OperationAuge.de

News
Forum

Lasik fuer daheim!

Moderator: Frankyboy

Lasik fuer daheim!

Beitragvon ric456 » 02.11.2007, 23:48

Hallo,

ebay

hier kann man sich ein Lasik System fuer daheim fuer gerade mal 80.000 Euro kaufen... so nach dem Motto "ich bohr auch meine Zaehne selbst"
ist wahrscheinlich ein aelteres Geraet oder?
aber hey, nach 40 Operationen ist das Geraet abbezahlt :P

vergesst Istanbul, ich mach das fuer die haelfte!! :lol:
ric456
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 29.10.2007, 23:01

Lasik fuer daheim!

Beitragvon Spark » 06.11.2007, 12:34

Hi ric456, brauchst du noch einen Partner? :wink:
Aber tatsächlich handelt es sich um das aktuelle System von VisX,
das von AMO vertrieben wird.
http://www.amo-inc.com/products/laser-eye-surgery/ilasik/star-s4-ir-excimer-laser
Dieses System wird momentan von der englischen Kette Optical Express eingesetzt, die 2007 die deutsche Kette Visumed übernommen hat.
lG, Spark
Spark
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 288
Registriert: 14.03.2007, 19:12

Re: Lasik fuer daheim!

Beitragvon Glasbaustein » 06.11.2007, 15:18

ric456 hat geschrieben:aber hey, nach 40 Operationen ist das Geraet abbezahlt :P

Wenn Du dich dann noch nicht selbst weggelasert hast (..oder zumindest einige Extremitäten angesengt), dann könntest Du ab dem Zeitpunkt schwarze Zahlen schreiben. :P COOL!!!

Allerdings nicht für die Hälfte der Istanbul-Preise. Da müßtest Du dann noch bisserl länger bruzeln. 8)
R (Sph) = -4,75 (neuester Wert); (Cyl) = -0,5; (Ach) = 30
L (Sph) = -5,50 (neuester Wert); (Cyl) = -0,5; (Ach) = 165
Status: Noch ohne refraktive OP! Bild
Glasbaustein
Moderator
 
Beiträge: 447
Registriert: 29.05.2007, 14:26
Wohnort: Niedersachsen

Eigenlaser

Beitragvon Spark » 06.11.2007, 17:08

Hi ric456, hi glasbaustein, ihr seid dabei? Alles klar!
Standort wird auf jeden Fall das Ausland!
Deutschland ist nicht interessant.
Da wird einem das Leben so schwer gemacht.
Erst einmal brauchen wir die KRC-Kurse, zeitaufwendig und auch nicht billig. Dann die vorgeschriebene halbjährliche Wartung durch den Hersteller, Ersatzteile bzw. Wartungsvertrag, Medizinproduktegesetz, Sterilisationsvorschriften, Hygienevorschriften, Haftpflichtversicherung, Elektronikversicherung, Laserschutzbeauftragte, Gewerbeaufsichtsamt und letztendlich Einmalmaterial das nur einmal verwendet wird. Dann natürlich eine umfassende Aufklärung die der Patient auch noch verstehen muss. Als wenn das dann nicht reicht muss man am Ende auch noch Steuern bezahlen. Und dann sieht man Patienten aus dem Inland letztendlich wieder. Nee, nee Freunde, so macht erfolgreiches Unternehmertum nun doch wirklich keinen Spaß.
Sucht euch das Land aus, einzige Bedingung ist, dass es mindestens 1 Flugstunde entfernt ist.
Deutschland auf keinen Fall!
lG, Spark
Spark
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 288
Registriert: 14.03.2007, 19:12

Beitragvon Spark » 06.11.2007, 17:12

@ric456
P.S.
aber hey, nach 40 Operationen ist das Geraet abbezahlt :P

Berechne die 40 mal neu unter den obengenannten Vorraussetzungen.
lG, Spark-dein neuer Partner :? (Geschäftspartner! :wink: )
Spark
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 288
Registriert: 14.03.2007, 19:12

Nächste

Zurück zu Plauderecke

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste