OperationAuge.de

News
Forum

Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

Beitragvon SherlockHolmes » 10.04.2014, 19:50

Einfach eine Rechnung reicht nicht. Eine Begründung für die OP stand jedenfalls bei mir drauf, damit keine doofen Fragen kommen ( wieso ? nicht erforderlich, hätte ja Brille tragen können, pp..)
Abgesehen davon hat eine Rechnung auf deutsch astrein übersetzt zu sein.

Egal, wurde - das ist richtig - ab einer zumutbaren Summe steuerlich berücksichtigt. Da ich recht viele Steuern zahle, konnte es also berücksichtigt werden.
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )
SherlockHolmes
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 297
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

Beitragvon DaniB » 11.04.2014, 06:41

Danke!
Ich werds versuchen, bei mir steht auf der Rechnung was mit den unterschiedlichen Werten drauf und der Sehleistung.
Vorher
li - 5,25 -0,5 143
re - 0,25 -0,75 85

LASIK am 06.11.2013 bei Care Vision, Dr. Wölfel, Nürnberg
Werte heute:
li 0,00
re 0,00
Visus 125% mit beiden Augen!
DaniB
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 116
Registriert: 15.10.2013, 07:53
Wohnort: Nordhessen

Re: Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

Beitragvon Stefan026 » 11.04.2014, 08:15

SherlockHolmes hat geschrieben:Einfach eine Rechnung reicht nicht....

... Abgesehen davon hat eine Rechnung auf deutsch astrein übersetzt zu sein.

Google mal nach "lasik steuererklärung". Gibt genügend Seiten die erklären dass schon lange die Rechnung reicht und davor hätte die Bestätigung von einem Amtsarzt kommen müssen. Brillen Rechnungen werden auch komplett akzeptiert. Mir sind auch noch nie Rechnungen abgelehnt worden.

Die Rechnung, die ich bekommen habe, ist übrigens in deutsch und lautet auch auf Euro, denn ich habe ja auch in Euro bezahlt. Somit ist eben auch keine Übersetzung erforderlich.
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 566
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

Beitragvon Frankyboy » 13.04.2014, 10:12

Meine Rechnung (und im Jahr darauf die meiner Frau) wurden auch ohne Begründung als außergewöhnliche Belastung problemlos anerkannt.

Viele Grüße
Frank
Femto-Wellenfront-Lasik bei Augentis (Optegra) in Krefeld am 21.10.2010
vormals
R: Sph -6,5; Cyl -0,75; Achse 25
L: Sph -5,5; Cyl -0,75; Achse 160

http://augenlaser.operationauge.de/femto-wellenfront-lasik-bei-augentis-krefeld-t8599.html
Frankyboy
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 1075
Registriert: 01.10.2010, 08:51
Wohnort: Am linken Niederrhein

2-Jahres-Bericht

Beitragvon SherlockHolmes » 29.03.2015, 18:48

Hi Leute, nach fast zwei Jahren nach der OP hier der derzeitige Stand, da ich evtl wochenlang wieder nicht hier sein werde.

Augen nach wie vor top. Bekomme langsam Probleme mit der Nahsicht, evtl Alterssichtigkeit.
Nachtfahrten etc kein Problem, nur irgendwie bei den Autobahn-LED-Anzeigen ( Tempo, Stau, etc). Kann das Lesen, aber irgendwie unscharf. Fokussiere ich Kennzeichen, hab ich keine Probleme.

Egal, Luxusprobleme, zumal das rechte Auge gefühlt besser geworden ist.
Obacht: War neulich verunsichert nach 8 Stunden Bildschirmarbeit, aber da waren nur die Augen müde.
Also traut Euch.
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )
SherlockHolmes
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 297
Registriert: 31.01.2013, 21:06

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste