Trockene Augen: Update

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

hazelchen84
kennt sich hier aus
Beiträge: 97
Registriert: 06.08.2014, 17:49

Trockene Augen: Update

Beitrag von hazelchen84 » 29.02.2020, 09:56

Hallo Forum,

nachdem mich Mitglieder angeschrieben und um ein Feedback gebeten haben: Meine Lasik war im Mai 2014, ist also bald 6 Jahre her.

Meine Augen sind immer noch empfindlicher als vor der OP, d.h. schneller gerötet und gereizt sowie abends trockener. Der Tränenfilm ist wieder da, hat aber - meine subjektive Einschätzung - nicht die Qualität VOR der OP, d.h. dünner und lückenhafter. Da die Hornhaut sehr flach ist, kann es auch sein, dass der Tränenfilm schneller wieder "abrutscht".

Menschen mit sehr schlechtem Tränenfilm würde ich von der OP definitiv abraten.
Ob mein Tränenfilm jemals wieder wie vor der OP wird, kann ich nicht sagen. Es gibt auch keine ordentlichen Studien dazu. Dazu müsste ich wohl einen Spezialisten aufsuchen, Faktoren sind ja Nervendichte und Nervenform sowie die Form der Hornhaut.

Aber Nervenregeneration dauert lange und vll ist in 3-4 Jahren kein signifikanter Unterschied mehr zu spüren.

Ich wünsche allen eine gute Heilung und passt auf, was euch die Ärzte so erzählen.
Die Halos und Starburst sind geblieben, da liegt an meiner großen Dunkelpupille.

lg

Hazelchen

Ps: ich bin immer noch sehr interessiert an Lasik-Berichten vor allem nach länger als 10 Jahren!!

supracor1
kennt sich hier aus
Beiträge: 94
Registriert: 24.06.2014, 10:19

Re: Trockene Augen: Update

Beitrag von supracor1 » 04.03.2020, 16:58

Hallo hazelchen84

Bei mir ist es im Juni auch 6 Jahre her.
Das Problem mit den trockenen Augen nach der OP (ich hatte es schon vorher und auch so von der Klinik erkannt und trotzdem operiert).
Das Problem was alles noch verschlimmert ist,dass durch die Flap`s die Nerven durchtrennt wurden bei mir sogar 2 x (Re op),dadurch sind die erforderlichen Signale ans Gehirn... Auge trocken,bitte Tränenflüssigkeit anrühren und langsam laufen lassen !!! …. Auge an Gehirn...da kommt nicht die erforderliche Mischung der Tränenflüssigkeit an...Gehirn an Auge... halt die deine Klappe und mische selbst an.Auge an Gehirn...ich kann es nicht selbst anmischen !! Gehirn an Auge,dann tritt deinen Operateur in die Familienplanung,denn der hat dir so vieles negatives verschwiegen.
--- Das Problem ist,dass die Tränenflüssigkeit aus verschiedenen Komponenten über Signale Auge an Gehirn geschickt werden.Die Nerven sind durchtrennt worden und nicht mehr richtig zusammen gewachsen und schicken nicht mehr die richtigen Signale und können somit keine korrekte Tränenflüssigkeit mehr herzustellen.In den meisten Fällen ist die Tränenflüssigkeit zu dünn und der Tränenfilm reißt zu schnell ein.
Der AA kann das sehr schnell testen,aber abgestellt werden,das kann es nicht mehr.Ich bin auf dem rechten Auge durch diese Fuscherei fast Blind 0,2 Visus rechts und 0,4 links.Da nutzt es auch nicht fast 24 000 € von der OP bis heute ausgegeben zu haben.

VG

SherlockHolmes
kennt sich hier aus
Beiträge: 314
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Trockene Augen: Update

Beitrag von SherlockHolmes » 04.03.2020, 20:23

@supracor wofür hast Du denn so viel Geld ausgegeben?
Und wieso ist Dein Visus so schlecht (geworden)?
Wegen der trockenen Augen ?
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )

supracor1
kennt sich hier aus
Beiträge: 94
Registriert: 24.06.2014, 10:19

Re: Trockene Augen: Update

Beitrag von supracor1 » 04.03.2020, 22:05

Weil die Klinik mehrfach scheixxe gebaut hat.
Lies meine Beiträge durch alles zu wiederholen ist zu zeitraubend,sorry.

SherlockHolmes
kennt sich hier aus
Beiträge: 314
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Trockene Augen: Update

Beitrag von SherlockHolmes » 04.03.2020, 22:20

Ok. Habe ein paar Anmerkungen gefunden. Oder hast Du einen eigenen Thread?

Wenn die Klinik schlecht gearbeitet hat, wieso solltest Du dann zahlen?
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern