OperationAuge.de

News
Forum

Probleme mit einem Auge

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Probleme mit einem Auge

Beitragvon RIchtigSo » 13.06.2017, 11:53

Hallo zusammen,

ich habe auf beiden Augen eine Standard-Lasik durchführen lassen.
Dabei wurde jeweils eine starke Hornhautverkrümmung gepaart mit einer Weitsichtigkeit korrigiert.

Leider habe ich auch nach mehreren Monaten (Ooeration war mitte April) auf dem rechten Auge noch Ausfallerscheinungen.

Der Flap auf dem rechten Auge wurde nach 3 Wochen noch einmal geglättet, aber auch das hat nicht geholfen.

Lt. Arzt sind die Augen noch sehr trocken, jedoch bekomme ich das Problem auch durch intensives Tropfen (HyloCMOD, HyloGel und jetzt OptiPlus) das Problem nicht in den Griff.

Die Ausfallerscheinungen äussern sich vor allem am Abend, bei schwachem Licht und vor allem bei hohen Kontrasten.

Ich sehe, wohlgemerkt nur auf dem rechten Auge, starke Lichthöfe, vor allem wenn ich weiße Schrift/Symbole auf dunklem bis hin zu schwarzem Untergrund habe. Vor allem fällt es mir am Monitorarbeitsplatz aber auch Nachts beim Autofahren auf. So sehe ich die Reflektoren der Begrenzungsfosten zum Teil dreifach.

Tageweise habe ich sogar das Problem, dass ich nach dem Aufstehen bis zur Mittagszeit auf dem rechten Auge Probleme habe schwarf zu stellen, nach dem Blinzeln ist es oft verschwommen und ich habe immer das Gefühl, dass das rechte Auge nicht zu 100% scharf wird.

Ich war auch schon sehr häufig beim untersuchenden Arzt, häufiger als es die Pflichttermine eigentlich vorschreiben, auch macht er deutlich häufigere Termine aus, als der Regelplan vorsieht.

Alles in allem habe ich ein unsicheres Gefühl. Kann mir eventuell Tipps geben, was ich unternehmen kann? Ob es darauf hindeutet, dass eine NachOP benötigt wird oder oder oder?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße,
Richard
RIchtigSo
schaut sich noch um
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.04.2017, 10:54

Re: Probleme mit einem Auge

Beitragvon Citron » 18.06.2017, 12:57

Sind das dann nicht auch eher Mehrfachbilder, so wie bei mir? Ist mir zuerst auch nur bei Lichtern wie Ampeln aufgefallen und später habe ich dann gemerkt, dass Schriftzeichen z.B. in einer helleren Variante (grau anstatt schwarz) darüber oder daneben nochmal zu sehen sind. In der Bildersektion ist hier auch ein Bild davon.
Besonders von weitem fällt es mehr auf. z.B: eine Kirchtumspitze ist daneben nochmal zu sehen.
Ich benutze extra Befeuchtungsmittel ohne Hyaluron (obwohl der Arzt mir solches immer mitgeben wollte), da das bei mir in der Hautpflege total gefloppt hat und hier im Forum auch einige über einen ewigen Kreislauf des Tropfens berichtet haben und dass es besser wurde ohne.
Werte präoperativ/bei Voruntersuchung:
R: -2,75 ~ Cyl -1 ~ A 155
L: -3,25 ~ Cyl -0,75 ~ A 18
Letzte Brille von 2005:
R: -2,75 ~ -0,5 ~ 132
L: -3,0 ~ -0,25 ~ 24..........damit konnte ich noch sehr gut sehen.
Citron
schaut sich noch um
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.05.2017, 12:24

Re: Probleme mit einem Auge

Beitragvon RIchtigSo » 19.06.2017, 06:02

Sowas wie mit der Kirchturmspitze kann ich nicht berichten, aber ja, ich habe manchmal durchaus das Gefühl, dass es nach längerem nicht-Tropfen besser wird.
RIchtigSo
schaut sich noch um
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.04.2017, 10:54

Re: Probleme mit einem Auge

Beitragvon Citron » 24.06.2017, 16:19

Mit "besser ohne" hab ich gemeint, ohne Hyaluron, also nicht komplett auf Befeuchtung verzichten :!: . Sondern andere Tropfen.
Werte präoperativ/bei Voruntersuchung:
R: -2,75 ~ Cyl -1 ~ A 155
L: -3,25 ~ Cyl -0,75 ~ A 18
Letzte Brille von 2005:
R: -2,75 ~ -0,5 ~ 132
L: -3,0 ~ -0,25 ~ 24..........damit konnte ich noch sehr gut sehen.
Citron
schaut sich noch um
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.05.2017, 12:24


Zurück zu Komplikationen

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast