Augenverspannungen

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Antworten
florian1976
schaut sich noch um
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2015, 11:13

Augenverspannungen

Beitrag von florian1976 » 06.12.2015, 19:50

Hallo zusammen,
meine Lasik bei Dr. Maus war Ende 2011 und dank ihr bin ich von -7,0/-6,75 runter auf -0,75/-0,75. Im Prinzip ist alles bestens gelaufen und ich würde die OP keinesfalls missen wollen. Anfangs waren die Augen trocken, mit Augentropfen aber kein Problem. Was zurück geblieben ist, ist zum Einen die Lichtempfindlichkeit, die aber ja nicht ungewöhnlich ist. Zum Anderen, und das ist der Grund meines Beitrags, habe ich seit einiger Zeit ziemlich verspannte Augen, wenn ich morgens aufwache (und nur dann!). Ich bin mir nicht sicher, ob das gleich nach der OP begann. In den letzten zwei Jahren bin ich bei drei Augenärzten gewesen, die jeweils meinten, dass alles gut aussehe und diese Verspannungen mit trockenen Augen zusammen hingen. Mit Tränenersatzflüssigkeit, die vor der Nachtruhe eingetropft werden sollte, müsste alles okay sein. Ich habe es also zuerst mit hylo comod Augentropfen, dann hylo gel und schließlich mit VitA POS versucht. Es bringt null. Das Gefühl morgens ist das selbe. Als hätte sich zu meinem nächtlichen Zähneknirschen noch ein andauerndes Zusammenkneifen der Augen gesellt. Es ist nicht dramatisch, es ist nicht schmerzhaft. Wenn ich fünf Minuten die Augen offen habe, ist es vorbei. Trotzdem, es nervt, es ist unangenehm und es hinterlässt das beunruhigende Gefühl, nicht zu wissen, woher es kommt und die Frage, ob nicht vielleicht doch mehr dahinter steckt. In den Foren habe ich nichts dazu gefunden. Weil ihr da nicht so pingelig seid?
Es wäre toll von euch einen Tipp zu bekommen.
Liebe Grüße, Florian

Donauwelle
kennt sich hier aus
Beiträge: 1266
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Re: Augenverspannungen

Beitrag von Donauwelle » 07.12.2015, 06:51

Hylo Comod vor der Nachtruhe bringen definitiv nichts, wenn man derartige Probleme hat.
Probiere reichhaltigere Gels oder Cremes/Salben. Benutze doch die Suchfunktion.
Mir haben Artelac Lipoids Edo einige Zeit geholfen.
Manche schwören auf Lidrandhygiene bzw. Lidrandmassage. Bei mir wirkte die Massage zwar keine Wunder, aber ein kleines bisschen Besserung war doch merkbar.
LG
Donauwelle

Kittie
kennt sich hier aus
Beiträge: 146
Registriert: 22.07.2015, 11:35

Re: Augenverspannungen

Beitrag von Kittie » 07.12.2015, 10:08

Lidrandhygiene hilft halt nur dann, wenn die Augen aufgrund falscher Tränenfilmzusammensetzung trocken sind. Wenn das Auge einfach generell zu wenig Tränenflüssigkeit produziert, dann müsste man eher auf Punctum Plugs oder Mittel zur Anregung der Tränenproduktion zurückgreifen.

In ersterem Fall hilft Lidrandhygiene extrem gut, wenn man es mindestens 3 Monate lang konsequent 2x täglich und entsprechend gründlich durchführt. Leider scheitert es bei den meisten genau daran. Es wird ein paar Wochen lang so wischiwaschi gemacht und dann gejammert, dass es nicht funktioniert.

Bei mir trat die volle Wirkung halt wirklich erst nach 3 Monaten ein und ich kann nur von mir sprechen, aber bei mir hat es wahre Wunder vollbracht. Meine Tropffrequenz hat sich seither von gefühlt 100 mal pro >Tag auf 0(!!!) reduziert. Einzig bei Autofahrten länger als 15 Minuten benutze ich noch Geltropfen wegen der Klimaanlage und nachts sicherheitshalber nach wie vor Bepanthen Augensalbe. Es geht sicher auch ohne, aber ich möchte es auch nicht darauf ankommen lassen.

Ich weiß bei mir, dass die Lidrandpflege der ausschlaggebende Faktor ist, da ich erst kürzlich mal reduziert hatte auf 1x am Tag und recht schnell merkte, dass das noch nicht klappt. Seit 2 Wochen mache ich es nun wieder 2x täglich und seit 3 Tagen ist es wieder so gut wie vor der Reduktion.
Femto-LASIK am 21.07.15

Vorher
R: -3,00 Dpt.
L: -2,50 Dpt.
Visus: 100%

Nachher
R: 0,00 Dpt.
L: 0,00 Dpt.
Visus Stand: 19.08.15: 160%
Visus Stand März 2016: 120%

florian1976
schaut sich noch um
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2015, 11:13

Re: Augenverspannungen

Beitrag von florian1976 » 09.12.2015, 21:51

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Ich werde es sowohl mit der Lidrandhygiene als auch mit den reichhaltigeren Gels versuchen. Zwei Fragen hätte ich noch: Ist ein "Mittel zur Anregung der Tränen produktion" etwas anderes als ein Tränenersatzmittel? Und: habt ihr eher Probleme tagsüber oder nachts? Denn bei mir tritt es ja nur nachts bzw. nach der Nacht auf. Tagsüber habe ich eigentlich keinen Stress und vergesse das Tropfen dann auch gerne mal...
Lieben Gruß, Florian

Kittie
kennt sich hier aus
Beiträge: 146
Registriert: 22.07.2015, 11:35

Re: Augenverspannungen

Beitrag von Kittie » 10.12.2015, 08:09

Mittel zur Anregung der Tränenproduktion sind etwas anderes als Tränenersatzmittel, ja. Bei solchen Mitteln handelt es sich meist um Medikamente. Auch hier gibt er verschiedene, z.B. ein Immunsuppressiva (Ciclosporin), welches als Nebeneffekt eine vermehrte Tränenproduktion hervorruft, sowie ein Antibiotika (Minocyclin), welches den Talg in den Talg- und Meibomdrüsen verflüssigt. Wenn man das ausprobieren möchte, muss man halt seinen Arzt ansprechen, da das alles verschreibungspflichtige Mittel sind.

Hast du für die Nacht mal Bepanthen Augensalbe probiert?
Damit komme ich und einige andere hier im Forum sehr gut zurecht.

Was mir auch noch eingefallen ist: ich nehme an du benutzt hauptsächlich natriumhyaluronathaltige Tropen? Ich weiß aus eigener Erfahrung und habe das hier auch schon von anderen gelesen, dass diese die Augen nachhaltig noch mehr austrocknen. Vielleicht hast du das gleiche Problem?
Femto-LASIK am 21.07.15

Vorher
R: -3,00 Dpt.
L: -2,50 Dpt.
Visus: 100%

Nachher
R: 0,00 Dpt.
L: 0,00 Dpt.
Visus Stand: 19.08.15: 160%
Visus Stand März 2016: 120%

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern