OperationAuge.de

News
Forum

Relex Smile in Hamburg

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon feydin » 19.12.2014, 15:17

Liebe Hexe79,

ich kommentiere mal hier, weil deinen ausführlichen Beschreibungen nicht viel hinzuzufügen ist :)

Nicht zuletzt wegen Deinem Leitfaden durch die Operation, habe ich mich ebenfalls für einer Relex-Smile Operation in Hamburg bei Dr. Jørgensen entschieden. Die OP ist jetzt drei Tage her und was soll ich sagen... es ist schon heute eine meiner Besten Entscheidungen die ich je getroffen habe!

Du hast bereits das meiste gesagt, aber noch ein paar Informationen zu meiner Person: ich bin 33, seit dem 16 Lebensjahr Brillenträger. Vor der OP "nur" -2,5 auf beiden Augen + leichte Hornhautverkrümmung links. Beim ersten Kontrolltermin nach einem Tag bereits Visus von 100% auf beiden Augen, zusammen 125% - Wahnsinn.

Nachwirkungen habe ich bis jetzt - keine. Minimale Halos bei Nacht, aber selbst wenn die jetzt so bleiben würden, wäre das überhaupt kein Problem für mich.

Vielleicht doch noch eine ergänzende Information: Beruflich arbeite ich sehr viel am PC (8-12h täglich). Ich hatte große bedenken, bezüglich trockener Augen (habe vor der OP nie Probleme gehabt) und dem scharf sehen in "der nähe". An Tag drei kann ich als Fazit ziehen: ebenfalls kein Problem. OK ich tropfe natürlich noch alle 2-3 Stunden, muss also beobachten wie sich das nacht der Tropf-Phase verhält. Vielleicht ist das ja für Leute die ebenfalls aufgrund ihrer PC-Arbeit noch etwas grübeln, nützlich.

Ich bin also super zufrieden, wenn ich ein Haar in der Suppe suchen sollte: EE ist schon ein "massengeschäft". Das war mir im voraus klar, ist halt eine Kette. Wie schnell dann aber z.B. die OP ablief (ich war um 13:30 in der Filiale, Termin eigentlich um 14:00, bin dann aber direkt dran gekommen und war um 13:50 wieder draussen (!)). Meine Freundin hatte nicht mal ihren Kaffee ausgetrunken :D Während der OP war der Dr. bei mir sehr wortkarg, später kamen dann doch ein paar Töne heraus - allerdings um mit seinem Kollegen die Urlaubspläne zu besprechen (während mir das Lentikel rausgezogen wurde..). Würde ich Dr. Jørgensen nicht als absoluten Profi auf dem Gebiet einschätzen, hätte ich mich da ggf. etwas mehr drüber auf geregt. Aber: das Ergebnis zählt und das ist (bisher) super. Ich rechne jetzt optimistisch einfach mal mit keiner Verschlechterung, eher sogar noch mit einer Verbesserung.

Danke erneut, Hexe79, für Deinen ausführlichen Bericht.
feydin
schaut sich noch um
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.12.2014, 20:53

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon Hexe79 » 21.12.2014, 12:37

Hallo Feydin,
ich freue mich, dass du ebenfalls so gute Erfahrungen gemacht hast.

Meine OP liegt jetzt einen Monat und einen Tag zurück, und es ist alles so gut geblieben.
Seit einer Woche ist meine Tropfphase vorbei und ich habe nicht den Eindruck, dass sich dadurch irgendetwas verändert hat. Ich bin nach wie vor sehr glücklich. Abends denke ich oft noch, dass ich die Kontaktlinsen rausnehmen muss :wink:
Und ich freue mich jeden Morgen, dass ich super sehen kann, ohne etwas dafür zu tun. Als ich meine Linsen noch getragen habe, war es für mich (fast) genau so gut. Ein paar Vorteile gibt es natürlich zusätzlich. .. Abends mal gemütlich auf dem Sofa eingekuschelt beim Fernsehen einschlafen, ohne irgendwann in den Hörmodus (Linsen/Brille weg) umzuschalten. Auf das erste Schwimmen freue ich mich schon und auch auf den ersten Strandurlaub. .. Auch der Regen ärgert mich jetzt nicht mehr ganz so doll.

Ich hätte häufigere Updates geschrieben, aber mein Sehen war einfach von Anfang an ziemlich stabil. Einzig die Halos schrumpfen, aber da das sehr langsam geschieht und auch von der Tagesform etwas abhängt, lässt sich das schwer beschreiben. Entscheidend für mich ist hier auch, das sie schon in der ersten Woche kaum störend waren. Würden sie so bleiben, wäre es für mich trotzdem okay.
Trockene Augen sind nach wie vor auch kein Problem. Morgens merke ich das ein bisschen, aber auch ohne Feuchtigkeitstropfen ist das nach 15 Minuten in Ordnung.
Aber das sind alles Dinge, die man eigentlich nur merkt, wenn man genau auf seine Augen achtet. Das ein oder andere war vielleicht auch vorher schon da, aber wer nimmt seine Augen da schon so genau wahr ??
Ich hatte vorher Starbusts, die ähnlich groß waren, wie meine Halos jetzt...

Feydins Eindruck zu EuroEyes kann ich persönlich bestätigen. Professionelle Massenabfertigung ist das schon. Seinen Operateur bekommt man in der Regel erst im OP zu sehen. Mir wurde dazu gesagt , dass ein Teil der Ärzte nur operiert, um da topfit zu sein, und ein Teil macht nur die Vor-und Nachuntersuchungen. Ich kann nicht beurteilen, wie es in anderen Kliniken läuft. Meiner Meinung nach, hat alles seine Vor-und Nachteile. Wer viele OP gemacht hat, kann auch in schwierigen Situationen besser eingreifen, denke ich.
Das Dr. Joergensen sehr wortkarg ist, kann ich auch nur bestätigen. Wenn man im Forum von Ärzten gelesen hat, die alles erklären und von OP-Personal, welches Händchen hält, bei Euroeyes ist man da schon sehr auf sich selbst gestellt. Die OP Schwestern sind zwar freundlich, aber ein bisschen beruhigender könnte das Team ruhig sein.

Irgendwo im Forum habe ich von jemandem gelesen, dass es toll ist, wenn ein Arzt, dass menschlich so drauf hat, dass im OP letztendlich aber andere Fähigkeiten zählen. Das trifft auf Dr. Joergensen, meiner Meinung nach, voll zu.
Ich bin so glücklich und zufrieden mit meinen Augen, da kann ich mit dem anderen gut leben.

Ich wünsche allen schöne Weihnachtstage, und ein tolles neues Jahr!
Ich werde mich wieder melden, wenn ich endlich mal Zeit, für einen Sehtest hatte.
Bisher weiß ich, dass meine Sehleistung ohne Korrektur rechts bei 140% und links bei 100% liegt.
Ehemaliger Maulwurf
R -4,75 dpt
L -5,5 dpt Visus R/L 110%

ReLex Smile am 20.11.2014 EuroEyes Hamburg
Sehtest 31.12.2014
Visus: R 120% L120%
Werte: R sph 0,00 cyl -0,25 A 34
L sph -0,25 cyl -0,5 A 35
Ein ganz neues Lebensgefühl!
Hexe79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.09.2014, 20:30

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon Hexe79 » 21.01.2015, 21:18

Nochmal ein kurzes Update:

Meine 8 Wochen Kontrolle liegt nun schon ein paar Tage zurück.

Es ist weiterhin alles bestens, die Sehleistung liegt mit Korrektur auf beiden Seiten bei 120% (rechts sogar 140%) . Ohne Korrektur liegt links bei knapp 100%, dass ist immerhin so gut, dass ich ohne Brille unterwegs bin. Auch meine "Arbeitsbrille" ist ohne Werte, um nicht doch vielleicht wieder in einen"-"Sog zu geraten. Ist nicht wissenschaftlich belegt, nur so ein Bauchgefühl :roll: Bin früher immer schon gerne überkorrigiert durch die Gegend gelaufen...

Meine Augen sind bestens verheilt, auch trockene Augen etc. absolut kein Thema.
Meine Halos sind nochmal deutlich geschrumpft. In absoluter Dunkelheit nehme ich sie nur noch ein bisschen bei Straßenlampen war. Bei Autoscheinwerfern sind es eher leichte Starbusts. Kleiner als vor der OP mit Brille würde ich sagen, aber das ist ja sehr subjektiv und täglich schwerer zu beurteilen, wie es vor 2 Monaten mal war.
Wichtig ist, ich kann wirklich gut sehen, nichts schränkt mich am Tag oder in der Nacht ein. Es ist wie vorher mit Kontaktlinsen :D

Eine Schrecksekunde hatte ich letztes Wochenende. Ein typischer Haushaltsunfall :? Beim zu stürmischen Wäscheabnehmen hat mich ein Jeansbein voll im Auge erwischt :| . das Auge tat sofort weh und tränte. Ich konnte zwar noch deutlich sehen, merkte aber den Kratzer auf der Hornhaut, weil an einer Stelle so merkwürdige Lichtschlieren waren.
Da treffen dann Theorie auf Praxis, theoretisch weiß ich, dass die Hornhaut einen sehr guten Reparaturmechanismus hat, praktisch hab ich einen Riesenschreck und mittlere Panik gekriegt. Denn 34 Jahre ist mir so etwas nicht passiert, jetzt 10 Wochen nach der OP :cry:
Habe dann bei meiner Notfallnummer angerufen, die haben genau nachgefragt und mich dann beruhigt. Alles nicht dramatisch und mit ein paar Nachbenetzungstropfen gibt sich das.
Am nächsten Tag war´s dann tatsächlich wieder Okay 8)
War ich froh, dass ich mich für Relex Smile entschieden habe.

Ansonsten gewöhnt man sich wirklich schnell an die neue Freiheit.
Nachts wache ich manchmal noch auf und denke: Oh Mist, ich habe meine CL vergessen rauszunehmen!! Es ist herrlich, dann zu begreifen, dass dies der neue Dauerzustand ist. :D

Nach 2 Monaten und einem Tag bin ich immer noch total glücklich!
Ehemaliger Maulwurf
R -4,75 dpt
L -5,5 dpt Visus R/L 110%

ReLex Smile am 20.11.2014 EuroEyes Hamburg
Sehtest 31.12.2014
Visus: R 120% L120%
Werte: R sph 0,00 cyl -0,25 A 34
L sph -0,25 cyl -0,5 A 35
Ein ganz neues Lebensgefühl!
Hexe79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.09.2014, 20:30

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon kalu » 12.03.2015, 20:50

Hallo Hexe,

ich hoffe meine Nachricht erreicht dich.
Ich wollte mich erkundigen, wie deine Langzeit-Erfahrungen, wenn man sie denn so nennen kann, zu ReLex Smile aktuell sind.
Bist du noch zufrieden? Hast du noch volle Sehkraft? was mich besonders interessieren würde: Wie verhält es sich bei dir mit der Trockenheit der Augen?

Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, mir die Augen korrigieren zu lassen. Leider sind meine Augen relativ trocken durch jahrelanges Kontaktlinsen tragen. Ich war bisher bei drei verschiedenen Anbietern. Beim UKE, bei einer Privatpraxis und eben auch bei EuroEyes. Von allen dreien hat mich EuroEyes am meisten überzeugt. Dort hat man mir gesagt, dass bei mir nur ReLexSmile oder eine Linsenimplantation in Betracht käme. Kommenden Montag habe ich eine dort eine "trockene Augen-Untersuchung", dann wird weiter geschaut.

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen, da ich wie du zu Beginn sehr große Zweifel habe, ob ich das wirklich machen lassen soll.

Liebe Grüße

kalu
kalu
schaut sich noch um
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2015, 09:23

Re: Relex Smile in Hamburg

Beitragvon Hexe79 » 22.03.2015, 23:31

Hallo kalu,

diese Woche war meine Abschlusscheck bei EuroEyes und es ist alles optimal verlaufen :D . Das deckt sich auch mit meinem Gefühl.

Das Sehen ist nach 4 Monaten absolut stabil. Die Sehtestergebnisse sind seit dem Tag nach der OP konstant. (Was nicht so sein muss!!) Die Sehleistung ist ohne Korrektur bei locker 120% mit beiden Augen zusammen, so dass ich im Moment die Miniwerte nicht korrigiere. Sie könnten eventuell Ursache für meine geringen Starbusts und Halos sein, aber auch die sind gefühlt weniger ausgeprägt, als vorher mit Brille. Ich merke sie nur, wenn ich darauf achte, sie stören mich also nicht.

Trockene Augen hatte ich vorher eher nicht. Der Zustand nach der OP ist so geblieben. Nichts, bei dem ich eingreifen müsste. Manchmal merke ich ein bisschen was, z.B. beim Aufwachen, aber das gibt sich ganz schnell von allein. Bei mir hat die OP in diesem Punkt nichts verändert/verschlechtert. Wie erhofft 8)

Wenn ich nach dem Haar in der Suppe suchen würde, kann ich feststellen, dass ich die Trägheit meiner Augen jetzt wahrnehme :? Wenn ich längere Zeit auf meinem Handy lese, brauche ich dann einen Moment, bis die Ferne wieder glasklar ist. Ein typisches Exmaulwurfproblem bei Kurzsichtigen :lol: Wurde ja schon häufiger geschildert.
Außerdem habe ich das Gefühl, dass der Kontrast bei schlechten Lichtverhältnissen nachgelassen hat. z.B. sehe ich ein Reh in der Dämmerung nicht so schnell wie der Rest meiner Familie. Das ist aber minimal und das Sehen im Dunkeln (Autofahren) sonst viel besser als vorher mit Brille. Widerspricht sich eigentlich, ist aber mein subjektiver Eindruck :roll:

Mein Fazit nach 4 Monaten, ich bin total erleichtert, dass alles so gut verlaufen ist. Ich habe keinerlei Probleme mit meinen Augen, kann gut sehen, die OP war schmerzfrei ein bisschen Science Fiction (bloß nicht daran denken, was da grad passiert, sondern was man danach alles machen kann :wink: ), der Heilungsverlauf viel besser als angekündigt. Lediglich die ersten 6 Stunden nach der OP waren etwas unangenehm, wie bergeweise Zwiebelschneiden, aber mit geschlossenen Augen gut auszuhalten.

Wenn du noch Fragen hast, schreib einfach. Ich beantworte gerne, was ich kann. Meine schlaflose Entscheidungsphase ist mir schließlich noch gut in Erinnerung :wink:
Ehemaliger Maulwurf
R -4,75 dpt
L -5,5 dpt Visus R/L 110%

ReLex Smile am 20.11.2014 EuroEyes Hamburg
Sehtest 31.12.2014
Visus: R 120% L120%
Werte: R sph 0,00 cyl -0,25 A 34
L sph -0,25 cyl -0,5 A 35
Ein ganz neues Lebensgefühl!
Hexe79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 78
Registriert: 11.09.2014, 20:30

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast