wellenfront-gestützten-Femto-LASIK Optical Express Lindau

Moderator: Frankyboy

Antworten
redmoone
schaut sich noch um
Beiträge: 1
Registriert: 24.09.2020, 12:40

wellenfront-gestützten-Femto-LASIK Optical Express Lindau

Beitrag von redmoone » 24.09.2020, 14:28

Hallo,

So ich wollte mal meine Erfahrungen mit euch teilen.

Mein Bruder hat sich in Ulm mit Relex Smile die Augen Lasern lassen, und war sehr zufrieden. Das war der Grund warum ich mich dann mit dem Thema beschäftigt habe.

Das nächste Augenzentrum war in Lindau, Ulm war fast doppelt so weit entfernt. OE bietet keine Relex Smile an, die erste Frage war damit Relex Smile oder Lasik. Lasek kam nicht in Frage die lange Heilungsdauer und Schmerzen waren für mich ein KO Kriterium. Ich habe mich Informiert bei verschiedenen Seiten/Foren/Studien und habe mich dannach beraten lassen. Ich würde das jedem empfehlen. Dadurch kann man fragen stellen zu Punkten wo man unsicher ist, man weiß ob die Tests ordentlich gemacht werden. Und holt euch mehrere Meinungen ein ob ihr geeignet seid. Die meisten bieten die Voruntersuchung kostenlos an, es kostet euch nur ein wenig Zeit.

Ich fand das Video https://www.youtube.com/watch?v=dMhCLV6ZOqE sehr gut zu dem Thema. Gerade Leute die eine flache Hornhaut haben, haben oft Probleme dann mit den Halos und der Nachtsicht. Wenn das gar nicht untersucht wird spielt man mit dem Feuer, es ist leider keine Standartuntersuchung.

Beide Klinken haben mir perfekte Eignung bescheinigt, keine Flache Hornhaut genügend Dicke um bis -15 Dioptrien lasern zu können. Ich trage nur Brille für Sport 1-2 mal die Woche Kontaktlinsen für 4-5 Stunden. Ich hatte keine Linsen oder Brillenunverträglichkeit. Mein Bruder entwickelte gerade eine Unverträglichkeit, dadurch hat er trotz Relex Smile eine nicht so gute Heilung, trockene gerötete Augen, schwankende Sehstärke. Wenn ihr euch einen Gefallen tun wollt lasst euch erstmal richtig behandeln bei Unverträglichkeiten, bevor ihr so eine OP macht!

Ich hatte mich dann für die Lasik entschieden, weil die Klinik näher war, sie günstiger war, dabei aber nicht unsicherer. Ich habe mehrere Studien zum Thema Lasik vs Smile gelesen. Nach diesen waren die Vorteile der Relax, schnellere Heilung und leicht schnellere Einstellung der verbesserten Sehschärfe. Nachteil war das sie ungenauer ist und Fehler höherer Ordnung gar nicht behandeln kann. Laut dem Arzt in Lindau müsste die Smile auch günstiger sein, da OP schneller geht und man nur ein Gerät braucht. Ein interessanter Punkt, die Erfahrenheit des Operateurs spielt eine sehr große Rolle wie gut auch die Heilung verläuft.

Bei beiden war die Beratung sehr ähnlich, man musste viel Nachfragen, schreibt euch eure Fragen auf und stellt sie auch!
In Lindau hab ich mich vom Arzt untersuchen und aufklären lassen. Er hat alle Risiken die ich auch im Internet gefunden hat aufgezählt und erklärt. Ich habe auch einen Bogen zum Mitnehmen bekommen, indem die Risiken ausführlich stehen.
5% der Laserbehandlungen benötigen eine erneute OP, ist bei beiden Verfahren ähnlich, jedoch ist das beim Smile Verfahren etwas schwieriger mit der Korrektur, was leider in Ulm nicht erwähnt wurde.

Ich habe jeweils -5.0 dpt. und Zylinder beim RA -0,25 beim linken -.075. Mit Brille konnte ich gerade so 100-125% sehen.

Ich hatte jetzt vor zwei Tagen meine OP. Die lief recht flott ab. Ich bin angekommen, habe bezahlt, habe nochmal eine kurze Aufklärung über die OP bekommen, sowie die Augentropfen und den Tropfplan. Hab Beruhigungsmittel bekommen, nehmt die! Je ruhiger ihr seid desto besser verläuft die OP. Dann durfte ich mir einen Überzug anziehen und mir wurden die Augen betäubt. Nach dem hinlegen ausrichten und paar anderen Sachen begann die OP. Die Klammern hab ich garnicht richtig wahr genommen, die Saugglocke hingegen war schon sehr unangenehm, ich hatte zwei Stressbälle bekommen für die OP. Das war dann aber auch der unangenehmste Teil der OP, den Rest hat man gar nichts mehr gespürt. Meine Schleimhaut wurde beim linken Auge verletzt, deswegen hatte ich dann noch eine Schutzlinse bekommen. Nach der OP hatte ich gefühlt noch 1 Dioptrien. Ich habe noch eine Schmerztablette genommen. Ich hatte ein leichtes brennen, kurz im linken Auge einen leichten Schmerz der immer wieder aufgeblitzt ist. Nach 3 Stunden hatte ich keine Beschwerden mehr und meine Sicht war voll wiederhergestellt. Ich hatte Abends die OP und habe die Augen die meiste Zeit zugehabt um sie zu schonen.

Am nächsten Morgen hatte ich die Nachuntersuchung. Ich hatte eine Sehschärfe von 150% ganz leichte Halos, Augen waren kaum noch gerötet, das Auge mit der Linse war etwas schlechter mit 125%. Von der Klammer hatte ich oben leichte Hämatome die habe aber keine Beschwerden verursacht haben. Ich konnte am PC normal Arbeiten an dem Tag. Im laufe des Tages ist die Rötung komplett zurückgegangen. Ich Tropfe so alle 30-60 min die Tränenflüssigkeit, die Augen sind nicht besonders trocken. Ich versuche einfach regelmäßig zu Tropfen da ich am PC arbeite. Jetzt bin ich bei zweiten Tag weiter keine Probleme mein Linkes Auge scheint mittlerweile genauso gut zu sein wie mein Rechtes. Die Augen fühlen sich leicht trocken und müde an sonst habe ich keine Beschwerden. Ich werde euch auf dem Laufenden halten

viele Grüße
Moone

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern