OperationAuge.de

News
Forum

Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitragvon MrBuu » 28.11.2017, 15:26

Update:

Interessante Entwicklung. Nachdem die EE Tears alle waren, bin ich auf Hyabak umgestiegen. Das funktionierte soweit ganz gut doch irgendwie merkte ich dann doch dass der verringerte Hyalonanteil für eine etwas unschärfere Sicht sorgt. Also habe ich soeben Hylo-Gel mit einem 0.20% Anteil besorgt.

Zuerst war alles extrem milchig. Doch dann flashte es mich und ich sah auf beiden Augen scharf. Der Effekt verblasste so schnell wie er kam, aber interessant war es allemale.

Meine Schlussfolgerung ist dass die Hyabak Tropfen wohl nicht reichhaltig genug für mich sind und ich etwas reichhaltigeres brauche. Ich werde das wohl beim ersten Nachsorgetermin ansprechen und sehen was der Arzt dazu sagt.
MrBuu
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.11.2017, 01:00

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitragvon MrBuu » 29.11.2017, 12:46

Tag 6 Post-OP

Das Sehen schwankt heute extrem und subjektiv betrachtet schlechter als gestern. Da ich auf andere Tropfen umgestiegen bin frage ich mich ob diese hiermit was zu tun haben (Hylo-Gel).
Die Lichtempfindlichkeit wiederum hat deutlich nachgelassen.
Die letzten Tage hatte ich den Kontrast auf meinem Rechner auf 10% gesenkt und es wirkte immer noch ziemlich hell. Heute hat sich das ganze etwas normalisiert. Mal abwarten was der Tag noch ergibt.

EDIT: Nachdem ich mir SubiDubs Erfahrungsberichte dazu durchgelesen habe, und mein linkes Auge ähnlich seinem hinterherhinkt, bin ich etwas beunruhigt. Aber noch ist Zeit, zumal bei mir das Auge ja "quasi" zwei Mal operiert wurde. Aus logischer Sicht kann ich den schlechteren Eindruck so durchaus rechtfertigen. Es bleibt abzuwarten bis sich da was tut. Ich würde sagen es ist zwar besser als am Post-OP Tag, aber man merkt doch noch eine deutliche Abweichung zwischen links und rechts.
MrBuu
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.11.2017, 01:00

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitragvon Choddi79 » 29.11.2017, 20:08

wie gesagt, die ersten 2 Wochen ist der Seheindruck noch sehr instabil, bei dir wahrscheinlich umso mehr, da es wohl zu Schwellungen kam, was eigentlich nicht vorkommen sollte.

Aber auch wenn alles perfekt läuft, kannst du frühestens nach 1 Monat ein Fazit ziehen.
Choddi79
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 68
Registriert: 25.08.2016, 13:14

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitragvon MrBuu » 30.11.2017, 13:59

Post-OP Tag 7:

So heute hatte ich die zweite Nachuntersuchung. Das Ergebnis ist, eher enttäuschend.

Rechts erreichte ich lediglich einen Visus von 0.8
während links sich bereits mit 0.6 vergleichsweise schwer tat.

Der Doktor wirkte leicht beunruhigend, meinte aber das kann durchaus durch die Schwellung kommen und wir müssen einfach noch länger abwarten.

Gleichzeitig äußerte der Doktor seine Bedenken, dass wohl links ein Stück Restdioptrie vorhanden sein KÖNNTE, muss aber nicht.

Die Maschine selber (mit dem Luftballon etc) hat auf beiden Augen wieder 0.0 gemessen, das wäre wohl ein gutes Zeichen.

Subjektiv betrachtet finde ich das linke Auge hat von gestern auf heute bisschen Fortschritte gemacht, aber hinkt immer noch ziemlich hinterher.

Hab für die Nacht Corneregel bekommen, die Hylo-Gel hat der Doc abgesegnet. Mal sehen was sich da noch tut...
MrBuu
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.11.2017, 01:00

Re: Meine Relex Smile bei EE Düsseldorf

Beitragvon MrBuu » 06.12.2017, 23:13

Woche 2 Post-OP:

Eigentlich gibt es nichts zu berichten. Das Hämatom ist zwar weitesgehend zurückgegangen am linken Auge, doch die Sicht hat sich beidseitig nicht wirklich (zum positiven) geändert.

Es schwankt und wird mal schlechter, aber wirkliche Verbesserungen gibt es bislang keine.

Ich fange langsam an zu glauben, dass das auch so bleiben wird und mir wohl oder übel eine Nach-OP bevorsteht.

Der behandelnde Arzt war zwar optimistischer, doch auch er glaubte das links wohl Restdioptrie vorhanden sein könnte...

Momentaner Seheindruck:

Rechts, etwas 80%.
Links, 60, mit Tropfen manchmal 70%...

Also bisher kann man nicht wirklich von einem Erfolg bei mir sprechen...
MrBuu
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.11.2017, 01:00

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste