beitrag von July » 06.03.2010, 11:41

hallo ihr,

wenn Mouches volantes neu auftreten, dann ist das sicher erst mal sehr störend - genauso wie Halos nach LASIK ... der Clou ist wohl, möglichst nicht drauf zu achten, sich selbst in solchen Momenten, wo man drauf auchtet, zu sagen, dass es besser wird, das sie weniger werden ... das Gehirn hat die unglaubliche fähigkeit sich all dem anzupassen ... dauert aber so seine Zeit (bis zu drei Monate), also nicht ungeduldig werden und es hilt in der Tat, sich positive Gedanken dann zu machen, wenn sie einen mal wieder stören ... mit der Zeit, wenn das Gehirn sich dann angepasst hat, kann man solche Phänomene dann in der Tat nur noch warnehmen, wenn man sich bewußt drauf konzentriert ...

lg, July
Zuletzt geändert von July am 06.03.2010, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.

lou
Forums-Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: 14.11.2009, 15:35
Wohnort: Berlin

Re: Fliegende Mücken / Glaskörperablösung

Beitrag von lou » 06.03.2010, 13:41

Na das ist erst mal eine beruhigende Antwort.
Jetzt kann ich auch die Leute verstehen die Halos und derselben haben, nach einer LaserOP, das beunruhigt doch sehr wenn es eine Veränderung am Auge gibt.
Mit Halos oder Starbust habe ich keine Probleme, nur leider diese Mouches!
Aber ich hoffe jetzt das die nur vorübergehend sind!

Es stimmt, die Hoffnung nicht aufgeben und dann ist alles prima! Ich sehe sonst auch super!
Wellenfrontgeführte LASEK November 2009 - Visumed Berlin

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern