OperationAuge.de

News
Forum

Relex Smile in Hamburg

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Relex Smile in Hamburg

Beitragvon Hexe79 » 29.09.2014, 22:05

Hallo aus Hamburg,

erst einmal vielen Dank allen die ihre Eingriffe so genau geschildert haben!! Meine Geschichte ähnelt den meisten hier. Ich bin Mitte 30, trage seit 20 Jahren weiche Linsen. Das klappt seit einem halben Jahr zunehmend schlechter. Da ich auch ziemlich kurzsichtig bin (R -5,25 L-4,5 ) nervt mich meine Brille seit 2 Monaten jeden Tag ein bißchen mehr. Als Augenoptikerin bin ich zwar mit CL und Brillen optimal ausgestattet, aber der Sehkomfort der Brille hinkt den Linsen doch sehr hinterher...

So lange die Linsen funktionierten, war eine OP kein Thema. Aber nach der zweiten Hornhautentzündung in diesem Jahr (die ersten beiden meines Lebens), sind mir Linsen zu riskant. Die verbliebene Narbe liegt in einem Bereich, der mich nicht stört. Aber Linsen bergen eben ein höheres Risiko, und wer weiß wie viel Glück ich beim nächsten mal habe?! Dauernd Brille stört mich auch, die Nachteile kennt sicher jeder hier...

Dank eurer vielen Erfahrungsberichte konnte ich mich hier auf neutralem Boden gut vorab informieren. Schnell war für mich klar, dass Relex Smile das Verfahren ist, bei dem ich das beste Bauchgefühl habe :) . Einzig, dass es noch nicht so lange praktiziert wird, hat mich kurz nachdenklich gemacht... Aber letztendlich ähnelt das Ergebnis ja herkömmlichen Verfahren, nur ohne große oberflächliche Verletzung und den damit verbundenen Nebenwirkungen und Risiken.
Obwohl ich sonst wenig risikobereit bin, war die Vorstellung, demnächst mit meinem Sohn um die Wette zu tauchen und ihm den Kopfsprung beizubringen so verführerisch, dass ich den Termin für den Eignungscheck bei EuroEyes in Hamburg vereinbart habe.
In den 2 Wochen bis zum Termin hat sich mein Entschluss immer mehr gefestigt. Auch Kommentare wie, du kannst doch so toll lesen und dich schminken... Ist Quatsch! Mein letzter scharfer Punkt zum Sehen ohne Brille liegt in 20 cm Entfernung. An meinem Spiegel sind lauter Mascara-Flecken. Also nicht sehr alltagstauglich. Es geht, aber nicht gut. Und der Einwurf, dass ich höchstens 10 Jahre brillenfrei bin, weil dann die Lesebrille kommt... Darauf ist man nicht derart angewiesen. Damit muss ich nicht in den Regen, im Schwimmbad komme ich auch gut ohne klar...

Von meiner Familie und meinen Freunden bekam ich überraschend nur positives Feedback. Überraschend weil sie auch alle eher keine unnötigen Risiken eingehen. :wink:
So hatte ich heute morgen meinen Termin und meine größte Sorge war, dass irgendein Parameter nicht passt. Das wäre schon ein herber Dämpfer gewesen. :(
Die Mitarbeiter der Klinik waren sehr nett, die Untersuchungen (u. a. Augeninnendruck, Sehstärke, Hornhautdicke und Form ) recht zahlreich, aber kurz und schmerzlos. Das Fazit:
Seit heute weiß ich, das meine Augen sich für das Relex Smile Verfahren eignen. Der Termin ist in 7 Wochen. Hoffentlich kann ich dann auch sagen, hätte ich das bloß schon früher getan!

Wenn hier erfahrene Smile-Patienten unterwegs sind, mich würde interessieren:
-Wann konntet ihr wieder Autofahren?
-Wie seid Ihr mit dem Nachtsehen zurecht gekommen?
-Wann ist man einigermaßen alltagstauglich?
-Wie gut ist Euer Endergebnis?

Ich werde mich wieder melden, wenn es vorangeht.
Gruß Hexe79
Ehemaliger Maulwurf
R -4,75 dpt
L -5,5 dpt Visus R/L 110%

ReLex Smile am 20.11.2014 EuroEyes Hamburg
Sehtest 31.12.2014
Visus: R 120% L120%
Werte: R sph 0,00 cyl -0,25 A 34
L sph -0,25 cyl -0,5 A 35
Ein ganz neues Lebensgefühl!
Hexe79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.09.2014, 20:30

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon hazelchen84 » 30.09.2014, 10:37

Lass es. Ich habe Starbursts, Halos und trockene Augen. Wenn du konzentriert arbeiten willst, bleib bei der Brille. Meine Erfahrung.
hazelchen84
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 70
Registriert: 06.08.2014, 16:49

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon Hexe79 » 30.09.2014, 15:30

Hallo hazelchen84,

hast Du Deine Augen mit dem Smile-Vefahren korrigieren lassen? Meine Information war eigentlich, dass trockene Augen da seltener ein Problem sind... Wie waren Deine Ausgangswerte und wie lange ist Deine OP her? Kommst Du jetzt ohne Brille zurecht?
Ehemaliger Maulwurf
R -4,75 dpt
L -5,5 dpt Visus R/L 110%

ReLex Smile am 20.11.2014 EuroEyes Hamburg
Sehtest 31.12.2014
Visus: R 120% L120%
Werte: R sph 0,00 cyl -0,25 A 34
L sph -0,25 cyl -0,5 A 35
Ein ganz neues Lebensgefühl!
Hexe79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.09.2014, 20:30

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon hazelchen84 » 30.09.2014, 15:53

Liebe Hexe,

nein, ich hatte eine Femto-Lasik vor 4,5 Monaten, Werte -4 und -7. Seither habe ich übel trockene Augen. Es gibt aber auch Patienten, die gar nichts spüren von Trockenheit.

Du solltest den Zeitpunkt der OP genau überlegen, denn die trockenen Augen nerven und lenken ab von der Arbeit. Und sie brennen ständig. Wie lange das geht, kann einem niemand sagen.

Auch sind Starbursts und Halos Nebenwirkungen, die bleiben können. Hängt von deiner Dunkelpupille ab, die du unbedingt bestimmen lassen musst. Ist diese zu groß, solltest du von einem Eingriff eher Abstand nehmen.

Relex hat - im Vergleich zur Lasik - auch seine Nachteile.
hazelchen84
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 70
Registriert: 06.08.2014, 16:49

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon hazelchen84 » 30.09.2014, 15:55

Und immer beachten: Auch Lasik-Ärzte wollen Geld verdienen. Geh - meine Meinung - lieber an eine Uniklinik, vor allem hol vor der OP verschiedene Meinungen ein. Wichtig ist auch, dass du bei Komplikationen immer einen Ansprechpartner hast.

Ich würde mich - wenn überhaupt - nur noch von Spezialisten Lasern lassen, Knortz in Mannheim oder Kohnen in Frankfurt. Mein Tipp :-) Ich würde mir mittlerweile eine Kontaktlinse implantieren lassen, die kann man notfalls wieder entfernen. Beim Lasern muss man mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Starbursts/Halos/trockenen Augen kämpfen.
hazelchen84
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 70
Registriert: 06.08.2014, 16:49

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron