OperationAuge.de

News
Forum

Sklerallinsen? ICL? Sehr trockene Augen

Infos zu Kontaktlinsen im Allgemeinen und zu Kontaktlinsen nach Augenlaser-Operationen im Speziellen, Orthokeratologie - Infos zur orthopädischen Kontaktlinse zum Übernachttragen

Moderator: Frankyboy

Sklerallinsen? ICL? Sehr trockene Augen

Beitragvon dagoo » 26.11.2014, 20:38

Hallo zusammen,
kennt sich jemand hier im Forum mit Skleralinsen aus und trägt diese?
Ich bin 35 J,habe ca -4,75 dpt pro Auge mit geringem Astigmatismus. Da ich in der Pubertät immer wieder Entzündungen der Meibohmschen Drüsen (Chalazione) hatte,welche rausoperiert wurden,hat sich in der Folge ein sehr trockenes Auge entwickelt. Kontaktlinsen konnte ich aufgrund dieser Begebenheit nie wirklich vertragen und habe wirklich alles versucht...harte,weiche, Monats- ,Tageslinsen und Linsen die man zwei Jahre tragen kann....nichts habe ich vertragen,die Augen haben einfach rebelliert. Ich bin also dauerhaft auf Brille angewiesen, was mich sehr stört , beim Sport stört sie einfach und es gibt Momente da würde ich einfach mal gerne darauf verzichten können .Vom Lasern wurde mir in der Spezialsprechstunde " Trockenes Auge " der Uniklinik Köln dringenst abgeraten...dann würden meine Probleme erst so richtig dramatisch losgehen. Also lass ich davon lieber die Finger.Momentan tropfe ich schon ständig,habe sämtliche Augentropfen schon durch, aber nach ca 15 Minuten ist der Effekt verpufft und es ist genauso schlecht wie vorher. Was bei trockenen Augen recht gut hilft, ist das "eye bag", eine wärmendes Augenkissen welches das Sekret in den Meibohm Drüsen flüssiger macht und somit für einen besseren Tränenfilm sorgt. Ich sehe nur noch zwei Optionen...Sklerallinsen, da sie ja wohl insbesondere bei Patienten mit trockenen Augen wie zb. nach Graft versus Host disease oder Sjögren S. angewendet werden. Nächste Woche habe ich bei einem Kontaktlinsen Anpasser einen Termin und ich werde es versuchen. Als letzte Option sehe ich eine Visian ICL Hinterkammerlinse,habe aber Angst vor dem Risiko der Katarakt Entwicklung. Ich war bereits bei Prof Kohnen in der Uniklinik Frankfurt vorstellig und er kann sich eine ICL durchaus bei mir vorstellen,ich wäre von den Messwerten auch geeignet. Ich habe grosses Vertrauen in ihn und er ist sicherlich ein TOP Operateur,aber null Risiko kann auch er mir nicht garantieren. Was ist wenn es schief geht? Das könnte ich mir wohl nie verzeihen an ein gesundes Auge gegangen zu sein. Aber Ich will mich einfach auch nicht damit abfinden müssen IMMER Brille zu tragen . Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Würde mich sehr über Antworten freuen,denn ich komm irgendwie nicht weiter und bin wirklich verzweifelt. Wenns mit den Sklerallinsen nicht klappt ,dann bleibt nur noch eine ICL und davor habe ich echt grosse Angst. Was ist mit den zuvor kurzsichtigen ICL Trägern von Euch ...habt Ihr Probleme mit der Akkommodation bekommen und somit dem Lesen in der Nähe? Und habt Ihr evtl. noch trockenere Augen durch die ICL OP bekommen? Als Kurzsichtiger hat man ja gewissermassen eine eingebaute Lupe und kann auf nahe Distanz sehr gut sehen. Ist dieser Vorteil nach Implantation der ICL verloren?
Freue mich sehr über Eure Antworten
Liebe Grüsse ,dagoo
dagoo
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 26
Registriert: 24.11.2014, 18:26

Re: Sklerallinsen? ICL? Sehr trockene Augen

Beitragvon rocketsigns » 26.02.2018, 18:57

Liebe(r) dagoo,

darf ich fragen wozu du dich nun entschieden hast? Ich habe auch sehr trockene Augen.

LG,
rocketsigns
rocketsigns
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 23
Registriert: 08.02.2018, 02:35


Zurück zu Kontaktlinsen / Contactlinsen / Orthokeratologie

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste