OperationAuge.de

News
Forum

Trans PRK, Doppelbilder, Verzweiflung

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Trans PRK, Doppelbilder, Verzweiflung

Beitragvon Donauwelle » 13.03.2018, 13:28

Durchaus möglich, dass noch eine Veränderung eintritt. Bei der 6-Monats- oder der Jahresuntersuchung kam es schon öfters vor, das die Messung nochmals ein besseres Ergebnis lieferte.
LG
Donauwelle
Donauwelle
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 1255
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Re: Trans PRK, Doppelbilder, Verzweiflung

Beitragvon Lunapark » 13.03.2018, 16:33

Na dann bin ich gespannt.

Was mich noch zur Zeit etwas beunruhigt: es fühlt sich so an, als ob meine Augen immer trockener werden. Ich habe von Anfang an genug getropft (und auch extra deswegen keine Flap-OP), die Trockenheit (beim Arzt gemessen) ist immer weiter bis auf einem Minimum zurückgegangen, ich nehme Omega-3, meine Wohnung ist nicht trocken. Seit einigen Tagen "fühle" ich meine Augen immer mehr, manchmal denke ich, ich habe etwas drin (Sand). Es ist zwar bei weitem nicht so störend, wie damals mit trockenen Linsen im Augen arbeiten zu müssen, aber ich finde es irgendwie unlogisch.
Lunapark
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 55
Registriert: 20.12.2017, 14:01

Re: Trans PRK, Doppelbilder, Verzweiflung

Beitragvon Lunapark » 20.06.2018, 08:54

6 Monate danach, Augen immer noch trocken (Hylo Comod halte ich nicht mehr aus), linkes Auge immer noch kleine Doppelbilder, abends schlechter (sogar das rechte Auge schwächelt dann, das ist neu).
Mit links sehe ich keine 100%, hat sich also nichts verbessert. Bin noch relativ jung, sportlich, ernähre mich gut, der Schirmer-Test vor OP war unauffällig, es gibt keinen Grund, warum ich jetzt noch Doppelbilder haben soll.

Man soll sich so eine OP sehr, sehr gut überlegen.
Lunapark
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 55
Registriert: 20.12.2017, 14:01

Re: Trans PRK, Doppelbilder, Verzweiflung

Beitragvon orchidee » 23.06.2018, 05:27

Lunapark hat geschrieben:Man soll sich so eine OP sehr, sehr gut überlegen.

Danke für die mahnenden Worte und für die ausführliche Schilderung. Ich halte Dir die Daumen, dass sich Deine Sicht noch verbessert und die Doppelbilder verschwinden.
orchidee
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 55
Registriert: 30.07.2009, 20:25

Re: Trans PRK, Doppelbilder, Verzweiflung

Beitragvon Lunapark » 24.08.2018, 10:27

Die Doppelsicht ist immer noch da, 8 Monate nach der OP (zumindest ab und zu oder auf Fernsicht), dazu ist eine Verstopfung der Tränendüsen hinzugekommen, sowie (das ist noch viel schlimmer), Glaskörpertrübungen (=fliegende Punkte und Linien). Am Anfang noch transparent, jetzt stärker sichtbar, so dass ich keinen blauen Himmel anschauen kann ohne diese lästige "Rauchschwaden" :oops: . Echt unfassbar, die Antwort der Ärztin war nur, dass sie solche fliegende Punkte ihr ganzes Leben gehabt hat. Interessiert mich so was von gar nicht :( .
Lunapark
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 55
Registriert: 20.12.2017, 14:01

VorherigeNächste

Zurück zu Komplikationen

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast