erfahrungen > nachlasern > aberrationen (halos, ghosti

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
christina83
Forums-Benutzer
Beiträge: 25
Registriert: 15.05.2007, 17:38
Wohnort: berlin

Beitrag von christina83 » 20.07.2007, 18:31

so, ich bin wieder zuhause...

das vorgespraech heute war sehr gut und ausfuehrlich, und der operateur sehr nett - netter als mein 1. operateur, muss ich sagen.

es wurde nochmals eine grosse voruntersuchung gemacht, da die andere ja zwei monate her ist - was ich sehr positiv fand. dort wurde nochmals bestaetigt, dass ich genug hornhaut habe und die chancen auf korrektur wohl doch recht gut sind, auch wenn bei der nachkorrektur natuerlich die selben risiken wie bei der erstkorrektur bestehen.

das anheben des flaps habe ich ueberhaupt nicht gespuert - hatte mir ja schon sorgen gemacht, da hier jemand von furchtbaren schmerzen geschrieben hat. es wurden aber immer wieder betaeubungstropfen bei der etwa zweiminuetigen prozedur (der flap war ziemlich fest, so hat sich das fuer mich angefuehlt) in mein auge gegeben.

jetzt - genau sieben stunden nach der op und nach etwas schlaf - sehe ich schon weniger milchig / verschwommen als noch vor ein paar stunden. halos und grosse hoefe sind da, aber anders... als einfarbiger kreis, nicht wie sternenstrahlen. gut, dazu kann man sowieso erst in einer woche etwas sagen, und der ganze heilungsverlauf dauert etwa drei monate. was ich bis jetzt positives vermerken kann: die -0.75 dioprien, die mittlerweile auf meinem linken bestanden, haben sie wohl weg bekommen - das merke ich schon jetzt deutlich, alles ist gut erkennbar wie beim rechten auge (auch wenn etwas milchig, wie gesagt).

insofern bin ich erstmal doch etwas erleichtert und hoffe, dass das so weiter geht... danke an alle nochmal fuers daumen druecken! :)

Brilli
kennt sich hier aus
Beiträge: 109
Registriert: 02.06.2007, 15:16

Beitrag von Brilli » 20.07.2007, 19:32

Nichts zu Danken :lol:
Is ja schön wenn alles super gelaufen ist.Gibt vielleicht dem ein oder anderen der auch Nachlasern lassen will/muß auch etwas Hoffnung.
Vielleicht meldest dich ja nochmal nach einiger Zeit und berichtest uns von deinem Adlerblick :wink:

Gute besserung und schönes Wochenende

sonne1368
Forums-Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: 17.01.2007, 11:29

Beitrag von sonne1368 » 20.07.2007, 23:27

Hallo Christina, das freut mich für dich, das es offenbar alles gur geklappt hat. Hoffe das es in den nächsten Tagen für dich immer besser wird. :wink: Mach jetzt erst mal eine Woche Urlaub und werde sorfort nach der Woche lesen, wie es dir und deinen Augen ergangen ist. Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich es machen werde. Wie dick war denn deine Hornhaut vor der ersten OP? So ich wünsche dir und deinen Augen ein erholsames Wochenende und den absuluten Durchblick.
LG aus Randberlin :P

christina83
Forums-Benutzer
Beiträge: 25
Registriert: 15.05.2007, 17:38
Wohnort: berlin

Beitrag von christina83 » 21.07.2007, 08:23

hi sonne,

hmmm, oh je... das weiss ich jetzt garnicht.
eventuell kann ich das ja gleich erfragen (wenn ich daran denke), muss naemlich demnaechst zur ersten postoperativen kontrolle.

mittlerweile spuere ich die eingesetzte verbandslinse - tut weh und ist leicht rot, ausserdem ist ein schmierfilm auf dem auge, der sich mit blinzeln verschieben laesst - genau das selbe gefuehl wie damals, als ich keine kontaktlinsen mehr vertragen habe. nach etwa 6 stunden hat sich das genau so angefuehlt...
ich kanns kaum erwarten, bis das ding draussen ist. :?

christina83
Forums-Benutzer
Beiträge: 25
Registriert: 15.05.2007, 17:38
Wohnort: berlin

Beitrag von christina83 » 21.07.2007, 09:07

achso, schoenen urlaub uebrigens!
hab ich vorhin glatt vergessen. :oops:

wo soll's denn hingehen? :?:

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern