OperationAuge.de

News
Forum

Trockene Augen nach Relex Smile

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Trockene Augen nach Relex Smile

Beitragvon Kittie » 18.08.2016, 07:59

Da muss ich Stefan beipflichten.
Genau das ist die klassische KL-Unverträglichkeit die sich bei dir einstellt. Die äußert sich eben durch Trockenheitsgefühl und/oder Fremdkörpergefühl - anfangs nur am Abend nach einem langen Tag, später würde die Trockenheit immer früher einsetzen und irgendwann dazu führen, dass man die KL ganz weglässt, weil es zu unangenehm wird. Und das ist eben der denkbar schlechteste Grund für eine Laser-OP, weil das dann die Leute sind, die rumjammern und den Ärzten die Schuld geben.

Linsen nach der Laser-OP hatte ich keine. Ich glaube die wären binnen Minuten am Auge festgepappt :shock:
Femto-LASIK am 21.07.15

Vorher
R: -3,00 Dpt.
L: -2,50 Dpt.
Visus: 100%

Nachher
R: 0,00 Dpt.
L: 0,00 Dpt.
Visus Stand: 19.08.15: 160%
Visus Stand März 2016: 120%
Kittie
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 135
Registriert: 22.07.2015, 10:35

Re: Trockene Augen nach Relex Smile

Beitragvon Stefan026 » 18.08.2016, 08:54

Ich hatte bis zur Kontrolle am nächsten Morgen Schutzlinsen und die haben sogar die Sicht verschlechtert bzw. es war alles viel klarer, als sie raus waren.
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 540
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Trockene Augen nach Relex Smile

Beitragvon Laserando » 22.08.2016, 18:16

Danke für eure Antworten. Was ihr zur KL-Unverträglichkeit schreibt, wird sicher stimmen. Man will sich sowas vielleicht sowas selbst auch nicht eingestehen.
Fakt ist, dass ich den Eingriff nun hinter mir habe. Über die Ärzte jammere ich nicht. Ich möchte nur Tipps und Hinweise, ob/wie ich die Trockenheit in den Griff kriegen. Ganz ganz langsam wird es etwas besser bilde ich mir ein. Werde erstmal auf die Ärzte vom Lasern vertrauen.
Was mir aber auch aufgefallen ist: Links (vorher -8,0) ist die Sehschärfe um einiges schlechter als rechts (tippe auf -1,0 bis -1,5). Stellt sich das noch ein im Laufe der Zeit? Der Operateur meinte, dass es ca. 1 Monat dauern wird. Hängt es evtl. damit zusammen, dass dort meine Hornhaut bis nahezu an die Toleranz weggenommen wurde!?
Laserando
schaut sich noch um
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.08.2016, 09:27

Re: Trockene Augen nach Relex Smile

Beitragvon Stefan026 » 22.08.2016, 20:21

Laserando hat geschrieben: Ich möchte nur Tipps und Hinweise, ob/wie ich die Trockenheit in den Griff kriegen. Ganz ganz langsam wird es etwas besser bilde ich mir ein.

Für Tipps siehe mein Posting vom 17.08.2016, 18:51

Zur Dauer stellst Du dich am besten mal auf ein Jahr ein. Solange kannst Du wenigstens problemlos Kilo weise Zwiebeln schälen und klein schneiden ohne das Deine Augen tränen. :-)
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 540
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Trockene Augen nach Relex Smile

Beitragvon Laserando » 07.09.2016, 17:53

Ich hatte nun meine Nachuntersuchung 1 Monat nach der OP: Die KL soll ich nicht mehr tragen. Den Rest "müssen nun die Augen machen". Rechts komme ich gut klar und sehe >100%. Links habe ich noch recht starke Probleme mit der Trockenheit. Die Hornhaut soll aber, Zitat "glasklar" sein. Werde weiter viel Hylo-Comod und nachts Corneregel Augengel nehmen.
Der Heilungsprozess beim Relex Smile und -9,5 (ich ging nur von 8 aus), ist doch langwieriger als ich angenommen/befürchtet hatte.
Links ist übrigens auch eine leichte Hornhautverkrümmung zurückgeblieben.
Laserando
schaut sich noch um
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.08.2016, 09:27

VorherigeNächste

Zurück zu Komplikationen

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste