OperationAuge.de

News
Forum

ReLEx Smile - Starke Verschlechterung nach 5 Tagen

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

ReLEx Smile - Starke Verschlechterung nach 5 Tagen

Beitragvon Stella25 » 05.03.2018, 16:57

Hallo,

da ich derzeit ein wenig ratlos bin, habe ich mich nun hier angemeldet.

Kurz zu mir: Ich habe eine ReLEx-Smile-Op am 19.02.2018 gehabt. Konnte noch an diesem Tage gegen Nachmittag wirklich gestochen scharf sehen - vor allem in die Weite. Davor war ich kurzsichtig mit ca. - 8 Dioptrien pro Auge und einer leichten Hornhautverkrümmung.

Am Tag der OP habe ich mir schwer getan, in die Nähe zu schauen. Wurde wohl auch überkorrigiert. Dies hat sich aber gegen Abend und vor allem am nächsten Morgen (20.02.2018) gelegt, sodass ich in die Nähe und in die Weite wirklich super gesehen habe. War selbst positiv überrascht über dieses Ergebnis. Auch der Arzt meinte bei dem 1. Nachsorgetermin am 20.02.2018, dass alles wunderbar verlaufen sei.
Hatte auch kein Gefühl von Trockenheit oder ein Fremdkörpergefühl - habe dennoch natürlich fleißig getropft (Isoptomax, EuroEyes Tears, ...)

Nun zu meinem Drama:
Seit Montag, den 26.02.2018 - also 5 Tage nach der OP - hat sich die Sehstärke meiner Augen auf einmal massiv verschlechtert. Mir wurde dann vom Arzt des Laserzentrums (EE Stuttgart) Corneregel verordnet. Dieser meinte, damit solle es schnell besser werden, da alles nur auf ein trockenes Auge zurückzuführen sei.

Da sich die Woche über meine Augen aber noch mehr verschlechtert haben, habe ich meinen normalen Augenarzt am Mittwoch, den 28.02.2018, aufgesucht. Auch dieser meinte, dass meine Hornhaut sehr trocken sei und ich nun stündlich Corneregel tropfen solle sowie die "normalen" Augentropfen (u.a. Hylo-Gel etc.).

Ich war etwas beruhigt, da nun erstmal beide Ärzte das Gleiche diagnostizierten. Da trotz des vielen Tropfens keine Besserung - sondern eine Verschlechterung meiner Sehleistung eintrat, bin ich am Freitag, den 02.03.2018 erneut zum Augenarzt. Dieser meinte, dass sich meine Kurzsichtigkeit nun noch weiter erhöht hat (!) und zwar auf circa -2,5 Dioptrien. Da der normale Augenarzt sich dies nicht erklären konnte, da meine Trockenheit etwas besser geworden ist, schickte er mich sofort ins Augenlaserzentrum.

Bin dann direkt dorthin gefahren und habe die Aussage bekommen, dass dies wohl normal sei, beim Lasern von so einer hohen Fehlsichtigkeit, wie ich sie hatte.
Habe nun noch weitere Tropfen bekommen. Mir wurde gesagt, dass meine "gute Sehleistung", die ich 5 Tage (!) lang nach der OP hatte, wohl wieder zurückkommen soll - sofern meine Hornhaut sich regeneriert hat.

Auch heute, eine Woche später (05.03.2018) ist meine Sicht unverändert schlecht. Ich fühle mich fast wie vor der OP - ohne Sehhilfe. Wenn ich meine Augen tropfe, sehe ich für 1sek scharf und dann direkt wieder unscharf.

Momentan verwende ich: Corneregel, Hylo-Gel, Vit-a-Vision, Floral-EDO

Leider verschlechtert sich meine Sicht von Tag zu Tag und somit auch meine Hoffnung.
Ich bin natürlich mehr als verunsichert. Ich hoffe ihr habt Rat und könnt mir etwas Hoffnung geben.

Wäre über euren Gang der Sache und Erfahrungsberichte sehr erfreut.


Liebe Grüße
Stella25
schaut sich noch um
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.03.2018, 09:08

Re: ReLEx Smile - Starke Verschlechterung nach 5 Tagen

Beitragvon hazelchen84 » 06.03.2018, 20:50

Hallo Stella,

meine Lasik ist bald 4 Jahre her.

Trockenheit hat sich auch bei mir massiv auf die Sicht ausgewirkt, obwohl ich direkt nach der Op klar gesehen habe.

Falls es bei dir nur die Trockenheit ist (was ich für dich hoffe), musst du dich leider auf einige Jahre einstellen, bis alles ist wie vorher.

Ich bin froh, die Lasik gemacht zu haben. Ich habe den Eindruck, Relex-Smile ist risikoreicher. Aber ich kann mich auch irren.

Augentropfen haben meine Augen noch mehr ausgetrocknet. Habe sie dann irgendwann weg gelassen.
hazelchen84
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 76
Registriert: 06.08.2014, 16:49

Re: ReLEx Smile - Starke Verschlechterung nach 5 Tagen

Beitragvon Choddi79 » 07.03.2018, 09:34

ich hingegen bin froh keine Lasik gemacht und keinerlei Probleme mit Trockenheit zu haben...
Choddi79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 62
Registriert: 25.08.2016, 13:14


Zurück zu Komplikationen

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste