Lasern oder nicht?

allgemeine Themen zu LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...die in keine Spezialkategorie passen

Moderator: Frankyboy

Enterhaken
schaut sich noch um
Beiträge: 10
Registriert: 25.11.2018, 16:51

Re: Lasern oder nicht?

Beitrag von Enterhaken » 28.11.2018, 12:13

Hab ich noch nicht probiert aber das wäre dann ja eh nur für die Wintermonate eine evtl. brauchbare Lösung. Im Frühjahr/Sommer kann ich die wegen der Allergie dann ohnehin nicht tragen.

orchidee
kennt sich hier aus
Beiträge: 59
Registriert: 30.07.2009, 21:25

Re: Lasern oder nicht?

Beitrag von orchidee » 29.11.2018, 08:41

Ich weiss nicht wie schlimm Dein Heuschnupfen ist, aber ich habe die formstabilen früher trotz Heuschnupfen getragen, mithilfe von ein paar anti-allergischen Tropfen ging es so halbwegs. Seit ein paar Jahren bin ich ziemlich beschwerdefrei, da meine Allergie durch Bioresonanzbehandlung so gut wie weg ist.

Enterhaken
schaut sich noch um
Beiträge: 10
Registriert: 25.11.2018, 16:51

Re: Lasern oder nicht?

Beitrag von Enterhaken » 29.11.2018, 09:32

Mein Heuschnupfen ist leider so schlimm, dass ich in harten Zeiten sogar auf Kortison zurückgreifen muss und so stark wie meine Augen da jucken, brennen und tränen kann ich mir nicht vorstellen, dabei Kontaktlinsen zu tragen.

Was ist das für eine Behandlung? Hab ich noch nichts davon gehört. Vielleicht würde mir das ja auch helfen.

Enterhaken
schaut sich noch um
Beiträge: 10
Registriert: 25.11.2018, 16:51

Re: Lasern oder nicht?

Beitrag von Enterhaken » 30.11.2018, 11:51

Hier im Forum ist ja leider nicht ganz so viel los. Hätte mir da ein wenig mehr Feedback erwünscht, evtl. auch von Leuten mit ähnlichen Werten.

Überlege immernoch hin und her...

Aktuell bin ich im Internet noch auf Worldeye in Frankfurt gestoßen, die immerhin im Gegensatz zu Care-Vision die Femto-Lasik anbieten, welche ja noch ein wenig präziser, sichererer und schonender ist. Günstiger sind sie zusätzlich sogar auch noch. Allerdings liest und hört man von denen auch deutlich weniger als von Care-Vision...

Donauwelle
kennt sich hier aus
Beiträge: 1265
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Re: Lasern oder nicht?

Beitrag von Donauwelle » 04.12.2018, 12:18

Leider tummeln sich hier wirklich nur mehr relativ wenige Leute, und erst recht wenige, die qualitativ gutes Wissen mitbringen.

Personen, die genug technisches Wissen mitbringen, um zu erkennen, welche Laser sehr gut, gut oder eher bescheiden sind bzw. für welches Problem welche Laser besonders gut geeignet sind, gibt's eher keine mehr hier. Wenn du ein Techniker bist, kannst du dich vielleicht selbst schlau machen, welche Klinik am besten ausgestattet ist (wobei es gar nicht so einfach ist, die verfügbaren bzw. vorhandenen Laser zu erfahren).

Bei deinen Werten wird es ziemlich egal sein, welcher Laser verfügbar ist (sofern es kein vorsintflutliches Modell ist und du keine "Besonderheiten bei deinen Augen" aufweist). Wahrscheinlich wird die OP auch relativ gut klappen. Dumm wird es halt, wenn bei der OP oder beim Heilungsverlauf etwas Unerwartetes eintritt und der vielleicht verfügbare 0-8-15 Laser mit dem Durchschnittsarzt vor ein unlösbares Problem gestellt werden. Es werden bei manchen Anbietern auch nicht alle Diagnosegeräte verfügbar sein, die bei manchen Problemstellungen von Vorteil wären. Das fällt dem Patienten aber erst auf, wenn Probleme auftreten bzw. wenn nur der Arzt; nicht aber der Patient mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Bei deinen mäßigen Werten ist die Chance groß, dass du den Eingriff als die beste Entscheidung deines Lebens bezeichnen wirst.
Wenn es dumm läuft, passiert vielleicht das Gegenteil. Es ist auch nie auszuschließen, dass sich die Werte ein oder zwei Jahre nach der OP wieder verschlechtern, und die OP eigentlich umsonst war.

Betreffend Rücksprache mit dem Arzt betreffend Sinnhaftigkeit, fällt mir folgender Beitrag von jms ein. Dieser hat immer noch seine Berechtigung.

Beitragvon jms » 08.04.2008, 09:52

Mit den augenkliniken ist es ein bisschen wie bei banken:
wenn du ein haus bauen willst und gehst zu deiner bank, dann prüft die nach standardverfahren deinen verdienst und ob du gesund bist und sagt dann: alles klar, überhaupt kein problem.

Du missverstehst diesen satz aber und denkst, für dich wäre das mit dem haus zu packen. Die bank meint mit diesem satz aber, der kredit ist für die bank kein problem, weil ja bei einer zwangsversteigerung für die bank immer noch ein batzen übrigbleibt. Und diese zwangsversteigerungen gibt es massenhaft.

Na und mit den augenkliniken ist es auch so: oft in einer staatlichen klinik eingegliedert meint man: na wenn die das empfehlen kann es ja nur gut für mich sein.
aber die klinik prüft nur nach bestem wissen und gewissen und lässt dich unterschreiben, dass du die risiken kennst. die wägt fast nie ab und sagt: lassen sie es (ausgenommen med. gegenindikationen).

Man sichert sich offiziell ab und ist aus dem schneider...
LG
Donauwelle

Antworten

Sie haben Interesse an einer Lasik-Behandlung? Fordern Sie hier kostenlose Informationen zum Thema Lasik an und lassen Sie sich beraten!

Beratung anfordern