3 Jahre nach PRK nun doch wieder Brille

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
Lunapark
kennt sich hier aus
Beiträge: 59
Registriert: 20.12.2017, 14:01

Re: 3 Jahre nach PRK nun doch wieder Brille

Beitrag von Lunapark » 18.02.2018, 18:09

Meine OP ist erst im letzten Dezember gewesen, ich bin also noch nicht vollständig geheilt (lange Probleme mit Doppelbildern gehabt). Jetzt langsam normalisiert sich die Sache.

Werte: vorher -5,5 sph, cyl. -0,5 rechts, ung. -1 links
jetzt: +0,50 sph, cyl. -0,5 rechts, -1,25 links (das linke Auge hinkt noch sehr hinterher).

Ich benutze Hylo Comod und finde es ganz gut, keine Trockenheitsprobleme.

Lass dich zumindest vom OP-Arzt mal anschauen, die normalen Optikern haben von post OP-Probleme oft keine Ahnung.

Martin287
kennt sich hier aus
Beiträge: 78
Registriert: 30.10.2014, 21:32

Re: 3 Jahre nach PRK nun doch wieder Brille

Beitrag von Martin287 » 19.02.2018, 07:13

Ja davon hab ich das Hylo Gel mit etwas mehr Natriumhyaluronat.
Wie oft tropfst du?

Ich bin ja schon häufiger bei dem Arzt gewesen. Leider scheint er mich nicht so sehr zu verstehen. Er misst und sagt das es minimal Werte sind. Die trockenen Augen bestätigt er. Jetzt mal davon abgesehen das der Optiker abends auf dem rechten Auge mehr gemessen hat, empfinde ich das selbst einfach schon schlechter.

Dann bevor ich mir jetzt vor kurzem die Brille geholt habe, war mein linkes Auge immer besser als das rechte. Wenn ich jetzt den Test mit verdeckten Augen mache, ist es schlechter. Und da ich nicht davon ausgehe das mein rechtes Auge besser geworden ist, ist es ja insgesamt schon wieder schlechter geworden....Was ich auch genau so empfinde. Sonst waren meine Augen zumindest morgens noch besser und wurden halt über den Tag schwächer. Jetzt ist es morgens schon auf dem Stand wie abends. Dementsprechend ist es abends eben noch schwächer...
PRK am 13.10.14
Vorher beide Augen um -4, -5 Dioptrien.

Aktuell:
L: -0,5 HHV
R: -0,5 Sph; -0,5 HHV

Martin287
kennt sich hier aus
Beiträge: 78
Registriert: 30.10.2014, 21:32

Re: 3 Jahre nach PRK nun doch wieder Brille

Beitrag von Martin287 » 07.04.2018, 09:27

Ich war nun Anfang März wieder beim Arzt und dieser misst auf dem rechten Auge Immer noch nur SPH -0,25 und 0,25 HHV.

Nach jetzigen stand würde er definitiv keine zweite OP machen aber wenn sich das rechte Auge verschlechtert auf -0,5 dann würde er es mit schmerzen machen auch wenn er es nicht empfiehlt. Ich wunder mich das er nur -0,25 misst wenn ich doch bei der Brille schon merke das das rechte Auge schwächer korrigiert wird als das linke. Zur Erinnerung: Optiker hatte SPH -0,5 HHV 0,5 gemessen.

Außerdem merke ich auf kleine Entfernungen wie zb auf den Monitor das ich mit dem rechten Auge besser sehe als mit dem linken wo nur HHV 0,5 drauf sind. Erst wirklich in der Ferne ist das rechte Auge schlechter...

Es belastet mich jedenfalls sehr. In Situationen wo jetzt die Sonne scheint ist es noch ok, da merkt man es kaum aber an Tagen wo das Wetter eben nicht so toll ist ohne Sonne ist es direkt schlechter. Und sobald es dunkel wird abends da wird es rapide schlechter und ich muss zur Brille greifen...

Ich habe mit dem Arzt abgemacht das ich mich im Herbst noch mal melde und dann schauen wir. Aktuell ist es echt so das ich, egal ob er eine Verschlechterung misst, drauf bestehen würde zu operieren so denke ich. Zumindest das rechte Auge.
PRK am 13.10.14
Vorher beide Augen um -4, -5 Dioptrien.

Aktuell:
L: -0,5 HHV
R: -0,5 Sph; -0,5 HHV

Kittie
kennt sich hier aus
Beiträge: 146
Registriert: 22.07.2015, 11:35

Re: 3 Jahre nach PRK nun doch wieder Brille

Beitrag von Kittie » 07.04.2018, 20:53

Vitamin D in Karotten? Das wäre mir neu und wenn, dann dürfte der Gehalt schwindend gering sein - jedenfalls nicht ausreichend um den Wert zu erhalten oder gar aufzubessern.
Vitamin D heißt nicht umsonst das Sonnenvitamin. Viel in die Sonne gehen, DAS bessert den Wert auf.
Femto-LASIK am 21.07.15

Vorher
R: -3,00 Dpt.
L: -2,50 Dpt.
Visus: 100%

Nachher
R: 0,00 Dpt.
L: 0,00 Dpt.
Visus Stand: 19.08.15: 160%
Visus Stand März 2016: 120%

Martin287
kennt sich hier aus
Beiträge: 78
Registriert: 30.10.2014, 21:32

Re: 3 Jahre nach PRK nun doch wieder Brille

Beitrag von Martin287 » 08.04.2018, 11:47

Du hast recht. Jetzt fällt es mir auch wieder ein mit Vitamin D und Sonne.

Um mal auf die HHV Zurückzukommen. 0,5 soll ja nicht merkbar sein. Ich habe ja eine Brille die das korrigiert und ich finde den Unterschied enorm!

Ich glaube ich probiere das hier mal aus zwecks Vitamine und Lutein.

https://www.doppelherz.de/produkte/dopp ... ft-schutz/
PRK am 13.10.14
Vorher beide Augen um -4, -5 Dioptrien.

Aktuell:
L: -0,5 HHV
R: -0,5 Sph; -0,5 HHV

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern