OperationAuge.de

News
Forum

Femtolaser done!

positiver als auch negative persönliche Berichte vor / nach LASIK, Femto-LASIK, LASEK, Epi-LASIK, PRK...

Moderator: Frankyboy

Re: Femtolaser done!

Beitragvon krace1984 » 11.09.2016, 05:08

Danke Stefan. Das ist tatsächlich ein kleiner Widerspruch.

Mit Augen "schonen" meinte ich wirklich nicht am Bildschirm arbeiten. Aber auch Wind, Wasser und Sonne meiden.

Der erste Punkt ist einfach Jobabhängig.
Streng genommen kann ich mich auch drei Monate krank schreiben lassen wenn der Arzt mitspielt.

Leider sind bei uns die Optiker ein vielfaches teurer.
Andi
Andreas
krace1984
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 309
Registriert: 18.02.2010, 12:06

Re: Femtolaser done!

Beitragvon SachaCH » 26.09.2016, 08:39

Also, ich hatte letzten Freitag eine weitere Untersuchung (3 Wochen nach der OP).

Die Werte rein vom Sehen seien nicht so schlecht, halt immer noch alles Verschwommen und Doppelt. Der Grund sei, dass es immer noch eine HH Verkrümmung hat. :(

Aus diesem Grund müssen beide Augen nochmals operiert werden. :(

Und da sich die Augen in den kommenden Monaten noch verändern werden, kann ich erst im Januar operiert werden.
Ich werde mir nun bis dahin eine Übergangsbrille besorgen.... 8)
SachaCH
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.08.2016, 12:30

Re: Femtolaser done!

Beitragvon jericko » 05.12.2016, 13:04

Hallo Sasha

Ich habe gelesen das ihre Op nicht die gewünschten Ergebnisse gebracht hat. Wenn Sie ihre Sicht mit Brillen wieder hinbringen können, würde ich nicht nachlasern auch nicht wenn nichts mit Brille geht. Habe leider auch eine Femto hinter mir über 2 Jahre jetzt und kann ihnen nur davon abraten, bei allen von denen ich gelesen hab die sich nachlasern liessen wurde es schlimmer. Mein Tip, Finger weg von dem Mist.

PS: Wohne auch in der Schweiz.
Sie können mir jederzeit eine E-Mail schreiben.

Gruss
jericko
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 23.10.2015, 14:57

Re: Femtolaser done!

Beitragvon SachaCH » 21.12.2016, 20:23

Hallo Leute,

Ich hatte nun gestern meine Untersuchung um einen OP Termin zu nehmen. Der Doc möchte nun vorerst das schlechtere linke Auge Nachlasern. Der Termin ist mitte Januar.

Was mich nun aber erstaunt hat und etwas verunsichert ist, dass sie gestern bereits die definitive Messung für die OP vorgenommen haben. Aber die OP ist doch erst mitte Januar. Auf meine Frage ob sich den dies bis dahin nicht mehr verändern würde, meinten sie "Nein das wäre ja nicht gut, wenn sich die HH bis dahin noch verändern würde"

Ist dies so? Kann ich dies sorglos angehen? Verändert sich dies in den 3-4 Wochen wirklich nicht mehr?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Sacha

Danke Jericko für deinen Einwand. Werde etwas danach Suchen im Netz. Wie die Erfahungswerte sind und so. Dr. Aus der Au meint es sei kein Problem und es müsse nur ganz wenig korrigiert werden... Hm!
SachaCH
Forums-Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.08.2016, 12:30

Re: Femtolaser done!

Beitragvon Stefan026 » 21.12.2016, 20:34

SachaCH hat geschrieben:
Was mich nun aber erstaunt hat und etwas verunsichert ist, dass sie gestern bereits die definitive Messung für die OP vorgenommen haben. Aber die OP ist doch erst mitte Januar. Auf meine Frage ob sich den dies bis dahin nicht mehr verändern würde, meinten sie "Nein das wäre ja nicht gut, wenn sich die HH bis dahin noch verändern würde"

Ist dies so? Kann ich dies sorglos angehen? Verändert sich dies in den 3-4 Wochen wirklich nicht mehr?

Mit Deiner Argumentation dürftest Du Dich auch im Januar nicht lasern lassen, da sich bis Februar die Werte wieder ändern können.

Anders herum formuliert; je länger Du mit der Relasik wartest, um so besser, da ja noch nicht mal ein halbes, geschweige ein ganzes Jahr vorbei ist.

Eigentlich sollten die kurz vor der geplanten Relasik noch mal die Werte bestimmen, um zu sehen, ob dort in den verganenen Wochen noch Änderungen passiert sind und in dem Falle die Relasik weiter zu verschieben.
Stefan026
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 535
Registriert: 18.03.2014, 14:12

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Patientenberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast