OperationAuge.de

News
Forum

PRK bei Optegra, 6.9.2013

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

PRK bei Optegra, 6.9.2013

Beitragvon mistaker » 07.09.2013, 11:41

Hej,

nachdem ich vor dem Eingriff viel (zu viel) in diesem Forum gelesen habe, möchte ich doch auch meine Ergebinisse präsentieren - einfach deswegen weil ich bis hierhin extrem zufreiden bin:

Tag der OP

Vor ziemlich genau 24h war ich in der Zweigstelle Schönhauser Allee noch mehr als nervös. Ich hatte den Termin einmal kurzfristig abgesagt, da mir der Arzt (Dr. Febrer) nicht unbedingt empfohlen hat, es machen zu lassen. Hatte vorher schon mit trockenen Augen zu kämpfen und seine ehrliche Meinung überraschte mich. Die Damen in den Vorzimmern waren dahingehend etwas überoptimistisch und sicher auch am "Verkauf" interessiert aber zumindest extrem freundlich und hilfsbereit.

Nun entschied ich mich es dennoch machen zu lassen. Augangswerte:

Li: -2,75, Cyl -0.75,
Re: -2,5, Cyl -1.00

Visus mit Brille 160% (und daher Angst danach evtl. mit 120% oder so nicht zufreiden zu sein).

Beweggründe waren die, dass ich meine Kontaktlinsen kaum noch vertragen habe. Ich mache sehr viel (Kontakt)sport und mit Brille ist es echt schrecklich. Daher auch die PRK. Ich erhoffe mir, dass mir mit meinen 27 Jahren ein paar Jahre mit guter Sicht bleiben, bis die Weitsichtigkeit einsetzt.

Der Eingriff dauerte..extrem kurz. Am rechten Auge spürte ich nichts. Ein paar Tropfen, viel Smalltalk vom Doc der gut ablenkte und all das Wissen rund um verbrannten Geruch, böse Gerätschaften und grünem Punkt - sei dank. Am linken Auge war es etwas unangenehm(er), ich wies darauf hin und bekam sofort noch einen Schmerztropfen, aber im Endeffekt ging es so schnell...

Ich konnte sofort aufstehen, kurzes Foto mit dem Arzt, Sonnenbrille auf und raus.

Sicht war vielleicht 10% schlechter als zuvor mit Brille, kaum blendempflindlich bei strahlendem Sonnenschein - einzig die Konturen der Schutzlinse waren Licht unangenehm aber absolut erträglich. Eine ganze Papiertüte voll Tropfen bedurften zuhause nochmal dem nachlesen, an sich aber sehr einfach und durchführbar. Gestern dann etwas entspannt, bissel auf dem Handy rumtippsen (ja es geht mir gut) und kleine Sachen in der Wohnung waren absolut kein Problem, geringfügige Kopfschmerzen (vom Sehen?) und das wars.
Ich habe keine Schmerzmittel oder Ibu (wie empfohlen) einnehmen müssen.

Tag 2

Angst hatte ich vor der Nacht, insbesondere davor, dass die Linse am Lid "anbackt" - tat sie nicht, schön 8h geschlafen, Augen vorsichtig aufgemacht und..gute Sicht! Vor der OP brauchte ich morgens 1-2 Minuten um die recht trockenen Augen aufzukriegen und damit sie feucht werden, keine Verschlechterung also.

Ansonsten kann ich (fast) alles machen, hab gekocht, bisschen geputzt, hab keine (groß angekündigten) Schmerzen - vielleicht kommen sie noch? Sehrstärke ist nach wie vor knapp unter dem der Brille, wenn das der Endzustand ist bin ich aber mehr als zufrieden!

In 2 Tagen kommt die Schutzlinse ab, davor hab ich noch etwas Bammel!
mistaker
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.08.2013, 14:08

Re: PRK bei Optegra, 6.9.2013

Beitragvon Evangelina » 08.09.2013, 04:38

Hallo,

gratuliere, dass du die OP hinter Dir hast. War nicht schlimm, gell?
Ich wuensche Dir weiterhin gute Genesung und Geduld.
Das mit den Linsen rausnehmen ist ein Klacks. Ich hab weder gemerkt als sie mir reingesetzt wurden, noch habe ich sie die vier Tage "drinnen" gespuert und das rausnehmen war auch kein Problem.

Immer schoen die Medikamente nehmen wie vorgeschrieben, Geduld haben und alles wird gut.

Ich hatte meine PRK Op vor drei Monaten und bin absolut begeistert. Hatte einen hervorragenden Heilungsverlauf, nie Schmerzen oder Probleme und alles ist optimal geworden.

Evangelina
PRK custom wavefront- OP in USA am 6.6.2013

Ehemalig kurzsichtig mit - 3.5 und - 3.75 & Astigmatismn, jetzt sooooo gluecklich!
Heilungsdauer genau drei Monate. Resultat: alles perfekt verheilt! Sehstaerke auf beiden Augen 20/15 = 133 %!
Evangelina
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 110
Registriert: 13.11.2012, 16:42
Wohnort: Staat New York, USA

Re: PRK bei Optegra, 6.9.2013

Beitragvon mistaker » 08.09.2013, 11:05

Freut mich zu hören! Wie sind deine Werte jetzt?

Fortsetzung Tag 2
So ganz ohne Probleme wird das dann doch nichts, aber ich bin eigentlich sogar ganz froh die vorher sooft beschriebenen Indizien der Augenheilung auch zu spüren.
Gegen Abend wurden die Augen langsam unangenehmer, ertragbares Brennen, leichtes spüren der Linsen wie wenn man Abends vergessen hat die Kontaktlinsen rauszunehmen..also doch mal Schmerztropfen benutzt, die halten was sie versprechen.

Nachts bin ich 2 Mal aufgewacht mir recht starken Schmerzen, aber immerhin 0 Trockenheit. Also kurz raus, nachgetropft und weitergepennt.

Mein größtes Problem ist die ungewohnte nicht nutzbare Zeit, normalerweise mache ich ständig Sport - und selbst Notfallprogramm PC oder TV fallen durch, vor meinem kleinen Töchterchen hab ich ein bisschen Angst, zeigt sie doch zu gerne Mal wo jemand seine AUgen hat... :-)

Also gab es ein paar Hörspiele, Sherlock Holmes kann ich empfehlen :-) Gleich werd ich ne Runde spazieren gehen, muss nen bisschen aufpassen, denn meine Sicht hat in der tat mittelmäßig nachgelassen, was ja wohl normal ist.
Beide Augen sind sehr identisch, sowohl was Schmerz als auch Sicht angeht, Ich denke, dass ist ein gutes Zeichen.

Morgen kommen die Linsen raus, es geht vorran!
mistaker
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.08.2013, 14:08

Re: PRK bei Optegra, 6.9.2013

Beitragvon mistaker » 09.09.2013, 15:27

Tag 3

Die Nacht verlief gut, einmal musste ich raus da ich starkes brennen hatte, tropfen rein und weitergepennt. morgens keine probleme -

eigentlich alles ganz schick, sehen hat bis dato abgenommen, liegt ein bisschen über dem sehen vor der op OHNE brille. auch die kurzsichtigkeit ist ein bisschen unschaft, aber so soll das ja auch sein (überkorrektur).

nun also ab zum linsen rausnehmen - war leider nicht sonderlich angenehm, trotz tropfen wie ein kurzes zwicken einer pinzette. danach mit gelber farbe geschaut opb das epithel zusammengewachsen ist, damit war die dame zufrieden. sehtest lag bei 30-40% einzeln und ca. 50% mit beiden augen zusammen, laut der dame ein gutes ergebnis.

seitdem hab ich ein bisschen zu kämpfen, beim zwinkern spüre ich wie unebenheiten, immer an den selben stellen, nachbenetzen bringt kurz linderung - aber eben nur ein paar minuten.
hab vorsichtshalber eine handynummer(!) vom doc gewählt, nachdem er nicht ranging gabs wenige minuten später den rückruf, er sagt es sei ganz typisch, beim abnehmen soll ein kleiner schaden am epithel sein und er rechnet damit, dass morgen schon eine deutliche besserung sein soll.

sein wort in gottes ohr, ich verschwinde also bei guter musik in die horizontale und drücke mir die daumen für morgen!
mistaker
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.08.2013, 14:08

Re: PRK bei Optegra, 6.9.2013

Beitragvon Evangelina » 09.09.2013, 17:31

Hallo,

Meine Werte sind super und liegen bei 20/15. ( 20/20 ist optimal scharf, wenn die zweite Zahl weniger ist als die erst genannte heisst das, dass die Sicht sogar "noch" schaerfer als optimal ist).
Ich kann wunderbar in die Entfernung sehen aber auch nah.

Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen, nur einen Tag lang war ich sehr lichtempfindlich und habe es vorgezogen die Augen geschlossen zu halten aber ansonsten verlief alles traumhaft.

Halt Dich wirklich an den Tropfenplan, dass sich nichts entzuendet oder anschwillt und uebe Dich in Geduld :wink: . Den grossen Schub hat es bei mir nach sechs Wochen gegeben.

Wuensche Dir weiterhin alles Gute. Du wirst begeistert sein!

Evangelina :)
PRK custom wavefront- OP in USA am 6.6.2013

Ehemalig kurzsichtig mit - 3.5 und - 3.75 & Astigmatismn, jetzt sooooo gluecklich!
Heilungsdauer genau drei Monate. Resultat: alles perfekt verheilt! Sehstaerke auf beiden Augen 20/15 = 133 %!
Evangelina
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 110
Registriert: 13.11.2012, 16:42
Wohnort: Staat New York, USA

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast