OperationAuge.de

News
Forum

Relex Smile Hamburg Erfahrungsaustausch

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Relex Smile Hamburg Erfahrungsaustausch

Beitragvon Anna1986 » 15.11.2017, 14:18

Hallo zusammen,

danke für eure Rückmeldungen! Donauwelle liegt richtig, gemeint hatte die Ärztin die Hornhautschicht ohne die oberste Schicht. Auf heutige Nachfrage liege ich rechnerisch insgesamt bei einer Dicke von 401 µm auf dem rechten Auge und 413 µm auf dem linken Auge. Ich soll mich hier im grünen Bereich bewegen.

Die heutige Nachuntersuchung war ok. Auf dem rechten Auge hatte ich 100 % Sehschärfe und auf dem linken Auge -0,25.

Insgesamt bin ich mit dem Sehvermögen zufrieden. Was mich noch stört, sind die trockenen Augen. Heizungsluft vertrage ich gar nicht und morgens nach dem Aufstehen ist der erste Griff das Tränenersatzmittel (Euro Eyes Tears). Ich habe heute von der Ärztin Artelac Lipids erhalten, die ich tagsüber zusätzlich tropfen kann und das Auge länger feucht halten sollen. Für die Nacht wurde mir Artelac Nighttime Gel in die Hand gedrückt. Mal sehen, wie lange ich mit den trockenen Augen zu tun habe.. Wie lange hat es bei dir gedauert, Choddi?
Relex Smile OP am 10.11.2017 bei Euro Eyes in Hamburg; Vor der OP: links -4,25 rechts: -5,00, auf beiden Augen eine Hornhautverkrümmung von -0,50.
Anna1986
schaut sich noch um
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.11.2017, 20:22
Wohnort: Hamburg

Re: Relex Smile Hamburg Erfahrungsaustausch

Beitragvon Choddi79 » 15.11.2017, 14:46

Die ersten 14 Tage waren wie gesagt sehr irritierend, ich hatte eigentlich konstant trockene Augen. Bin auch dann in Woche 2 nochmal zum Arzt damit, der mich aber beruhigt hat, die Trockenheit ist am Anfang normal und es war auch nicht besonders extrem - nur dadurch, dass ich damit nie Probleme hatte, kam es mir so vor.

Er hat auch gemeint, dass es nach der ersten Woche eher schlimmer wird bevor es dann wieder abklingt, was ich bestätigen kann und schon von mehreren gehört habe.

Prinzipiell hatte ich nach dem 1. Monat keine Beschwerden mehr, bzw nur noch selten nach hoher Augenbelastung, zB langer Arbeitstag am PC bei trockener Luft und auch hier eher schwach.

Ich habe die Tropfen übrigens relativ sparsam genommen bzw nach Woche 4 komplett abgesetzt, da ich der Meinung bin, dass dann eher ein kontraproduktiver Gewöhnungseffekt eintritt. Das ist jetzt allerdings mein subjektives Empfinden.

Außerdem hab ich relativ viele Karotten gegessen, das schien mir sinnvoller als Vitamin-A Salbe, keine Ahnung ob das stimmt, aber mir hat es geholfen ;-)
Choddi79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 61
Registriert: 25.08.2016, 13:14

Vorherige

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast