OperationAuge.de

News
Forum

Relex Smile Bratislava

Moderator: Frankyboy

Relex Smile Bratislava

Beitragvon Orangensaft » 01.11.2018, 17:28

Ich habe mich zur Operation in Bratislava entschlossen. Der Grund war unabhängig vom Preis. In der Klinik wurden mehrere Verfahren angeboten, sie hatten viel Erfahrung und es war weniger als eine Stunde von meinem Wohnsitz entfernt.

Voruntersuchung
Um 9:30 hatte ich den Termin, wurde untersucht (etwas über 1h) und mir wurde auf Grund meiner Dioptrienwerte (Li -7.75 dsph -0.75 dcly ax 30* Re -7.0 dsph -0.5 dcly ax 155*) und idealer Eignung, wie ich es erwartet hatte, Relex Smile empfohlen. Den Op Termin habe ich zu Mittag bekommen.

Op
Habe einen Op Umhang, Schuhüberzüge und Haube bekommen und jede Menge Tropfen. Nach ca. 1h hinein in den Op Saal. Was mich hier überrascht hat war, dass es einerseits schwer war auf das Licht zu sehen, da ich es entweder nicht gesehen habe oder es gewirkt hat als würde es sich bewegen. Hier hätte ich mir mehr Aufklärung gewünscht. Zu dem Zeitpunkt durfte ich nichtmehr sprechen und mich nicht bewegen, also habe ich das Licht so gut wie eben möglich fokusiert. Zusätzlich war nach dem entfernen des Lentikels im ersten Auge alles schwarz, ich hatte keine Sicht und der Arzt meinte "jetzt haben Sie 0 Diptrien". So etwas ist sehr beunruhigend.

Post-OP
Nach der Op habe ich extrem verschwommen gesehen. Etwa so wie vor der Op ohne Brille, nur dass ich in der Nähe auch nichts sehen konnte, das hat etwa 6h angedauert. Am gleichen Tag konnte ich nichts lesen und auch kaum auf meinem Smartphone navigieren (um einen Audio-Track zu starten).

1. Tag
Nachuntersuchung in der Früh. Gefühlt konnte ich noch nichts lesen obwohl meine Sicht schon viel besser war. Blendempfindlich war ich überhauptnicht, auch hatte ich keine Schmerzen. Der Arzt hat eine Sicht von rechts visus 1.0 und links 0.9 festgestellt. Gefühlt war ich aber etwa bei einem Visus von 0.5. Der Arzt meinte ich könnte schon heute wieder arbeiten gehen. Was mich auch sehr beunruhigt hat, denn ich konnte noch fast nichts lesen! Wie sollte ich so am Computer arbeiten? Laut Arzt sollte ich öfter wegsehen. Die Aussage schien äusserst
realitätsfern. Ich ging nicht arbeiten und habe eine Woche Urlaub genommen.

bis 3. Tag
Fokusieren fällt immer einfacher, ich habe noch immer keine Schmerzen. Allerdings kann ich noch immer nichts lesen ohne mich sehr anstrengen zu müssen.

8. Tag
Meine Sicht hat sich in den letzten Tagen nicht gebessert. Ich ging zu meinem Augenarzt, um eine unabhängige Untersuchung zu bekommen. Festgestellt wurde Li +0.5 dsph -1 dcly ax 172*, Re -0.5 dsph -0.75 dcly ax 10°. Mit Korrektur hatte ich gefühlt eine sehr gute Sicht und einen Visus von 1.2. Bei der restlichen Untersuchung war alles in Ordnung, meine Hornhaut scheint einseitig sichtbar gewölbt zu sein (möglicherweise durch den Heilungsprozess?). Der Fehler erklärt jedenfalls meine schlechte Sicht. Ich kann mit meiner derzeitigen Sicht unmöglich arbeiten und besorge mir eine günstige Brille beim Optiker um zumindest über die nächsten Wochen zu kommen.
Vor der OP:
Li -7.75 dsph -0.75 dcly ax 30* Re -7.0 dsph -0.5 dcly ax 155*, Visus 1.2
1. Tag nach der OP
Visus Re 1.0 Li 0.9 (gefühlt ~0.5)
8. Tag nach der OP
Li +0.5 dsph -1 dcly ax 172*, Re -0.5 dsph -0.75 dcly ax 10°, Visus mit Korrektur 1.2
Orangensaft
schaut sich noch um
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.10.2018, 16:02

Re: Relex Smile Bratislava

Beitragvon Orangensaft » 08.11.2018, 13:57

2 Wochen
Die Sicht ist immernoch bescheiden. Wenn ich unterwegs bin sind meine Augen schnell angestrengt. Am Computer zu arbeiten oder auf Papier zu lesen ist schwierig und ermüdend.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Gibt es Hoffnung auf Besserung?
Vor der OP:
Li -7.75 dsph -0.75 dcly ax 30* Re -7.0 dsph -0.5 dcly ax 155*, Visus 1.2
1. Tag nach der OP
Visus Re 1.0 Li 0.9 (gefühlt ~0.5)
8. Tag nach der OP
Li +0.5 dsph -1 dcly ax 172*, Re -0.5 dsph -0.75 dcly ax 10°, Visus mit Korrektur 1.2
Orangensaft
schaut sich noch um
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.10.2018, 16:02

Re: Relex Smile Bratislava

Beitragvon Choddi79 » 08.11.2018, 18:02

Ich persönlich war nach etwa 5 Wochen beschwerdefrei - Probleme mit der Sicht hatte ich keine, aber Fremdkörpergefühl, trocken Augen, leichtes Brennen etc...

den meisten Erfahrungen nach ist es erst nach 2-3 Monaten stabil.
Choddi79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 70
Registriert: 25.08.2016, 13:14

Re: Relex Smile Bratislava

Beitragvon Orangensaft » 08.11.2018, 21:02

Bis wann gab es Änderungen bei der Sicht?
Ich habe dafür sonst kaum Beschwerden, nur in der früh trockene Augen bis ich sie zum ersten Mal eintropfe.
Vor der OP:
Li -7.75 dsph -0.75 dcly ax 30* Re -7.0 dsph -0.5 dcly ax 155*, Visus 1.2
1. Tag nach der OP
Visus Re 1.0 Li 0.9 (gefühlt ~0.5)
8. Tag nach der OP
Li +0.5 dsph -1 dcly ax 172*, Re -0.5 dsph -0.75 dcly ax 10°, Visus mit Korrektur 1.2
Orangensaft
schaut sich noch um
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.10.2018, 16:02


Zurück zu Erfahrungsberichte bei Kurzsichtigen

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste