OperationAuge.de

News
Forum

Meine Erfahrung bei Lexum in Prag

Allgemeines, Komplikationen, Erfahrungsberichte, Links zu LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK im nichtdeutschsprachigen Ausland; Fragen zu Erfahrungen im Ausland

Moderator: Frankyboy

Meine Erfahrung bei Lexum in Prag

Beitragvon mkern2909 » 29.10.2018, 20:08

Nachdem ich ich dieses Forum für diverse Recherchen selbst genutzt habe, möchte ich nun selbst meine Erfahrungen (bei Lexum) an andere weitergeben: *einfach top!

Ich kann die Lexum-Klinik in Prag einfach nur empfehlen. Auf der Suche nach einer bezahlbaren und seriösen Augen-OP bin ich auf Lexum aufmerksam geworden. Ich habe mir vor 2 Jahren (November 2016) dort beide Augen im Alter von 37 per Relex-Smile korrigieren lassen (hatte jeweils ca. -5 Dioptrien). An einem Auge hatte ich danach noch eine Fehlsichtigkeit von -0,5 Dioptrien. Diese wurde anstandslos mit einer PRK-OP nach rund einem Jahr behoben.
Ich möchte anmerken dass ich bei der ersten Voruntersuchung aufgrund meiner trockenen Augen sowie einer Unklarheit bei der Vermessung des Auges von der Klinik als „Risiko-Patient“ abgelehnt worden bin, obwohl ich in Deutschland von einer „Laser-Kette“ anstandslos operiert worden wäre… Ein weiterer Arzt in Deutschland hat mir dies als sehr vorsichtiges Verhalten der Klinik umschrieben. Somit hatte die Klinik mein Vertrauen erhalten. Nach mehreren Monaten Augentropfen sowie Massage wurde mir die OP bei einer weiteren Voruntersuchung zugesichert und dann auch durchgeführt. Die Untersuchungen sowohl vor, als auch direkt nach der OPs als auch die Nachuntersuchungen haben für mich einen höchst professionellen und routinierten Eindruck hinterlassen. Auf Fragen wurde ohne Zeitdruck eingegangen, notwendige Medikamente kostenlos ausgegeben. Da kann sich die Laserkette in Deutschland (welche mich einfach operiert hätte) eine Scheibe abschneiden und auch eine Nachuntersuchung bei einem Augenarzt in Deutschland (auf Privatrechnung) war dagegen fast lächerlich.
Ich möchte mich hiermit ganz herzlich bei der damaligen deutschen Ansprechpartnerin Romana Kutakova bedanken, Sie hatte mir als deutschsprachige Mitarbeiterin die Ängste genommen und alle meine Fragen geduldig beantwortet. Ihre Nachfolgerin Caroline Hammerer hat mich dann bei der Nachkorrektur ebenso professionell betreut. Vielen Dank an Hr. Prof. Dr. Filipec der die erste OP durchgeführt hat und an Fr. Dr. Zapletalova die sich sehr einfühlsam der Korrektur und Nachkontrolle(n) angenommen hat. Sie haben mir ein Leben ohne Brille ermöglicht. Basierend auf meinen persönlichen Erfahrungen ist die Klinik einfach top! Freundliches Personal, routinierte und professionelle Abläufe sowie eine Ausstattung up-to-date.
Ich hatte mich direkt, also ohne eine Agentur, an die Klinik gewendet und nicht bereut.
Diese Bewertung habe ich völlig freiwillig geschrieben. Ich wurde nicht darum gebeten und habe auch keine Gegenleistung dafür erhalten. Meine Erfahrung, insbesondere der Vergleich in Deutschland, sowie meine Dankbarkeit, hat mich dazu bewegt.
mkern2909
schaut sich noch um
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.10.2018, 15:53

Zurück zu nichtdeutschsprachiges Ausland

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast