OperationAuge.de

News
Forum

Augenklinik in Tschechien (Lexum/Optegra)

Allgemeines, Komplikationen, Erfahrungsberichte, Links zu LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK im nichtdeutschsprachigen Ausland; Fragen zu Erfahrungen im Ausland

Moderator: Frankyboy

Re: Augenklinik in Tschechien (Lexum/Optegra)

Beitragvon calikalinka » 08.02.2017, 17:28

blindfisch01 hat geschrieben:Das wäre schön wenn es denn so laufen würde. Die machen ne Beratung am Telefon, schicken dir ne rechnung und dann fährst DU da alleine hin ! Vor Ort bei Lexum bist du auch alleine, von der meine-augenklinik.de ist keiner dabei. Es sprechen zwar auch schwestern und ärzte dort deutsch, aber letzten endes ist für ein Telefonat und ein paar Unterlagen der Preisaufschlag von fast 990 euro schon recht gierig. Ich kenne das Geschäftsmodell und auch die Klinik Lexum. Im letzten jahr hat die Lexum Klinik wohl fast 250 MIO CZK minus gemacht... da muss man sich nicht mehr fragen, ob es "druck" gibt auch patienten zu operieren, die evtl. mit was anderem besser beraten wären. der service danach ist GROTTENSCHLECHT!
Andere Kliniken machen Werbung mit einem Gutschein über 500 EURO, was auch ein Fake ist, denn der "Nachlass" bezieht sich auf den schon auf der Webseite durchgestrichenen PREIS. Es wird also der "reguläre" preis bezahlt. auch dort wird auf TEUFEL KOMM RAUS RELEX SMILE operiert, weil es mehr Geld bringt.

Wenn du unbedingt Geld sparen willst weil Dein BUDGET nicht mehr hergibt und Du auf das Renomee oder die äussere Erscheinung keinen Wert legst, gibt es bessere alternativen, wo einfach BESSER gearbeitet wird. Ich stecke in der Materie in PRAG tief drin, glaube mir!
und in die Türkei? das kommt wohl für einen MENSCHEN mit VERSTAND allenernstes nicht in frage!!!
Wenn Du an wirklich guten Kliniken interessiert bist, schreib mir einen PN.


Soweit ich das gesehen habe auf der Webseite bekommt man auch vor Ort eine deutschsprachige Begleitung an die Hand. Das gibt es wahrscheinlich bei vielen anderen Kliniken, zum Beispiel in Istanbul, nicht.
Woher beziehst du denn deine Informationen darüber, dass es der Klinik finanziell schlecht geht? Behaupten könnte man das bestimmt über viele der hier in "nichtdeutschsprachiges Ausland" genannten Kliniken.
Ich habe mich jetzt entschieden eine Relex Smile OP bei Meine-Augenklinik und Lexum in Prag zu machen. Die Beratung ist sehr ausführlich und Herr und Frau Wahl auch echt hilfsbereit.
Das schien mir auf jeden Fall sicherer als jetzt in die Türkei zu reisen.
Tschechien gehört schließlich zur EU und da gelten dann schon nochmal andere Standards als in Istanbul.
calikalinka
schaut sich noch um
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2017, 14:03

Re: Augenklinik in Tschechien (Lexum/Optegra)

Beitragvon Stefan026 » 08.02.2017, 19:44

Ja ja, "wahrscheinlich"

Dann beschäftigt Euch doch mal ernsthaft mit Kudret Göz in Instanbul bevor ihr sowas schreibt. Ärzte, Technik, Betreuung, Erfahrung, Qualitätsmanagemant, Kundenstamm, Behandlungsspektrum, ...
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 552
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Augenklinik in Tschechien (Lexum/Optegra)

Beitragvon blindfisch01 » 09.02.2017, 21:46

calikalinka hat geschrieben:
blindfisch01 hat geschrieben:Das wäre schön wenn es denn so laufen würde. Die machen ne Beratung am Telefon, schicken dir ne rechnung und dann fährst DU da alleine hin ! Vor Ort bei Lexum bist du auch alleine, von der meine-augenklinik.de ist keiner dabei. Es sprechen zwar auch schwestern und ärzte dort deutsch, aber letzten endes ist für ein Telefonat und ein paar Unterlagen der Preisaufschlag von fast 990 euro schon recht gierig. Ich kenne das Geschäftsmodell und auch die Klinik Lexum. Im letzten jahr hat die Lexum Klinik wohl fast 250 MIO CZK minus gemacht... da muss man sich nicht mehr fragen, ob es "druck" gibt auch patienten zu operieren, die evtl. mit was anderem besser beraten wären. der service danach ist GROTTENSCHLECHT!
Andere Kliniken machen Werbung mit einem Gutschein über 500 EURO, was auch ein Fake ist, denn der "Nachlass" bezieht sich auf den schon auf der Webseite durchgestrichenen PREIS. Es wird also der "reguläre" preis bezahlt. auch dort wird auf TEUFEL KOMM RAUS RELEX SMILE operiert, weil es mehr Geld bringt.

Wenn du unbedingt Geld sparen willst weil Dein BUDGET nicht mehr hergibt und Du auf das Renomee oder die äussere Erscheinung keinen Wert legst, gibt es bessere alternativen, wo einfach BESSER gearbeitet wird. Ich stecke in der Materie in PRAG tief drin, glaube mir!
und in die Türkei? das kommt wohl für einen MENSCHEN mit VERSTAND allenernstes nicht in frage!!!
Wenn Du an wirklich guten Kliniken interessiert bist, schreib mir einen PN.


Soweit ich das gesehen habe auf der Webseite bekommt man auch vor Ort eine deutschsprachige Begleitung an die Hand. Das gibt es wahrscheinlich bei vielen anderen Kliniken, zum Beispiel in Istanbul, nicht.
Woher beziehst du denn deine Informationen darüber, dass es der Klinik finanziell schlecht geht? Behaupten könnte man das bestimmt über viele der hier in "nichtdeutschsprachiges Ausland" genannten Kliniken.
Ich habe mich jetzt entschieden eine Relex Smile OP bei Meine-Augenklinik und Lexum in Prag zu machen. Die Beratung ist sehr ausführlich und Herr und Frau Wahl auch echt hilfsbereit.
Das schien mir auf jeden Fall sicherer als jetzt in die Türkei zu reisen.
Tschechien gehört schließlich zur EU und da gelten dann schon nochmal andere Standards als in Istanbul.



1.WARUM willst du bei MEINE AUGENKLINIK 1990 EURO für eine RELEX bezahlen, die LEXUM selbst für die hälfte anbietet? brauchst nur auf deren website zu gehen ( lexum.cz).
interessant ist dann auch die rechnung, ob LEXUm dir ne RECHNUNG über 1950 EURO gibt ??? wo es bei denen nur 1100 EURO kostet? ich denke nicht.
2. es ist IRGENDJEMAND in Prag der deutsch spricht.. d.h. es ist jemand von LEXUM dort, der deutsch spricht.
3. Das LEXUM diese Finanzielle Lage hat, kann man in Tschechien in den BÜCHERN/ JAHRESABSCHLÜSSEN einsehen !
4. habe ich 2 bekannte Frauen ( sekretärin anderer Kliniken / Plastische Chrirurgie und Dental Klinik), die beide mit dem Ergebniss"so la la" zufrieden ware, aber in der NACHBEHANDLUNG echte Probleme hatten. Reklamationen kannst Du da ganz VERGESSEN! logisch, bei diesem preis! der RUF ist eh leider nicht der beste was Service angeht, kannst Du gere mal selbst Nach recherchieren.
5. woher ich das weiss? weil ich in Prag lebe und arbeite und fast sämtliche Ärzte in Prag der grossen Kliniken kenne, da erfährt man dann auch, welcher Arzt alkoholproble hat, welcher BiPolare Störungen hat ( und damit starke stimmungsregulierende Medikamente nimmt), welcher Arzt bei "reklamationen" dann schon mal Bodyguards im Besprechungszimmer hat... etc.
ich weiss, welche Klinik für welche "augenwerte" die beste ist, neutral, weil ich sie alle kenne. Ich kann in jede Klinik hier Patienten schicken/verweisen. Aber es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig einem Patienten offensichtlich seine Augen wert sind. Es geht immer nur um BILLIG und EINFACH.

Wenn du einen Mercedes NEUWAGEN hast, würdest Du damit in eine Gammelige Hinterhof Werkstatt zum Service oder zur Reparatur gehen? wohl kaum...
Beim Auto sind die Menschen dann "vorsichtig" ..aber bei den Augen...

TÜRKEI, Sorry, aber WER IN DIE TÜRKEI FLIEGT, um GELD ZU SPAREN hat sie nicht mehr alle beisammen: Ich habe 2 Patienten, deren Augen , sagen wir es mal verharmlost: versaut worden sind. Die Op´s haben beide ca 1100 EURO gekostet.. jetzt kamen hinzu: Gutachterkosten ( musste selbst tragen, da die OP nicht von der Kasse bezahlt wurde, ergo auch keine Folgekosten)
gut und gerne 2500 EURO, die Übersetzung ins türkische: nochmals 600 EURO. Der Anwalt ca. 2000 EURO, Korrespondenzanwalt in der Türkei: den Selben betrag ( 1800 EURO) Flüge für Gerichtetermine ( 2x) und Gerichtsgebühren: nochmals 2800 EURO.
Ergebnis: 1x konnte das Türkische Gericht keinen Fehler der Klinik feststellen, alles für die Katz. Beim 2.Fall hat das Gericht Festgestellt, die Vollstreckung des Schadensersatzes bleibt aber aus, weil der Arzt keine Ausreichende Versicherung hatte.

So, und nun erzähl mir noch einer, das man KEIN IDIOT ist, sich so einem FINANZIELLEN RISIKO auszusetzen!

Die SEHFÄHIGKEIT hat bei beiden Patienten einer der hervorrangendsten Chirurgen Prags( wahrscheinlich in Europa) wieder einigermassen Herstellen können( incl. einer kompletten Hornhaut Transplantation, und bei dem anderen durch komplette Linsen Transplantate)

fahrt in die Türkei in den URLAUB , aber nicht wegen EURER AUGEN !

Für das Geld hätte man sich in D operieren lassen können UND eine WELTREISE gebucht !
blindfisch01
schaut sich noch um
 
Beiträge: 8
Registriert: 27.01.2017, 18:07

Vorherige

Zurück zu nichtdeutschsprachiges Ausland

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste