OperationAuge.de

News
Forum

Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Update 4-Jahres-Bericht

Beitragvon SherlockHolmes » 26.02.2017, 15:53

Hallo Leute,

neulich beim Optiker: 0 Dioptrien links und rechts - auch keine Verkrümmungen -, alle Reihen gelesen. Rechtes Auge allerdings gefühlt etwas schlechter.

War aber da wegen vermuteter Alterssichtigkeit, die kleinen Buchstaben wirken so dünn beim Lesen. Eine billige Brille aus dem Supermarkt ( +1 Dioptrien ) brachte Erhellung.

Optiker-Messung: +1,25 Promille. Die Lesebrille ist super.
Diese Alterssichtigkeit kann man übrigens nicht weglasern, jedenfalls nach meinem Kenntnisstand, da das eh nur was mit der nachlassenden Augenmuskeltätigkeit zu tun hat.
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )
SherlockHolmes
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 297
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

Beitragvon Donauwelle » 26.02.2017, 19:06

Freut mich zu lesen, dass es wieder einmal eine absolut positive Langzeiterfahrung gibt. War aber fast zu erwarten, da bei dir von Anfang an alles perfekt lief :wink: .
LG
Donauwelle
Donauwelle
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 1260
Registriert: 14.03.2008, 18:08

Korrektur

Beitragvon SherlockHolmes » 27.02.2017, 11:48

es sollte natürlich nicht 1,25 Promille, sondern Dioptrien heissen

Allgemein: Kann weiter ohne Brille lesen, strengt nur an. Mit Brille gelingt mir dann die Umstellung auf Fernsicht viel besser, wobei man die Lesebrille nicht für Fernsicht verwenden kann, ist ja eher nur so was wie eine Lupe.

Insgesamt ist meine Sicht beidseitig nicht nur bei den festgestellten 0 Dioptrien Fernsicht, sondern subjektiv von extrem guter und scharfer Qualität. Wenn bei Dunkelheit und Regen Leute vor meinem Auto herschleichen, verstehe ich jedes Mal wie gut ich gucken kann - tags und nachts. Einzig LED- Lichter sind nach wie vor verwirrend.

Also traut Euch, Euch zu lasern, wenn die Sehschwäche gut überprüft, konstant ist und die Ärzte keine Bedenken haben. Ich schätze, je höher die Korrektur, desto höher das Risiko bzw die Dauer der Heilung.

Letztlich muss ich ja resümieren, dass mein rechtes Auge bestimmt 1 Jahr gebraucht hat bis ich beim jetzigen Stand war. Bis dahin war es immer gefühlt bei nur 95% der jetzt exzellenten Sicht.
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )
SherlockHolmes
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 297
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Update nach über 5 Jahren

Beitragvon SherlockHolmes » 06.10.2018, 10:27

Hallo liebe Liebenden,

es ist und bleibt toll, super sehen zu können.
Ich lese überwiegend mit Lesebrille plus 1 Dioptrien wegen der Alterssichtigkeit.
Am Strand mit Kontaktlinsen, frage mich, wie ich das früher ertragen habe.
Oder jetzt mit offenen Augen zu tauchen.
Habe keine trockenen Augen. Leider gewöhnt man sich an das überragende Gefühl, genial sehen zu können. Daher habe ich es heute in Erinnerung gerufen und hier auch gleich was geschrieben.
Das einzige was ich bereue: Mich nicht schon mit 30 lasern gelassen zu haben.
Alles Gute Euch
LASEK/PRK 08.04.2013 in Hannover
ehemals kurzsichtig mit ca - 2,5 beidseitig Endergebnis: um 140% mit exzellenter Sehqualität ( keine HALOs oder sowas )
SherlockHolmes
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 297
Registriert: 31.01.2013, 21:06

Re: Juchu, ich darf ( LASEK ) in Hannover

Beitragvon Martin287 » 20.10.2018, 16:20

Darf ich fragen wo in Hannover das war?
PRK am 13.10.14
Vorher beide Augen um -4, -5 Dioptrien.

Aktuell:
L: -0,5 HHV
R: -0,5 Sph; -0,5 HHV
Martin287
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 77
Registriert: 30.10.2014, 21:32

Vorherige

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste