OperationAuge.de

News
Forum

Achtung vor Relex Smile

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitragvon Loading » 18.10.2016, 20:26

Danke für die positive Rückmeldung. Ich hätte mir damals gewünscht das jemand so über die smile aufklärt. Für mich ist es zu spät. :cry: aber vllt gibt es andere die sich 2 mal überleg, ob sie sich als Versuchskaninchen stellen. Auch kann ich jedem nur das Buch von Walter sekundo empfehlen. Insbesondere den Teil von Meyer der auch zeigt wie man mit Leuten umgeht die zuviel wissen und was man einfach mal verschweigen sollte. :evil:

Bezüglich der englischen Literatur kann ich leider nur sagen. Ich hab keine Zeit und keine Lust die Texte zu übersetzen. Auch würde dann sicherlich ein Teil der Information verloren gehe.

Google translator soll aber angeblich immer besser werden. Die wesentlichen Informationen sollten dadurch auch klar werden.

Achja seit kurzem hab ich auch noch brutale schmerzen im Auge. Die Ärzte sagen aber nur ja kommt bestimmt von der Trockenheit.
Fühlt sich aber eher an wie ein brutaler Krampf im Auge.
Loading
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 93
Registriert: 22.03.2014, 19:42

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitragvon Waldquell77 » 22.10.2016, 19:40

@ Bluebird, ich gebe dir Recht, ohne Loading wäre vermutlich viel Hintergrundwissen über die Relex Smile - Methode garnicht erst bis in unseren deutschen Sprachraum vorgedrungen. (Wenngleich vieles vom Gesagten man auch schon erahnte.)

@ Loading, ich wusste ja nicht, dass dir das Übersetzen "Englisch/Deutsch" genauso viel Mühe bereitet wie mir. So gesehen möchte ich dich natürlich auch nicht überfordern.
(Letztlich schreibt von uns allen ja jeder so, wie er es gerne vorgefunden hätte von anderen, vor der OP. Und das im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten)
Dass du jetzt sogar auch noch Schmerzen im Auge hast, ist ja furchtbar. Ich wünsche dir alsbaldige Genesung.
Waldquell77
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 25
Registriert: 15.08.2016, 07:17

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitragvon eyeloveu » 05.01.2017, 16:42

Hallo allerseits,
bin neu hier und weiß leider nicht, wie zitieren geht. Ein paar Seiten vorher wurde der Hohlraum erwähnt, der nach der Behandlung durch das Entfernen des Llentikels entsteht. Entsteht dieser aber nicht genauso bei der Lasik (nur eben durch den Laser und nicht manuell)?
Zudem wurde mir gesagt, dass das Gewebe wie ein Klettverschluss wieder verwächst. Ich frage mich nur, wie lange das dauert.
eyeloveu
schaut sich noch um
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2016, 17:05

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitragvon Stefan026 » 05.01.2017, 16:52

eyeloveu hat geschrieben:Hallo allerseits,
bin neu hier und weiß leider nicht, wie zitieren geht. Ein paar Seiten vorher wurde der Hohlraum erwähnt, der nach der Behandlung durch das Entfernen des Llentikels entsteht. Entsteht dieser aber nicht genauso bei der Lasik (nur eben durch den Laser und nicht manuell)?
Zudem wurde mir gesagt, dass das Gewebe wie ein Klettverschluss wieder verwächst. Ich frage mich nur, wie lange das dauert.

Nein, es entsteht kein Hohlraum, da ja entweder direkt auf der Oberfäche gelasert wird (PRK, Lasek) oder eben ein Flap geschnitten wird, der hochgeklappt wird und dann eben die Oberfäche gelasert wird.
Der Flap hält fast sofort dank Adhäsion (wie Frischhaltefolie auf feuchter Folie; Du nennst es Klettverschluß). Später wächst er auch wieder an der Schnittkante mit der restliche Hornhaut zusammen. Das ist das gleiche, wie wenn Du Dich geschnitten hast.
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 540
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: Achtung vor Relex Smile

Beitragvon eyeloveu » 05.01.2017, 17:01

Aber, sorry wenn das jetzt medizinisch nicht versiert ist, ich will es nur einfach verstehen, muss nicht auch beim Lasern etwas "Material" entfernt werden, da ja die dicke der Hornhaut um die vollständige Sehstärke wieder zu erlangen verringert werden muss? In den wissenschaftlichen Artikeln heißt es immer, dass der Laser das verdampfen würde.
Bei mir ist mit ReLex Smile bis jetzt alles glatt gelaufen, allerdings habe ich mich durch die Forenbeiträge etwas beunruhigen lassen. Für mich hatte vorher eigentlich alles Hand und Fuß...
eyeloveu
schaut sich noch um
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2016, 17:05

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Kostenlose Beratung zum Thema Lasik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast