OperationAuge.de

News
Forum

ICL Voruntersuchung in Lohr // 25.04.2018

Imlantierbare Contactlinsen (ICL), IOL, Artisan, Verisyse, Bioptics, Hinterkammerlinsen, Vorderkammerlinsen, Iris Clip Linsen, Clear Lens Extraction (CLE)

Moderator: Frankyboy

ICL Voruntersuchung in Lohr // 25.04.2018

Beitragvon rocketsigns » 25.04.2018, 21:10

Da ich in diesem Forum so viel Information erhalten habe, wollte ich nunmehr auch meinen Beitrag leisten.

Ich hatte soeben meine Voruntersuchung zur ICL in Lohr, bei Dr. Krommes, zu der ich extra aus Hamburg angereist bin (ca. 4.5h). Vorweg: Ich finde die Reise hat sich gelohnt. Da es schon viele detaillierte Beschreibungen aus Lohr gibt, greife ich hier nur das auf was für mich „neu“, „unerwartet“ oder „anders“ war.

Vorneweg gab es ein kleines Dilemma, ich habe nämlich mein Portemonnaie daheim vergessen (ganz früher Zug, stark verpeilt ;) ) und kaum gegen 11:15 mit knurrendem Magen in Lohr an. Der Weg vom Bahnhof zur Klinik sind ca. 30min, Google Maps ist nicht sonderlich hilfreich, deshalb nehmen viele wohl ein Taxi. Das würde ich in Zukunft auch so machen. Heute hatte ich aber kein Geld an mir und habe - nachdem meine Bank mir sagte, sie könne mir nicht helfen - die Klinik angerufen, da mir schon etwas flau im Magen war; schweres Gepäck inklusive. Wahnsinnig (!) freundlicherweise haben mir die Damen von sich aus angeboten mir 10€ aus dem Kaffeekasse zu leihen und mir den Weg zum Bäcker beschrieben.

Um 13 Uhr war dann der Termin.

Die Messungen an den modernen und beeindruckenden Geräten (habe ich beim Optiker noch nicht gesehen) wurden fix durch eine Augenoptikerin vorgenommen. Insgesamt haben sie ca. 1.5h gedauert.

Die Augenoptikerin sagte mir, wie gut ich für das Lasern geeignet sei - dabei wollte ich das gar nicht (meine Werte sind nicht sonderlich hoch, -4.25 ca., HV 0.75 und 1.25). Das habe ich dann auch noch einmal gesagt. Dann haben wir die spezifischen Linsenmessungen gemacht …

Die letzte Messung vor dem Gespräch mit Dr. Krommes wurde an den Endothelzellen durchgeführt. Leider hatte ich Probleme meine Augen 20sec ohne Blinzeln aufzuhalten, sodass die Messung nicht 100% vorgenommen werden konnte. Danach sagte die Augenoptikerin nochmal, dass Lasern vielleicht besser sei - aber der Herr Doktor werde es nochmal erklären.

Mit diesem Satz ist mir das Herz ganz schön in die Hose gerutscht. Ich habe leider manchmal Schmerzen/Probleme wegen trockener Augen und wollte eine weitere Austrocknung durch Lasern nicht riskieren.

Ein Leben mit Brille ist mir mit Schwimmen, Sauna, Reiten, Skifahren aber unvorstellbar. Weiche Kontaktlinsen hatte ich 15 Jahre - jetzt sind meine Augen zu trocken dafür, auch habe ich einige unschöne Äderchen.

Ich dachte mir deshalb in dem Moment: "Dann bist du jetzt also eine ewige Brillenschlange, toll." Ich war also schon etwas „down“ als der Doktor reinkam.

Dr. Krommes ist sehr sportiv, nett und macht einen höchst kompetenten Eindruck. Er hat sich alles noch einmal genau in der Akte angeschaut und mir dann erklärt, dass alle Voraussetzungen super seien, nur die Endothelzellen seien zwischen 1900-2100 und somit nicht sonderlich hoch, nur knapp über dem Empfehlungswert. Er hat gesagt, durch die OP und die ICL können, aber müssen, diese sich noch weiter verringern. Das werde aber regelmäßig überprüft. Würde dieser Fall eintreten, könne man die Linsen wieder entfernen und den „Verfall“ aufhalten. Das Entfernen sei kostenlos.

- Zwischenfrage: Wie hoch sind Eure Zellen? Wie haben sie bei euch abgenommen?
-Hat jemand eine Quelle dazu ab wann es „gefährlich“ wird? Ich finde nichts Konkretes leider.

Danach wurden die Augen weitgetropft (das tat übrigens gar nicht weh, habe hier anderes gelesen und hatte etwas Bammel - war aber total entspannt) und weiter untersucht.

Auch hat sich Dr. Krommes meine Hornhaut angeschaut und gesagt „Lasern würde ich Sie nicht“. Auch eine Relex Smile (macht er wohl auch, wusste ich gar nicht!) würde er wegen der HV und der späteren Korrektur über Lasik nicht empfehlen. Das hat mich zusätzlich von ihm überzeugt - die Augenoptikerin hatte meine Aussage über die Trockenheit - sowie meine Augenärzte davor - unter der Tisch gekehrt und er hat sich das Auge ganz genau angeschaut und auch genau beschrieben wo und wie es trocken ist. Das war wirklich gut.

Ich habe mich vorläufig entschieden, das „Risiko“ einzugehen, da mich meine Brille wirklich täglich einschränkt und es ja auch ebenso „glattgehen“ kann. Das größte Risiko scheint mir, dass ich dann wieder eine Brille habe - die habe ich ja jetzt auch.

Was ich auch spannend fand, war, dass das Drehen (kriege torische Linsen) und ggf. Austauschen zu großer oder zu kleiner Linsen inkl. Neubestellung ebenfalls kostenfrei sei.

Da ich unter - 6 Dioptrien liege, liegt mein Preis bei 4200 € inkl. Vor- und Nachuntersuchungen. Das finde ich sehr fair, ibs. da alles sehr modern ist, das Personal topkompetent und meines Erachtens Dr. Krommes der Beste.

Eine tolle Leistung/Geste finde ich auch, dass wegen der weiten Anreise einer Nacht im Hotelzimmer inkludiert ist. Als ich sagte, ich habe bisher alle OPs immer gut mit Händchenhalten durch die anwesende Schwester überstanden meinte Dr. Krommes sehr charmant, dies ließe sich ebenfalls machen.

Am besten fand ich aber, dass er seine Kollegen in Hamburg empfohlen hat („Die machen das genauso gut wie ich“) und die Op nicht unbedingt „wollte“, aber zugleich den Ehrgeiz hatte mich auf 100% zu bringen. Das Ziel sei jetzt 20 Jahre perfekte Sicht vor der Weitsicht (ich bin 28). Übrigens: Er benutzt wohl nur noch die ICL Visian Evo+, die es auch in torisch gibt.

Ich hatte insgesamt einen sehr guten Eindruck und habe die Linsen gleich vorbestellt, in 8 - 10 Wochen sind sie da.

„Neulinge“: Stellt mir gerne Fragen.

LG,
rocketsigns

PS: Superwitzig, ich hatte Angst eine zu große Dunkelpupille zu haben, weil meine Pupille bei Tageslicht schon so groß ist und ich immer gefragt werde ob ich was genommen habe. Ich selbst hatte im Halbdunkeln etwas über9mm gemessen...
Pustekuchen - zwischen 6mm und 7mm - das sieht nur größer aus, da das Auge gebogen ist (macht Sinn) und ich kleine Augen und eine helle Iris habe. Haha, leicht peinlich. Nun ja: So kann man sich irren - also: einfach hingehen und ausmessen lassen!
rocketsigns
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 23
Registriert: 08.02.2018, 02:35

Zurück zu Linsenchirurgie

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste