OperationAuge.de

News
Forum

2 Monate nach LASEK (Bratislava) noch sehr unglücklich

Sehbeeinträchtigungen wie Halos (Lichthöfe), Glare (Blendung), Starburst, Kontrastverlust (Schleiersehen) und Trockene Augen nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: 2 Monate nach LASEK (Bratislava) noch sehr unglücklich

Beitragvon Stefan026 » 08.10.2014, 21:04

Jango hat geschrieben:Ich weiß leider nicht, mit welchen optischen Zonen ich behandelt wurde oder wie groß meine Pupillen sind, aber ich lade euch hier mal meine Befunde hoch - vielleicht könnt ihr ja irgendwas rauslesen. Die beiden Pupillendarstellungen sind von Oktober 2013, der andere Befund von direkt nach der Op.

Die optische Zone steht in op1.jpg unter 6. Ablationszone und war somit 8.44 mm und 8.66 mm und somit sehr groß und entspricht den 8,5, die junge Leute oft als Dunkelpupille haben und manche hier gern gehabt hätten, die nun im Dunklen scharf umrandete Ringe (zusätzlich zu möglicherweise auch vorhandenen normalen Halos) um Lampen sehen.
Üblich sind aus gutem Grund (Stabilität der Hornhaut) eher 6,0 bis 6,5 mm aber man hat sich wohl wegen den guten Werten von 581 μm und 583 μm mehr getraut.
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 566
Registriert: 18.03.2014, 14:12

Re: 2 Monate nach LASEK (Bratislava) noch sehr unglücklich

Beitragvon martin816 » 16.08.2018, 11:14

Hey Jango,

wie geht's Dir denn jetzt nach einigen Jahren? Ist die Nachtsicht noch besser geworden?

Alles Gute
Martin
R: -3,5 sph; -0,25 cyl
L: -3,5 sph; -0,5 cyl
...noch(?) keine refraktive OP...
martin816
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 26.07.2012, 12:19

Vorherige

Zurück zu Komplikationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste