OperationAuge.de

News
Forum

Femto-Lasik - Maus

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Femto-Lasik - Maus

Beitragvon Laralein » 10.02.2014, 13:53

Hallo,
da ich in diesem Forum vor meiner Lasik viele Berichte gelesen habe, möchte ich jetzt meinen dazu beitragen.

Ich hatte meine Femto-Lasik am 05.02.2014 bei sehkraft in Köln und bin super zufrieden.

Erst mal zu mir: Ich bin 22 Jahre alt und trage eine Brille seit meinem 4. Lebensjahr. Seit meinem 16. Lebensjahr haben sich meine Werte nicht mehr verändert, deswegen bin ich sehr zuversichtlich das sich da auch nicht mehr groß was ändern wird. Mit 15 bekam ich dann endlich meine 1. Kontaktlinsen, die ich seit dem nur noch getragen habe.
Ich hätte die Kontaktlinsen bestimmt noch viele Jahre tragen können, aber mich hat es immer sehr gestört die Linsen rein und raus zu fummeln und nicht mal eben ein Schläfchen auf der Couch zu machen oder sonstiges.
Da ein Bekannter seine Lasik bei Herrn Maus hat machen lassen und sehr begeistert war, habe ich mich auch für Herrn Maus entschieden.

Meine Werte vor der OP lagen bei ca -4,5 Dipotrie auf beiden Augen und einer HHV von ca - 2,0 und -3,0, nicht ganz so schlimm wie manch andere, aber schon sehr störend.

Am 10. Januar 2014 fuhr ich dann zum WalkIn Beratungszentrum nach Krefeld. Die Beratung war kostenlos und es wurden diverse Test gemacht, ob ich für die Lasik geeignet bin. Meine Hornhautdicke war perfekt, 615 u 617 mu(?), also stand der Lasik nichts mehr im Wege. Meine Fragen und Ängste konnte ich dort auch alle loswerden, denn die Frau hat selber Ihre Augen bei Herrn Maus lasern lassen. Fazit: Beratungsgespräch war einfach TOP!
Der Termin für die Femto-Lasik ging auch sehr flott, habe erst eine Woche vor meiner Lasik den Termin ausgemacht. (Hätte theoretisch am nächsten Tag gehen können, aber das war mir zu spontan :D)

Zum Tag der OP:
Am Mittwoch morgen (05.02.2014) war es dann endlich soweit. Mein Vater und mein Freund begleiteten mich. Da ich einen Kombi-Termin gemacht habe (Also Voruntersuchung und Femto-Lasik in einem) Sollte ich bis zu 4-6 Stunden einrechnen. Um 9:30 sollte ich dort sein. Gut das wir viel Zeit eingeplant haben, da es Verkehrstechnisch die reinste Katastrophe ist . Ohne Navi wären wir dort bestimmt nie angekommen. (Zum Glück ist mein Vater gefahren, ich wäre verzweifelt :D)
Dort angekommen wurden wieder diverse Test und Untersuchungen gemacht, dann ging es in den Keller, sozusagen das Privat-Wartezimmer. Dort gab es Snacks und Getränke und schöne gemütliche Sitze. Es wurden wieder ein paar Test gemacht die dann direkt an den Laser gehen. Anschließend lernte ich dann Herrn Maus kenne, er schaute noch einmal über meine Augen und ich konnte noch Fragen stellen, die ich aber dank des guten Beratungsgespräch nicht mehr hatte. Er fragte mich ob ich eine Beruhigungstablette haben möchte und da ich sehr aufgeregt und auch ein wenig ängstlich war, nahm ich diese auch. Ich hatte zwar nicht wirklich das Gefühl das ich da durch ruhiger wurde, aber was soll ich machen, da musste(wollte) ich jetzt durch.

Um halb 12 war ich dann an der Reihe, die nette Dame rief mich auf, zog mir eine Haube auf den Kopf und brachte mich in den OP Raum. Jetzt war ich richtig nervös und hatte auch richtig Angst muss ich sagen, aber ich habe es so gewollt. Also legte ich mich auf die Liege und zur Beruhigung bekam ich noch einen Knetball, den ich während der OP festhalten durfte. Die nette junge Dame gab mir dann die betäubenden Augentropfen. Ich kleiner Angsthase hatte Angst das die Tropfen nicht wirken, deswegen Fragte ich ob das auch reicht und ob ich vielleicht noch ein paar haben durfte - gar kein Problem! :D

Um 11:45 Uhr ging es dann los.
Erst wurde der Flap geschnitten. Das war der einzige Teil der Unangenehm war wegen dem Druck, aber überhaupt nicht schlimm ist, da es nach wenigen Sekunden vorbei ist. In dem Moment sieht man auch nichts. Also linkes Auge - kammer rein - Flap schneiden - Klammer raus - Watteding drüber - rechtes Auge selbe Prozedur. Ruck-Zuck fertig!

Dann schwenkte die Liege rum es zum eigentlichen Lasern.
Also wieder die Klammer rein und ins grüne Licht gucken. Vom öffnen des Flaps habe ich überhaupt nichts mitbekommen. Wenn der Flap geöffnet ist, sieht man ganz komisch, ich würde es als 'rau' beschreiben. Das Lasern ging dann auch sehr schnell und schwubedibubs ehe man sich versah hatte man die Schutzlinse schon drinnen und durfte das Auge schließen. Das andere Auge auch noch und schon war ich fertig.

Da der Ruheraum noch belegt war, blieb ich eine Gefühlte halbe Stunde auf der OP-Liege liegen. Zwischenzeitig kam die junge Dame vorbei und meinte ich könne doch gerne mal die Augen öffnen. Es war unbeschreiblich - ich sah wie Sie mich anlächelte, was ich früher nie hätte erkennen können.
Irgendwann ging es dann in den Ruheraum, mit einer Tasche in der sich diverse Tropfen, meine Brille, eine Schlaftablette + 2 Ibu, Augenklappen und die DVD meiner Lasik befanden. (Ich werde es noch bei Youtube.com hochladen). Anschließend noch einen kurzen Blick übers Auge geworfen von Herrn Maus - Schutzlinsen raus und ab nach Haus!

Während der Fahrt merkte ich dann wie es anfing unangenehm zu werden. Trotz Sonnenbrille konnte ich meine Augen nicht öffnen. Da wir eine 1 1/2 h fahrt vor uns hatten, behielt ich meine Augen die ganze Zeit über geschlossen. Kurz bevor wir zuhause waren plagte mich ein Bärenhunger und ich bestand darauf, das wir noch bei McDonalds was essen gehen. Ich hab mich dann in die dunkelste Ecke gesetzt und auf essen gewartet. Ich merkte das ich meine Augen schon langsam länger offen halten konnte. Ich hatte auch überhaupt keine Schmerzen. Als ich dann zuhause war, legte ich mich trotzdem noch für 2 Stündchen ins Bett. Die drüber geklebten Augenklappen störten mich nicht wirklich.
Abends habe ich mir dann meine LASIK angeschaut. Ich konnte schon perfekt sehen, es war halt nur ein wenig milchig.

1. Tag nach der OP
Die Sicht war immer noch ein wenig milchig. Es ist so als wäre man mit Kontaktlinsen eingeschlafen.
Ich konnte aber schon Auto fahren. Also morgens los zum nächsten Bahnhof und mit dem Zug zur Nachuntersuchung zu fahren. Bei der Nachuntersuchung hatte ich schon über 100% Sehkraft ! Da die Nachuntersuchung kurz war, hatten mein Freund und ich noch den ganzen Tag in Köln zur Verfügung und wir beschlossen den Kölner Dom zu besteigen (NIE WIEDER). Ich musste häufig Tropfen, da ich noch sehr trockene Augen hatte, aber zum Glück hatte ich meinen Freund dabei, der mich fleißig tropfte. Am Abend hatte ich schon meine härte Prüfung: Auto fahren bei Regen und Dunkelheit. Es hat funktioniert, war aber leicht erschwert durch die Starbust/Halos.
Die Sicht wurde von Tag zu Tag immer besser und ich war immer mehr begeistert, das milchige verschwand nach 1-2 Tagen.

Heute, Montag 10.02.2014, ist immer noch klare Sicht! Das einzige was noch da ist, sind die Starbust/Halos. Die werden mich bestimmt noch ein bisschen begleiten, dass macht aber nichts, da sie mich nicht besonders stören. Ich habe auch das Gefühl das sie aber auch von Tag zu Tag mehr verschwinden. Für die Raucher: Ich habe nach der Nachuntersuchung meine 1. Zigarette wieder geraucht. Beim rauchen generell hab ich versucht die Augen immer geschlossen zu halten, damit der Rauch nicht in meine Augen zieht. Die trockenen Augen werden auch immer besser, mein ich zumindestens.

Ab Mittwoch darf ich dann endlich wieder leicht übers Auge gehen, darauf freu ich mich, da meine Wimpern total verklebt von dem ganzen Tropfen sind. Ich muss zugeben, ich bin schon mehrmals mit einem Abschminktuch gaaaaaaanz vorsichtig drüber gegangen, um die Augen wenigstens ein bisschen zu reinigen.


Mein Fazit: Ich würde es immer wieder tun und kann es nur empfehlen!! Ich bin so glücklich, man hat direkt ein besseres Lebensgefühl.


Liebe Grüße,
Laralein
Laralein
schaut sich noch um
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.11.2013, 22:18

Re: Femto-Lasik - Maus

Beitragvon sweety1 » 20.03.2014, 22:20

Hallo laralein :)
Ich habe deinen Beitrag gelesen weil ich mir überlege meine Augen lasern zu lasen,entweder mit der femto-lasik Methode oder der relax smile Methode. Hast du dir auch beide Methoden überlegt ider stand das für dich nicht in frage? Bzw. Weist du etwas wg. dem flap der da ensteht bzw nicht mehr anwächst? Danke für deine Antwort und liebe grüße von sweety1
sweety1
schaut sich noch um
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.03.2014, 21:09

Re: Femto-Lasik - Maus

Beitragvon Laralein » 13.04.2014, 15:09

Hallo sweety1,
Sorry das ich jetzt erst antworte, habe lange nicht mehr rein geschaut.
Also ich hatte mich auch für die relax smile Methode interessiert, aber da diese Methode noch nicht so lange angewendet wurde, entschied ich mich doch für die femto Lasik. Vorallem gibt es die Lasik mit dem Flap schon viele Jahre ( ich glaub über 20 Jahre) und ich habe nie irgendwas negatives darüber gehört. Ob der wieder ganz anwächst weiß ich aber nicht 100%, aber ich habe dort gefragt ob die Stabilität der Hornhaut wieder so wird wie vorher und darauf bekam ich ein klares Ja. Ich bin mir sicher, dass dort eigentlich nichts mehr passieren kann.
Ich hoffe ich konnte dir helfen und kann dir die femto Lasik nur empfehlen! Vorallem weil durch dem femto Laser ein perfekter schnitt gemacht wird und daran nichts mehr schief laufen kann.
Infomiere dich gut nach einem guten Arzt und geh nicht nach dem Preis, sonst wirst du zum Versuchsobjekt.
An den Augen sollte man nicht sparen :)
Ganz liebe Grüße und solltest du noch Fragen haben, einfach melden :)
Laralein
schaut sich noch um
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.11.2013, 22:18

Re: Femto-Lasik - Maus

Beitragvon Laralein » 10.08.2014, 14:55

Kleines Update :
Ich war Anfang Juli bei der Nachuntersuchung und habe nun auf beiden Augen 125%. Trockene Augen habe ich auch nicht mehr. Habe schon 2 Monate nach der Lasik aufgehört zu tropfen, da die Augen nicht mehr trocken waren.
Ich würde mal sagen das alles super verlaufen ist und kann es nur empfehlen, denn es war die beste Entscheidung meines Lebens.
Aus meiner alten Brille habe ich eine Sonnenbrille gemacht, da das Gestell viel zu schade ist um es einfach liegen zu lassen.
Laralein
schaut sich noch um
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.11.2013, 22:18

Re: Femto-Lasik - Maus

Beitragvon Laralein » 30.11.2015, 16:32

Nachtrag 30.11.2015

Ich hatte heute meinen ersten Termin nach der Lasik bei meinem Augenarzt.
Er sagte mir, ich habe das beste Ergebnis aller Lasik Patienten, die er nachher untersucht hat.
Meine Sehschärfe liegt bei fast 160%, meine Hornhautdicke liegt zwischen 520 und 550 und mein Augeninnendruck bei 14. Also alles in einen ein perfektes Ergebnis und eine gelungene OP.

Ich kann immer nur betonen, dass es die beste Entscheidung in meinem Leben war!

Liebe Grüße, Laralein.
Laralein
schaut sich noch um
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.11.2013, 22:18

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste